Frage von QuestionAmHaven, 45

Ausbildung, ist es das wert?

Hallo!

Ich fange meine Ausbildung morgen an, habe aber jetzt schon im Kopf zu wechseln. Habe das mit meinen Eltern abgesprochen und die sagen, dass ich, bevor ich kündige, auf jeden Fall eine andere Stelle suchen muss, die mich für 2017 nimmt. Okay, das kommt mir ganz gelegen, denn wenn ich innerhalb der Probezeit was Neues finde und Kündige, dann hätte ich noch ein paar Monate Zeit, die ich gut gebrauchen kann für andere Projekte. Aber das ist nicht der Hauptgrund. Ich müsste täglich insgesamt 3 Stunden Zug fahren und mein Betrieb übernimmt nichts an den Fahrtkosten. Heißt 200 € im Monat weniger Gehalt (ok, meine Eltern würden mir Beisteuern aber das nehme ich nicht an, wieso auch?). Das nächste ist, dass ich mich mittlerweile für einen anderes Themengebiet mehr interessiere. Glaubt ihr, dass andere Betriebe das verstehen? Es kommen ja sicher die Fragen:

"Wieso möchten Sie von ihrem derzeitigen Betrieb weg?" Antwort: Fahrtkosten, lange Fahrten, Interesse am anderen Themengebiet

"Wieso haben Sie sich für die Stelle beworben, wenn sie doch so weit weg ist." Antwort: Habe mich auch dort beworben und es auch schlussendlich angenommen, weil ich keine andere Stelle (und erst recht keine in meiner Nähe) bekommen habe.

Was sagt ihr? Bitte spart euch Vorwürfe, ich wollte das damals machen und das war eben tatsächlich die einzige Möglichkeit. Habe jedoch jetzt einen Beruf gefunden, der mir sehr gefällt (war beim jetzigen nicht der Fall, allerdings keine Alternativen).

Antwort
von DerHans, 11

Eine Alternative wäre doch eine Wohnmöglichkeit in der Nähe deines Ausbildungsplatzes. Dabei hättest du Anspruch auf BAB

Kommentar von QuestionAmHaven ,

ich bin 16 und bleibe da wo ich bin wohnen :DD

Antwort
von huegelchen, 12

Da bin ich dann mal voll bei Deinen Eltern. Wenn Du eine neue Ausbildungsstelle hast, erst dann sollte Du die jetzige kündigen. Solltest Dir aber auch klar darüber sein, dass es jetzt innerhalb der Probezeit sein sollte. Denn danach kommst Du nicht mehr so einfach aus dem Vertrag raus.

Bist Du Dir mit dem neuen Berufswunsch denn auch sicher, dass Du ihn in Deiner Nähe finden kannst? Nicht, dass Du mit der neue Stelle dann Probleme mit der Entfernung hast.

Im Deiner späteren Laufbahn kann es Dir auch passieren, dass Du längere Arbeitswege hast. Haben zigtausende Menschen auch heute schon. Flexibilität gehört nun mal dazu. Evtl. muss man für einen guten Job auch mal umziehen.

Antwort
von Emenate, 15

Mach dir keine Gedanken darüber, was andere sagen bzw. ob sie zweifeln. Wenn die Stelle nicht mehr zu deiner aktuellen Situation passt, dann höre damit auf. Du bist vermutlich noch jung und hast nichts zu verlieren. An eine Rente ist für die neuen Generationen ohnehin nicht mehr zu denken, deshalb ist es umso wichtiger, dass man einen Beruf findet, der Spaß macht.

Ich hatte ein ähnliches Problem. Die Entfernung verursachte recht hohe Benzinkosten, ca. 100-120 Euro und das ist in der Ausbildung, wo man ohnehin schon wenig verdient, natürlich ein großer Verlust, da man ja zusätzlich noch weniger Zeit hat. 

Treffe also jetzt den richtigen Entschluss, solange du noch kannst. Es bringt überhaupt nichts, sich da durchzuquälen und deine Zeit und Lebensfreude zu opfern. 

Antwort
von thomastousios, 16

Wenns du es nicht willst dann hör auf keiner hat dir was zu sagen .. mach dir ein schönes Leben..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten