Frage von Emilyno122, 44

Was wäre besser für mich: Ausbildung, Fachabitur oder Abitur?

Hallo, ich mache dieses jahr meinen realschulabschluss und weiß überhaupt nicht was ich machen möchte. Zur sicherheit habe ich eine Ausbildung bei einer Zahnklinik sicher. Da möchte ich aber nicht wirklich hingehen, weil mir das Praktikum schon nicht gefallen hat. Was würdet ihr erlernen? Ein Abitur würde ich gerne umgehen, da mir das glaubig zu schwer ist. Fachabi allerdings ist eine Überlegung wert:-)

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 20

Wenn du die Ausbildung in dem Beruf nicht machen möchtest, solltest du dir lieber was anderes suchen. Ich würde mir entweder einen Beruf suchen, der dich mehr interessiert, oder das Fachabitur machen.

Antwort
von blubb94, 20

Vor 6 Jahren stand ich vor der selben Entscheidung. Ich habe mich dazu entschlossen "auf blauen Dunst" das Wirtschafts-Fachabitur zu machen, obwohl ich damit bisher nichts am Hut hatte. Ich war nie ein besonders guter Schüler, daher habe ich mich gegen das Abitur entschieden. Schon in den ersten Wochen in der Schule war ich beflügelt, weil ich  unerwartet begeistert wurde. im Endeffekt habe ich mit einem 1,x Schnitt abgeschlossen - habe anschließend Industriekaufmann gelernt und bin nun seit Januar 2015 in der Industrie im Vertrieb tätig. Am wichtigsten ist es irgendeine Sicherheit zu haben. So schnell es geht solltest du eine abgeschlossene Lehre bzw. Fachhochschulreife vorweisen können. Ob du dich dann entscheidest noch dein vollwertiges Abitur oder ein Studium anzutreten, dann hast du im worst case  immer irgendetwas als Sicherheit in der Hinterhand. Ein weiterer Tipp was du tun solltest: Prakitka, Praktika und noch mehr Praktika. 1. kommt selbst ein einwöchiges Praktikum gut im Lebenslauf und 2. wird man in der Schule leider nicht auf den wahren Arbeitsalltag vorbereitet. Außerdem möchte ich ehrlich und realistisch zu dir sein... In 7 Monaten, also am 1.8., beginnt der neue Asubildungsjahrgang - da sind jetzt schon alle akzeptablen Ausbildungsplätze vergeben.

An deiner Stelle würde ich also mithilfe von Praktika etc. Schnell herausfinden wofür ich mich interessiere. Bspw. Handwerk, Büro, Einzelhandel oder oder oder. Und daraufhin ein Fachabitur absolvieren um dann in eine Ausbildung zu gehen.

Ich hoffe das hilft dir etwas.

PS.: Sobald du dich entscheidest dich für eine Asubildung zu bewerben, dann mache das 12 Monate vor deinem gewünschten Ausbildungsbeginn.

Kommentar von blubb94 ,

Gerne PN wenn du mehr wissen möchtest oder weitere Tipps benötigst.

Antwort
von Atheros, 32

Ich mache Fachabi. Beim mir ist das so das ich das erste Jahr 3 Tage Betrieb habe und 2 Tage Schule. Und das zweite Jahr habe ich nur Schule. Ich habe das genaze 1. Jahr nur Wiederholung weil das zu wenig Stunden sind. Ich weiß ja nicht wo du wohnst weil das im jeden Bundesland anders abläuft.

Antwort
von robi187, 22

was soll man da raten wenn man so weing info hat?

was ist denn dein traum? wo sind deine stärken und deine schwächen zu finden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community