Frage von Shadderox, 61

Ausbildung ausziehen Gehalt gering?

Hallo :) ich bin 18 Jahre alt und fange am 1.8 meine Ausbildung an . meine Berufsberaterin meinte zu mir das es für mich das beste wäre , wenn ich von zuhause ausziehe wenn ich meine Ausbildung beginne. Zurzeit wohne ich zuhause bei meiner Mutter. Wir wohnen zu 8 in einer 4 Raum Wohnung. Da meine Mutter nur einen Nebenjob macht , bekommt sie noch Hartz 4 dazu. Da sie Hartz 4 bekommt , wird ihr mein Lohn abgezogen und ich müsste ihr jeden Monat mein Lohn geben. Wegen dem Geld und Platzmangel sagte meine Berufsberaterin auch , das es das beste sei für mich wenn ich ausziehe. Doch ich bin nicht der Meinung das ich mir das finanziell leisten kann. Mein Gehalt liegt im ersten bei 200€ und im zweiten bei 240€. Ich rechne das mal zusammen. 200€ Gehalt + 180€ Kindergeld + 100 Unterhalt= 480€ . Die durchschnittlichen Mietpreise liegen bei 300-400€ warm. Gehen wir mal von 300 warm aus. Dann kommt ja noch Strom , Telefon und Internet dazu . Schätze ich mal an die 70€. Wäre ich bei 370€ nur für die Wohnung bleibt mir also noch 120€ für Lebensmittel und Kleidung. Ich finde das es viel zu wenig ist , da ich ja bestimmt schon 100€ im Monat brauche für Lebensmittel , wenn nicht sogar mehr. Ich würde ja dann nur sagen wir mal Arbeiten um eine Wohnung zu haben + Lebensmittel. Finde ich ziemlich mau. Da ich ja auch mal Kleidung brauch , oder mal was unternehmen mag. Gibt es eine Möglichkeit Unterstützung vom Amt zu bekommen? Eine Freundin von mir meinte , das die auch die komplette Miete übernehmen . Was ich mir nicht vorstellen kann , da ich ja dann jeden Monat 480€ hätte für Lebensmittel , Kleidung und meine Bedürfnisse , was sehr unrealistisch wäre.
Hat vielleicht jemand Erfahrungen und ist auch während der Ausbildung ausgezogen?

Antwort
von niekochamcie, 27

Ja. Du kannst Auszubildendenbafög beantragen und vom Jobcenter kann man auch Unterstützung bekommen.

Antwort
von Parabrot, 28

Du kannst zusätzlich Bafög beantragen. Dann wärst du schon um einiges flüssiger.

Antwort
von shellysykee, 16

Ja du kannst BAföG beantragen, und meine Eltern meinten wegen Ausstattung und alles bekommt man vom Amt also für die Erstausstattung.

Antwort
von alexmac, 13

BAB! Berufsausbildungsbeihilfe, wenn die Berufsberaterin vom Amt ist sollte sie dir das eigentlich anbieten. Nicht jeder kann das aber bekommen, man kriegt das eigentlich nur wenn der Weg vom Haus der Eltern zur Ausbildungstätte auf lange Zeit unzumutbar wäre. Aber wie gesagt du kannst ja mit deiner Berufsberaterin reden, wenn die vom Amt ist wird Sie sicherlich mehr wissen als ich.

Gruß

Antwort
von DerHans, 16

Wenn du von deinem Lehrlingsgehalt leben, und eine Wohnung finanzieren musst, bleibt dir wesentlich weniger übrig.

Dass du deiner Mutter einen Teil der Miete und deinen Unterhalt erstatten musst, ist doch normal.

In der Regel leben Leute von dem Ergebnis ihrer Arbeit.

Du kannst dich bei der Arbeitsagentur nach BAB erkundigen. Damit könntest du evtl. ein Zimmer in einem Lehrlingsheim finanzieren (oder in einer WG)

Antwort
von XC600, 5

wenn deine Berufsberaterin meint das du ausziehen solltest dann muß sie dir aber auch Möglichkeiten der Finanzierung aufzeigen ..... schlau daherreden reicht da nicht ................... du könntest z.B BAB beantragen , dafür mußt du allerdings schon einen Mietvertrag vorweisen können ...................... in welcher Ausbildung bekommt man denn nur 200 Euro Vergütung ? das ist ja extremst wenig ......

Antwort
von Papiertonne123, 9

eltern anbetteln ansonsten warten.

Antwort
von Everklever, 18

Gibt es eine Möglichkeit Unterstützung vom Amt zu bekommen?

Für eine eigene Wohnung: Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community