Frage von MyMy1988, 72

Ausbildung Hebamme Frankfurt?

Ich bin 27 und lebe in Frankfurt. Ich möchte super gerne eine Ausbildung zur Hebamme machen. Kann mir jemand vllt sagen wie ich mich am besten bewerbe und welche Ausbildungsstätte es in der Nähe von Frankfurt gibt? Hab bis her leider noch kein Praktikum gemacht. Aber ich bin zweifache Mutter und weis daher was auf mich zu kommt.

Antwort
von isebise50, 30

Die nächsten Hebammenschulen in der Nähe von Frankfurt sind in Wiesbaden, Mainz und Aschaffenburg.

Schau mal unter:

http://www.ausbildung-hebamme.de/Bewerbung-Hebammenausbildung.html

Da gibt es viele Informationen rund um die Hebammenausbildung und nützliche Tipps zur Bewerbung.

Auch gibt es mittlerweile einen Bachelorstudiengang (z.B. in Bochum, Fulda und Berlin) zur Hebamme.

Ein Praktikum ist zwar keine zwingend vorgeschriebene Zugangsvoraussetzung, auf jeden Fall - sowohl um einen Einblick in den Beruf zu erlangen als auch um deine Chancen bei deiner Bewerbung für einen Ausbildungsplatz zu erhöhen - empfehle ich dir jedoch eins.


Alles Gute für dich und viel Erfolg!

Kommentar von MyMy1988 ,

Danke dir erstmal für die Antwort. Die Sache ist das ich mich für Oktober 2016 bewerben möchte. Das bedeutet ich muss mich bis Ende Februar bewerben und bis dahin habe ich noch kein Praktikum. Würde es helfen in die Bewerbung zu schreiben das ich bereit bin bis Oktober eins zu machen?

Kommentar von isebise50 ,

Ich würde zumindest erwähnen, dass du nach abgeschlossener Familienplanung und zur beruflichen Neuorientierung "auf der Suche bist...", "in Aussicht hast..." oder "zum Soundsovielten beginnst..." - ein bisschen Trommeln gehört zur Musik... :)

Von "bereit sein" würde ich nicht sprechen, dass hört sich nach "wenn es denn sein muss..." an.

Eine Praktikantin (ob nun für zwei Wochen oder drei Monate) nimmt unentgeltlich eigentlich jedes Krankenhaus zum Einsatz im Kreißsaal und/oder auf der Wochenstation. Auch kannst du dich z.B. in einer Hebammenpraxis oder bei einer Freiberuflichen erkundigen, ob du sie begleiten darfst.

Viel Spaß und gutes Gelingen!

Antwort
von Wuestenamazone, 45

Da klapperst du am besten die Krankenhäuser ab. Ich komm aus der Gegend. Da gibt es genug Krankenhäuser

Kommentar von isebise50 ,

Was soll MyMy1988 "abklappern"?

Die Ausbildung zur Hebamme erfolgt nicht in "irgendeinem" Krankenhaus, sondern an einer der 58 Hebammenschulen in Deutschland oder als Hochschul-Studiengang Hebammenkunde.

Antwort
von BabyBaylee, 18

Nur weil du zweifache Mutter bist, weißt du keinesfalls was als Hebamme auf dich zukommt. Schließlich hast du es nicht nur mit glücklichen Geburten und Nachsorgeterminen zutun, sondern auch mit Todgeburten, Frühgeburten die dann eventuell sterben und vieles mehr. Ob du DAS verkraften kannst ist die Frage. Als Hebamme darfst du kein Privatleben mit in den Beruf bringen, sondern hochkonzentriert und gewissenhaft handeln. Völlig egal ob man Mutter ist oder nicht, schließlich lernt man den Umgang mit Babys während der Ausbildung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community