Frage von beo44, 71

Ausbildung als Lockführer anfangen?

Hey Leute

Ich hab folgendes Problem ich war 2 Jahre lang auf der Realschule. Von dort musste ich raus wegen meinen schlechten Noten. Nun hab ich aber keine Lust mehr auf Schule und will eine Ausbildung als Lockführer machen. Ich kann fließend Deutsch und Englisch ist das ein Vorteil ?

Antwort
von DBLokfuehrer, 25

Mahlzeit!

Wie ich jetzt aus der Beschreibung entnehmen konnte, hast du keine Lust mehr auf die Schule, willst diese abbrechen und eine Ausbildung zum Lokführer (das Fachwort lautet übrigens »Triebfahrzeugführer«, abgekürzt Tf) antreten. Die Ausbildung nennt sich »Eisenbahner im Betriebsdienst Fachrichtung Lokführer und Transport«. Eine Voraussetzung ist allerdings, dass man einen Schulabschluss hat (welcher es ist, ist nicht so wichtig).

Lobenswert ist, dass du gute Kenntnisse in der deutschen Sprache hast. Dies ist vor allem wichtig, da alle Regelwerke für die Triebfahrzeugführer auf Deutsch sind und man sicher mit dem Fahrdienstleiter kommunizieren können muss(schließlich hast du Verantwortung für Hunderte von Menschen oder millionenteure Fracht). Englisch ist für diesen Beruf nicht erforderlich, da du, wenn du auch im Ausland eingesetzt wirst, die jeweilige Landessprache flüssig in Wort und Schrift beherrschen musst.

Noch etwas allgemeines zum Beruf Triebfahrzeugführer: Jeder, der Tf werden möchte, sollte sich im Klaren sein, dass es schöne Momente, aber auch einige Nachteile bzw. unschöne Dinge gibt, wie zum Beispiel der zum Teil unregelmäßige Schichtdienst.

Wenn du noch Fragen haben solltest, kannst du mich gerne fragen (hier öffentlich oder aber auch per PN, wenn du willst).

Viele Grüße,
DBLokfuehrer

Kommentar von beo44 ,

Ja also wie gesagt ich war Realschule bin jetzt 17. Das rinzige Problem ist ich hab keinen Abschluss. Ich will Ausbildung als Lockführer anfangen

Kommentar von DBLokfuehrer ,

Wenn du mindestens auf der Realschule die 9. Klasse vollendet hast, müsstest du automatisch einen Hauptschulabschluss besitzen. Ist das bei dir der Fall? Wenn nein, wird das mit dem Lokführer werden leider nichts, weil man, wie ich oben bereits geschrieben habe, zwingend einen Schulabschluss braucht.

Antwort
von Ninawendt0815, 7

du solltest auf jeden Fall der deutschen Sprache in Wort und Schrift beherrschen, denn sonst wird Deine Bewerbung gleich aussortiert. 

Lokführer oder auch Triebfahrzeug- Verführer;-) ist ein Job, da muss man einiges auf dem Kasten haben und sehr Vertrrauenswürdig sein, denn schließlich vertrauen viele Menschen Ihr Leben dem Fahrpersonal an und wenn wenn man Vorschriften nicht lesen kann, sollte man lieber Straßen kehren oder Regale einräumen!

Antwort
von Sonnenstern811, 31

Jedenfalls kein Nachteil Kannst ja Auslandsstrecken fahren. Lok kommt übrigens von Lokomotive. Das nur für deine Bewerbung.

Antwort
von yilmazburak, 22

Servus! Ich habe mich vor einem Jahr auch als Lokfürer bei DB mit einem Kumpel beworben. ( ich hab abitur er hauptschulabschluss) wir haben beide eine absage bekommen, da nur leute genommen werden, die schon einen führerschein haben und die mindestens 2 jahre eine andere ausbildung gemacht haben (egal welche)
Außerdem wurde uns gesagt, dass man minimun einen hauptschulabschluss braucht, um sich bewerben zu können.. ich hoffe die antwort kann dir weiterhelfen!

Antwort
von Schaco, 20

Fließend deutsch und englisch... So wie fast jeder, der irgendwann mal in der Schule war

Kommentar von yilmazburak ,

so wie fast jeder?? jeder zweite abiturient kann kaum ein wort englisch!!

Kommentar von DBLokfuehrer ,

Deutsch ist wichtig, wie du auch geschrieben hast. Englisch ist nicht erforderlich und auch nicht wichtig, da man, wenn man im Ausland eingesetzt wird, die jeweilige Landessprache flüssig sprechen und schreiben können muss.

Antwort
von Akka2323, 18

Ich glaube, Realschulabschluss ist Voraussetzung. Man muss schon ein bißchen schlau sein als Lokführer. Man hat ja auch viel Verantwortung.

Kommentar von yilmazburak ,

nein man braucht nur hauptschule!

Kommentar von yilmazburak ,

außerdem hat man viel veramtwortung aber der job ist nicht extrem anspruchsvoll da wenig schiefgehen kann und man im gegensatz zu piloten bei ausnahmesituatiomen leichter fertigwerden ksnn

Kommentar von DBLokfuehrer ,

@ Akka2323: Wie yilmazburak bereits schrieb, reicht es aus, wenn man bei Beginn der Ausbildung einen Hauptschulabschluss besitzt. Deine letzten beiden Zeilen verstehe ich nicht so ganz. Warum sollte ein Realschüler schlauer als ein Hauptschüler sein? @ yilmazburak: "[...] aber der Job ist nicht extrem anspruchsvoll, da wenig schief gehen kann [...]" Bitte was?! Wer sagt denn das bzw. was ist deine Quelle? Der Lokführer kann viel schief machen. Das geht ja schon beim Bremsen los: Wenn ein Lokführer beispielsweise in Gleisbögen zu stark bremst, kann das zur Entgleisung führen. Gleiches gilt natürlich bei Fahrten auf Stumpfgleise, die mit Prellböcken gesichert sind. Ich sag's jetzt einfach mal ganz hart: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Mund halten. Viele Grüße an beide, DBLokfuehrer

Antwort
von Janr14, 13

Denke es reicht vielleicht noch so.

Antwort
von extisher, 22

Kein Vorteil und deutsch fließend zu beherrschen ist das mindeste. Musst dich mal bei der Bahn informieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community