Ausbildung als Friseurin fortführen aber wie die Bewerbung formulieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Otakux3,

ich kann mich der Antworten von ShampooLounge nur anschließen. Da dein Wunschberuf einen recht visuellen Charakter hat, bietet es sich in deinem Fall an, den direkten Kontakt vor Ort zu suchen. Da kannst du dann auch direkt deine Situation schildern und konkrete Fragen beantworten.

Unter dem Link https://www.stellenreport.de/ergebnisseite/?bereich=&fachbereich=Friseur/in%20&firma=&ort=&jahr=&art=&abschluss=&berufsfeld=&bundesland=105&kreis=&einstieg=&studiengang=  findest du Friseursalons im Raum Hamburg, die sich freuen würden, dich kennenzulernen, da sie aktuell Auszubildende suchen.

Wenn Du dann zusammen mit deinen Unterlagen eine schritliche Bewerbung abgeben möchtest, haben wir unter dem Menüpunkt "erfolgreich bewerben" einige hilfreiche Tipps und Vorlagen zusammengestellt.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du müsstest doch schon mitbekommen haben, dass wir alle im Fach auch kommunikative und offene Menschen sind. Stell Dich doch einfach in ein paar Salons vor, schildere kurz Deine Situation und auch alle wahren Begleitumstände. Viele Salons suchen händeringend Mitarbeiter/Nachwuchs, denn gerade der Nachwuchs ist deutlich rückläufig.

Gutes Gelingen und viel Erfolg   ... und   ...  der direkteste Weg ist gerade in solchen Fällen und gerade "im Fach" oft der beste und zielführendste  .... "nich lang schnacken, Kopp in' Nacken". ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Otakux3
13.01.2016, 15:13

Natürlich, ich weiß, eine Bewerbung muss aber so oder so her :)

0

Was möchtest Du wissen?