Frage von Tobig1311, 35

Ausbildung fertig, 1 Monat fest angestellt bevor ich in einen anderen Job gehe. unbezahlter Urlaub möglich?

Hallo, ich habe eine etwas komischere Frage bzg. meines Arbeitsverhältnisses.

Am 30.06.16 habe ich eine Ausbildung abgeschlossen. Ich habe mich aber während der Ausbildung intern für einen anderen Job beworben, und habe eine zusage für den 01.08.2015.

Jetzt wurde ich von meinem Arbeitgeber für einen Monat in eine andere "Filiale" versetzt, die ca. 20Km von mir entfernt ist. (das ist nicht das Problem) In dieser "Filiale" habe ich aber eine andere Aufgabe die ich machen/lernen muss, nur weil dort ein Mitarbeiter fehlt. Das heißt ich werde 2-3 Tage eingearbeitet und soll dann Ware ausfahren wo ich mich garnicht auskenne.

Ich fragte meinen Ausbilder, ob ich nicht 1 Monat einfach zuhause bleiben kann, ohne bezahlt zu werden und darauf hin sagte er "Das geht nicht, es muss alles lückenlos sein." Die Entscheidung darf doch aber ich selbst treffen, oder nicht? Zumal ich in diesem Monat für 1,5 Wochen im Urlaub bin. (das wurde einfach ignoriert, Urlaubstage habe ich keine mehr)

Das heißt, ich muss so oder so einfach so zuhause bleiben, weil den Urlaub will ich nicht stornieren) Jetzt habe ich aber Angst, dass der Arbeitgeber mir den anderen internen Job wieder absagt, bzw. den Vertrag einfach kündigt/aufhebt.

Den Vertrag für den anderen Job habe ich aber schon unterschrieben und habe ihn auch schon unterschrieben wieder zurück bekommen.

JETZT DIE FRAGE:

Wenn ich jetzt für den Monat einfach so zuhause bleibe (also wenn ich das dem Personalplaner so erkläre) Darf der Arbeitgeber den Vertrag einfach so aufheben?

Schonmal vielen Dank für eure Antworten.

Grüße

Antwort
von DerHans, 25

Der Arbeitgeber hat das Weisungsrecht. Dabei kann es durchaus passieren, dass du für die Kündigungsfrist auch anders eingesetzt wirst. Man verlangt ja nichts unmögliches von dir.

Wenn du einfach zu Hause bleiben würdest, könnte das teuer für dich werden.

Antwort
von Tobig1311, 20

Danke für die Antwort.

Die Aufgabe ist nicht das Problem. Nur das ich den Urlaub schon vor einem halben Jahr geplant und gebucht habe.

Das habe ich auch wochenlang meinem Ausbilder erzählt, er meinte "jaja, das bekommen wir schon hin, du kannst ja dann Urlaub nehmen"

Da war ich aber noch unter einem anderen Personalplaner eingesetzt. Und wurde 1 Tag vor Ausbildungsende versetzt, telefonisch.

Ich habe einen unbefristet Arbeitsvertrag erhalten, der dann einfach nur "ruht" wenn ich dann die weiterführende Ausbildung beginnt. 

(SORRY hatte ich vergessen zu erwähnen, ich bin für 1 Monat fest angestellt und ab 01.08.2016 im gleichen Unternehmen erneut Auszubildender. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community