Frage von henni789, 24

Ausbildung in der Bank oder andere Alternative?

Ich werde in diesem Jahr mein Abitur absolvieren und stehe nun vor der Entscheidung welchen Berufsweg ich einschlagen werde, wobei ich recht unschlüssig bin. Eigentlich war mir schon von Anfang an klar das ich eine Ausbildung machen möchte, da ich Geld verdienen will nach der Schule. Meine Interesse gelten den Finanzen(Geld etc.), Immobilien, Börse, Verkaufen, Autos und der Umgang mit Menschen. Habe mich für ein duales BWL Studium beworben und in der Bank. Habe für beides eine Zusage, wobei ich das duale Studium aufgrund des erhöhten Stresses und dem beteiligten Unternehmen und dessen Bezahlung jedoch nicht bevorzugen würde. Bei der Bankausbildung und anschließenden Weiterqualifizierungen habe ich aber bedenken, der Bankkaufmann ist im Volk nicht gut angesehen und man muss den Leuten das andrehen was man vorgeschrieben bekommt oder? Was würdet ihr mir empfehlen, trotzdem eine Bankausbildung? Habt ihr Erfahrungen? P.S. eigentlich wollte ich mich schon immer selbstständig machen und müsste daher eeeeeigentlich ins Handwerk, da sehe ich gute Chancen. Ist aber ein komischer Schritt mit Abitur.

Antwort
von aurel88, 12

Ich kann dir aus meiner eigenen Erfahrung berichten.

Ich habe nach meinem Abitur den selben Gedanken gehabt, wie du. GELD! Ich habe mich also auch für eine Berufsausbildung entschieden. Auch als Bankkaufmann. Grundsätzlich wirst du natürlich dafür ausgebildet am "Markt" Kunden zu beraten. Das ist auch das, was ich heute noch gerne mache. Du wirst also in der Ausbildung sehr viel Kundenkontakt haben.

Auch wenn das Ansehen gelitten hat, ist die Ausbildung vom vermittelten Wissen und Anspruch richtig gut. Danach kannst du in so gut wie jeden kaufmännischen Bereich einsteigen, da du sehr breites Wissen vermittelt bekommst.

Eine Möglichkeit, die danach auch noch besteht und häufig genutzt wird, ist ein Studium entweder anzuschließen oder parallel zum Job nach der Ausbildung zu beginnen. Dir liegt also jede Möglichkeit auch hinterher offen, falls du dich entweder spezialisieren oder aber umorientieren möchtest.


Ich wünsche dir viel Erfolg und Freude in deinem Berufsleben!


Antwort
von robi187, 19

mache einfach ein duales studium dann hast du beides bank bwl und geld.

z.b.

https://www.vr.de/karriere/schueler/duales-studium.html

dann kanst später immer noch was anderes machen zb steuerberater usw


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community