Frage von markus1987, 24

Ausbildung beim Zoll ist das bewerbungsschreiben okay?

Kurze frage: ich bewerbe mich beim zoll. Wäre mein Schreiben so okay?

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit bewerbe ich mich auf eine Ausbildungstelle als Zollbeamter im Mittleren Dienst für das Ausbildungsjahr 2017. Ich überlege schon länger mich beim Zoll im Bereich mittleren Dienstes zu bewerben, da mich die Aufgabenbereiche von Zollbeamten immer schon interessieren. Vor kurzem habe ich die Abendrealschule in xxx abgeschlossen, wie Sie meinem Lebenslauf entnehmen können und suche nun neben einer bisher fehlenden Berufsausbildung auch neue Herausforderungen. Ich interessiere mich für die Ein und Ausfuhr von Waren sowie Wirtschaft und arbeite auch sehr gerne in Teams. Das Deutsche Sportabzeichen fehlt mir bisher, ich erkundige mich aber gerade, wo ich ein solches Erwerben könnte. Sport mache ich Regelmässig um mich selbst fit und belastbar zu halten. Mit jüngeren vorgesetzten habe ich selbst keinerlei Probleme. Über ein Antwortschreiben und Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen Mit freundlichem Gruß,

Antwort
von Topotec, 16

Kommasetzung schlecht. Groß- und Kleinschreibung nicht gut. Insgesamt auch langweilig und nichtssagend, das übliche Geschriebsel. Sowas lese ich gar nicht bis zum Ende, das landet auf dem Stapel, der mit dem Standard-Nein-Anschreiben beantwortet wird. 

Kleines Beispiel: hiermit bewerbe ich mich....

Ja. Schön,  aber "hiermit" ist eine Floskel, die nicht mehr zeitgemäß ist. Steht doch drauf, dass es sich HIER um eine Bewerbung handelt.

Und dann das mit den jüngeren Vorgesetzten... das will keiner wissen, egal ob der Vorgesetzte 20, 40 oder 60 ist, man hat die dienstlichen Weisungen auszuführen. Oder hast du vielleicht nur mit den jüngeren keine Probleme, mit dem Älteren aber schon??? Könnte man auch so sehen?

Kommentar von markus1987 ,

Ich denke mal 90 % der Bewerbungsschreiben sind langweilig und nichtssagend, ein wirkliches Bild von Bewerbern können Sie sich ja nur persönlich machen. Das mit dem hiermit ist mir schon aufgefallen.

Kommentar von Topotec ,

Das kommt gut hin. Deswegen lade ich auch nur 10 % der Bewerber ein...;-)  Wenn überhaupt. 

Nur als Tipp: schreibe lieber, wie und wo du auf die Ausbildung und gerade auch die Behörde aufmerksam geworden bist! 

Stelle nur kurz dar, dass du gerade in Begriff bist, das Sportabzeichen zu erwerben, weil Fittness, sportlich, bla...Keiner will in der Bewerbung wissen, dass du krampfhaft auf der Suche bist, wo du das machst.

Schreibe nicht, dass du dich nur dann freuen wirst, wenn ein Schreiben oder eine Einladung kommt...Habe ich Ihr Interesse geweckt?  Dann freue ich mich auf ein persönliches Gespräch, in dem ich Sie davon überzeuge, dass Sie mit mir einen engagierten und motivierten Mitarbeiter gewinnen.

Mit freundlichen...usw.

Oder so ähnlich... 

Sowas mag ich...offensiv sein, das hebt sich ab...

Antwort
von Nita199, 19

*regelmäßig
Sonst find ich es gut ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community