Frage von FH1709, 16

Ausbildung in neuer Stadt, Bewerbung formulieren?

Hallo,

Ich bin vor kurzem 18 Jahre alt geworden und hab einen Realschulabschluss, den ich im Sommer 2015 erhalten habe. Nach der Schule hab ich leider nicht direkt eine Ausbildung angefangen( ja, ich weiß total dumm). Zurzeit lebe ich zuhause bei meinen Eltern in bei Bayern. Nur irgendwie träume ich schon länger davon, von zuhause auszuziehen und in einer größeren Stadt(Köln oder Hamburg) zu leben. Jetzt wollte ich fragen, wie ich das am besten in eine Bewerbung rein schreibe, da es ja erstens schon mal ein großes Problem sein dürfte, dass ich 2 Jahre eigentlich nichts getan habe und zweitens ich wo ganz anders lebe. Meine Eltern würden mich denke bei der Wohnung etc. finanziell unterstützen, vllt kann man das ja erwähnen.

LG

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung & Bewerbung, 9

Hallo FH1709,

diese ganzen Sachen spielen für die Bewerbung keine Rolle und demzufolge solltest Du sie auch gar nicht erwähnen.

Eine Bewerbung ist dafür da, Werbung für sich zu machen, nicht um sich für irgendetwas zu rechtfertigen.

Und ansonsten: der gleiche Rat wie immer in solchen Fällen: schreib einen
Entwurf und stell ihn hier zwecks Verbesserungsvorschlägen ein (bitte
vollständig und anonymisiert)!

Anregungen findest Du in der einschlägigen Ratgeberliteratur oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Antwort
von PiBuddy733, 3

Bei den 2 fehlenden Jahren kann ich dir nicht helfen, da ich das BFJ gemacht habe und dann eine Ausbilung angefangen habe.

Aber mit dem Umzug kommen die in der Regel auf dich zu mit Fragen wie "Warum haben Sie sich in Hamburg, Köln, Berlin beworben"

Das musst du nicht umbedingt in die Bewerbung packen.

Antwort
von safur, 10

Da wenn du nix gemacht hast - dann ist da halt auch nix :)

Kommentar von judgehotfudge ,

Drogen?

Kommentar von safur ,

Wie Drogen? :)
Mein Rat ist doch 1:1 was du auch erzählst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community