Frage von Falkensinn, 80

Muss ich nach meiner Ausbildung danach den Beruf weiter ausüben?

Hallo ich habe mal überlegt ob ich eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bei c und a oder Kaufmann für groß- und Außenhandel machen sollte.

Nun stelle ich mir die Fragen falls ich einer der genante Berufe erlernt habe musst ich diesen Beruf weiter ausüben oder kann ich woanders arbeiten ?

und welcher Beruf findet ihr besser Kaufmann im groß- und Außenhandel oder Einzelhandelskaufmann ?

Antwort
von Avioniq123, 38

Ich kann dir nur ans Herz legen, die Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann zu machen. 

Warum? Ganz einfach!

Der Einzelhandelskaufmann sitzt in der Regel an der Kasse, räumt Waren ins Regal ein und arbeitet dann meistens in Discountern für eine echt miese Bezahlung. Nicht das ich derartige Berufsgruppe total ablehne oder was gegen diese habe, du hast aber nun einmal die Wahl.

Natürlich gibt es auch hier totale Durchstarter die als Einzelhandelskaufmann Karriere machen, aber in der Realität sind das die wenigsten. Zwar werben Discounterketten damit "Bei uns kannst Du Karriere machen!" aber das KANNST steht hier im Vordergrund. Denn im Regelfall sind die begehrten Stellen bereits besetzt und / oder werden intern weiterverschoben.

Als Groß- und Außenhandelskaufmann hast Du die Möglichkeit in größeren Unternehmen / Konzernen zu Arbeiten und direkt in eine höhere Gehaltsklasse einzusteigen. Weiterhin bieten dir größere Unternehmen meistens bereits während der Ausbildung Weiterbildungen wie "Business Telefonate", "Business Englisch" etc. an und das sind Argumente die man nutzen sollte, da gerade der kaufmännische Bereich von Bewerbern überflutet ist. Hinzukommt allerdings, dass Unternehmen und Schule an die Auszubildenden recht hohe Anforderungen an Prüfüngsnoten stellen. Hier bist Du jedoch statt an der Kasse meistens im Büro und hast Kundenkontakt übers Telefon, Mail etc. und bist i.d.R. für die Warenbewegungen innerhalb eines Unterhmens zuständig.

Aber letztenendes liegt die Entscheidung bei dir, beide haben ihre Vor- und Nachteile.

Viel Erfolg!

Kommentar von Falkensinn ,

Vielleicht sollte ich denn Außenhandel wählen ich hab leider nur die FOR :o wird schwer 

Kommentar von Avioniq123 ,

Rede deine Leistungen nicht schlechter als sie sind und vor allem messe deine Leistungen nicht an deinem Schulabschluss. Bei den meisten Schulabgängern, so meine Erfahrungen, ist um einiges mehr Leistungspotential vorhanden als jenes welches sie in der Schule genutzt haben. Ob es an dem Geld liegt, oder man merkt das man jetzt was tun muss, dass weiß ich nicht - aber man merkt es. 

Daher bewerbe dich bei verschiedenen Stellen und zeig das Du dich verkaufen kannst. 

Eine gute Bewerbung schlägt in der Regel die Vorurteile die man beim überfliegen der Unterlagen erhält.

Antwort
von Branko1000, 20

Du kannst die Ausbildung machen und dich später als Einzelhandelskaufmann bzw. Kaufmann für Groß- und Außenhandel bewerben. Also kannst du die Ausbildung in einem anderen Betrieb gemacht haben.

Ob nun der Einzelhandelskaufmann oder Kaufmann für Groß- und Außenhandel besser ist, kann ich dir nicht sagen, da ich mich in beiden Berufen nicht auskenne.

Antwort
von Carlystern, 31

Dir steht immer frei eine neue Ausbildung zu machen. Ich persönlich garkeinen  von beiden. Ich habe Einzelhandel gelernt und mit Verkäufer abgeschlossen. Also Ausbildung von 3,5 verlorene Jahre

Kommentar von Falkensinn ,

Wieso 3,5 Jahre war der Beruf S****** ?

Wenn ich eine neue Ausbildung machen würde müsste ich wieder 3 Jahre denn Beruf erlernen ?

Kommentar von Carlystern ,

3,5Jahre weil ich Einzelhandel gelernt hatte und Prüfung absolvierte. Diese jedoch nicht schaffte. Die Wiederholungsprüfung konnte ich aber leider nicht mehr in dem Bildungszentrum machen und musste zu einem anderen. Dieses bildete aber nur Verkäufer aus und musste somit als Verkäufer mit eben Einzelhandelserfahrung abschließen. Sch..e weil ich dies nie lernen wollte. Wurde gezwungen.

Wenn es ein nicht verwandter also unabhängiger Beruf ist musst du wieder 3Jahre machen.

Antwort
von JAW101, 40

Wenn du die Ausbildung beendet hast kann dich niemand zwingen irgendwas zu machen :D

Du kannst eine andere Ausbildung beginnen oder dir einen besser bezahlten job in einer anderen Firma suchen oder du bleibst da und bekommst ?gutes? Geld

Antwort
von dompfeifer, 6

Wer bringt Dich da wohl dazu, etwas zu "müssen"? Ich erlaube Dir, jederzeit in jedem Beruf und in jedem Bereich zu arbeiten oder es auch bleiben zu lassen.

Natürlich ist nach einem beruflichen Abschluss im Einzelhandel der "Quereinstieg" in den Groß- und Außenhandel (besonders bei fehlenden Fremdsprachenkenntnissen) mit einigen Hürden verbunden. U.u. erwartet man da, dass Du Deine Fachkenntnisse ergänzt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community