Frage von Julia117, 42

Ausbildung bei der Polizei - Lernaufwand?

Ich beginne im März nächsten Jahr meine Polizeiausbildung in Bayern und würde gerne wissen wieviel man da ca. zu lernen hat. Bitte konkrete Angaben wieviel ihr täglich und am Wochenende ca. gelernt habt, dass man insgesamt anscheinend recht viel lernen muss hab ich schon aus anderen Fragen rausgelesen. Ich selber hab gerade Abitur gemacht (Schnitt 2,3) und dafür eher spärlich gelernt (am Tag, höchstens eine Woche vorher), will aber bei der Polizei sehr gut abschneiden!

Danke schonmal im Vorraus! :)

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 30

Ich weiß nicht, was ihr damit bezweckt. Bitte genaue Angaben ... Selbst wenn jemand seine Lernstunden genau dokumentiert HÄTTE, was sollte dir das nutzen?

Glaubst du denn, jemand führt akribisch Buch über jede Minute, die er gelernt hat? Der Bedarf ist sicher auch gar nicht unterschiedlich ....

Das ist doch relativ. Von Person zu Person, von Fach zu Fach, von Dozent zu Dozent.

Es werden immer mal Klausuren geschrieben, wo man sicher mehr lernt. Bei Hunderten von Azubis und Studenten und 30 Modulen - erhoffst du dir da genaue Angaben? Wozu?

Warum der mD, wenn du Abitur hast?

Gruß S.


Kommentar von Julia117 ,

Ich erwarte natürlich nicht, dass jmd seine Lernzeiten akribisch dokumentiert, aber so ungefähre Stundenangaben wären um einiges hilfreicher als einfach nur Angaben wie "viel" oder "wenig". Mir ist klar, dass sich das von Person zu Person unterscheidet, weshalb ich es eben nicht schlecht fände verschiedene Meinungen zu hören. Eine Angabe z.B. ob es sehr viel schwerer ist als zum Beispiel das Abi oder eben auf ähnlichem Niveau wäre auch sehr hilfreich.

Der mD deshalb, weil die bayerische Polizei nur 90 Bewerber im Jahr für den gD aufnimmt und sich da sehr viele für bewerben, weshalb ich mich für beides beworben habe und jetzt beim mD gelandet bin.

Kommentar von Sirius66 ,

Das Abitur ist ein Klacks im Vergleich zum Studium.

Meine beiden Kinder haben noch nie so viel gelernt, wie zu dieser Zeit. Jeden Tag. An freien Wochenenden. Am Strand an der Ostsee. Im Bett. Überall lagen Bücher, Lernkarten, Lernzettel, Hefter, Gesetzestexte. Unmengen von Textmarkern und PostIts ... und beide manchmal schlafend mitten dazwischen.

Sie haben das Studium im zeitlichen Abstand von 2 Jahren gemacht. Jeder auf seine Weise, jeder mit seiner Lerntechnik, aber gelernt haben sie fast immer.

Manchmal dachte ich - als Mutter - das ist alles unmenschlich viel. Aber so denken Mütter eben. Beide haben es geschafft und beide lieben ihren Beruf.

Ausbildungen kenne ich nicht. Wir leben in Niedersachsen.

So - und nun?

Gruß S.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten