Frage von Annimausy95, 74

Ausbildung geschmissen oder gekündigt worden, hat man ein Recht auf Arbeitslosengeld?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sozialtusi, 63

Abgebrochen oder raus geschmissen? Welches Lehrjahr?

Kommentar von Annimausy95 ,

Ich habe noch nichts abgebrochen oder bin noch nicht gekickt worden, bin im 3 Lehrjahr.. es waren 2 Fragen ? 

Kommentar von ellaluise ,

Eigenkündigung oder selbstverschuldete Kündigung ergibt eine Sperrzeit ( und 2-3 Jahre verschwendete Zeit)

Einem Azubi kann man im 3.Lehrjahr eigentlich nicht mehr regulär kündigen!

Theoretisch besteht Anspruch auf ALG1 (auch nach Ende der Ausbildung) aber die Höhe reicht sicherlich nicht für den Lebensunterhalt, also müsste ergänzend ALG2 beantragt werden.

Wenn der Ausbildungsplatz unerträglich ist, sollte man mit Hilfe der zuständigen Kammer versuchen den Ausbildungsplatz zu wechseln oder die Zähne zusammen beissen.

Kommentar von Annimausy95 ,

Witzig, ich nehme schon anti-depressiva , weil ich dort von 8 Weibern heftig gemobbt werde, bin für 2 Wochen voraussichtlich Krank geschrieben.. wo ich gearbeitet habe, bin ich jeden Tag aggressiv nach Hause gekommen hätte am Liebsten jeden Tag meine Wohnung aufs neue Auseinander genommen.. man kann leicht etwas sagen als außenstehender.. und Danke für die Antwort :)

Kommentar von sozialtusi ,

Was hast du denn gegen die Antwort? Sie ist sachlich völlig richtig.

Kommentar von Annimausy95 ,

Das war nicht böse gemeint, es war darauf (mit dem Zähne zusammen beißen und durch) bezogen, hätte mich auch besser ausdrücken können, sorry :)

Antwort
von Win32netsky, 74

Was denn nun geschmissen oder gekündigt, dass ist ein großer Unterschied für das Amt.

ALG wirst Du nicht bekommen.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community