Frage von h060715, 33

Wie kann ich meinen Ausbildungsvertrag kündigen (Tierpflegerin)?

Ich habe meinen Lohn noch nie pünktlich bekommen weder noch habe ich seid ich meine Ausbildung angefangen habe (01.08.2015) etwas über die Tiere erfahren beziehungsweise haben sie mir nie was beigebracht, ich weis nicht was für Medikamente ich den Tieren verabreiche. Ich habe erst letzten Donnerstag gesagt bekommen das ich mein Berichtsheft führen muss wovon ich auch nichts wusste ( mir wurde noch nie was darüber gesagt), jetzt soll ich alle 3 Monate nachtragen, Ich mache so viele Überstunden und darf sie nicht mal eintragen, und meine freien Tage werden mir auch so oft gestrichen. Manchmal muss ich sogar 12 Tage durch arbeiten und das von 08.00-18.00 Uhr. Meinen Ausbildungsvertrag habe ich blanko bekommen und sollte ihn einfach unterschreiben. Ich fühle mich einfach so ausgenutzt und wie eine 450€ Basiskraft. Ich bin nervlich am Ende und ich habe keine Lust und Kraft mehr für diesen Beruf.

Meine Frage jetzt, kann ich fristlos Kündigen? Nebenbei ich bin Minderjährig Das andere Problem ist das ich mich nicht traue zu Kündigen..

Antwort
von Marius27021995, 28

wende dich an die handwerkskammer die helfen dir ( neuen betrieb zu suchen und so)

Antwort
von Akka2323, 19

Rede mit Deinem Berufsschullehrer.

Antwort
von Aprikoko, 33

hartes stück

versuche mit deinem AG einen Aufhebungsvertrag zu vereinbaren um die Künfigungsfrist zu umgehen. ansonsten fristgerecht kündigen. ich würde auch von einem RA rechtliche Schritte einleiten lassen da dein AG hiernach gegen mehrere Gesetze verstößt

Antwort
von marvin1995oo, 19

anzeigen und schadensersatz einklagen ...

sowas ist einfach das aller letzte 

du kannst fristlose kündigen solange du in der probezeit bist brauchst auch keine Begründung abgeben

lg

ps : viel Glück

Antwort
von sabbelist, 21

Hier werden eindeutig alle Gesetze, die für Auszubildende gelten gebrochen, ob es die Arbeitszeit, die Ruhezeit,, Urlauszeit, Überstunden und Ausbildungsvertrag geht. Wende Dich so schnell wie möglich an die IHK (Industrie und Handelskammer). Die werden Dich über das weitere Vorgehen beraten und gerichtliche Schritte gegen dieses Unternehmen einleiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten