Frage von Kekxxx, 51

Ausbildung als Logopädin?

Hey:)

Ich habe letztes Jahr den Hauptschulabschluss gemacht und absolviere gerade ein freiwillig soziales Jahr in einer Kita... Habe mich im internet informiert und da steht das für die ausbildung als Logopädin ein Realschulabschluss empfohlen wird... Ich habe an einem Pädagogischen Tag teilgenommen in dem es über die sprachentwicklung geht ...

Weis jemand ob man die ausbildung als Logopädin auch mit Hauptschulabschluss machen kann oder hat jemand schon mal Erfahrung damit gemacht

Als alternative habe ich Ergotherapeutin gedacht dort wäre es der selbe fall

Danke im voraus:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LogoLilly, 18

Hey,

du kannst die Ausbildung auch mit Hauptschulabschluss machen.

Du musst nur unbedingt reflektieren, ob du das vom Themenumfang, Lernumfang, etc. schaffst. Es ist eine Ausbildung die u. a. viele medizinische, psychologische und linguistische Bereiche umfasst. Bei uns haben viele die Ausbildung abgebrochen, die von der Hauptschule kamen, weil sie meinten dass sie das vom Lernumfang, von der Rechtschreibung, der Grammatik und vom Verständnis her nicht packen.

Ich würde dir empfehlen dich mal eine Woche mit in den Unterricht zu setzen und da die anderen Schüler zu fragen wie sie das so empfinen.

Dann kannst du auch gleich schauen ob dir diese Form der Ausbildung gefallen könnte.

Liebe Grüße

Lilly

Kommentar von Kekxxx ,

vielen lieben dank für die Antwort:) hast du selbst Erfahrung gemacht die Ausbildung mit hauptschuke zu machen ? bzw kennst du ein Beispiel wo es mit Hauptschulabschluss geschafft hat

Kommentar von LogoLilly ,

Kein Problem.

Ich selbst habe Abitur und das Gefühl, dass es mir sehr geholfen hat, allein schon um beispielsweise grammatikalisch vom Wortschatz und von der Rechtschreibung her gut genug zu sein.

Eine in unserer Ausbildung hat es auch mit Hauptschulabschluss geschafft (6 haben abgebrochen), aber sie sagt selbst sie musste unheimlich viel üben und grammatikalische Strukturen usw. nachlernen, damit sie linguistisch überhaupt entscheiden kann welcher Prozess bei den Patienten wie schief läuft, und wie kann ich ihm diesen jetzt korrekt anbieten.

Antwort
von Joschi2591, 25

Es wird sehr schwer ohne Realschulabschluß, einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

Du müsstest überdurchschnittliche Noten haben, und auch dann ist Dir ein Platz keineswegs sicher.

Mach den Realschulabschluß mit einem guten Zeugnis. Dann sind Deine Chancen auf jeden Fall besser, wenn auch nicht garantiert.

Antwort
von user8787, 33

Ich bin mir fast sicher das für beide Bewerbungen ein Realschulschluss Voraussetzung ist. Die Schulen haben da u.U. recht strenge Bewerbungskriterien. 

http://www.planet-beruf.de/fileadmin/assets/PDF/BKB/8764.pdf

Einen Realschulabschluss könntest du nachmachen. :o) 

Antwort
von baindl, 28

Alle Details zur Ausbildung findest Du auf diesen Seiten

https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/kurzbeschrei...

Beachte auch die weiterführenden "Reiter/Links" über dem Text.

Antwort
von sozialtusi, 15

Ist ohne FOR total unrealistisch. Lieber sogar Abi.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community