Frage von Niklas050302, 45

Ausbildung als Eisenbahner im Betriebsdienst für Personen und Transport?

Hallo, Ich bin in 8. Klasse und überlege Lockführer zuwerden. Ich hab schon ordentlich recherchiert zu dem Thema, nur hab ich da noch eine Frage: Kann ich mir das Aussuchen nach der Ausbildung ob ich Personen transportieren kann zum Beispiel mit S-Bahn oder muss ich auch im Güterbahnhof arbeiten. Oder kann man sich sowas aussuchen? Danke schon mal für die Anworten :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DBLokfuehrer, 27

Hallo!

Wie ich sehe, hast du einige Fragen zum Beruf Lokführer. Als erstes: offiziell heißt es »Triebfahrzeugführer«, die Ausbildung nennt sich, wie du bereits richtig genannt hast, »Eisenbahner im Betriebsdienst Fachrichtung Lokführer und Transport«. Nun zu deinen Fragen...

Um Triebfahrzeugführer werden zu können, ist ein Schulabschluss unbedingt erforderlich, ansonsten hast du null Chance. Auch sind Praktika bei einer Bahn als Lokführer hilfreich, um zu erfahren, ob der Beruf tatsächlich zu dir passt. Falls du in der 9. Klasse ein Schulpraktikum machen sollst, wäre das eine gute Möglichkeit.

Nehmen wir jetzt an, dass du die Schule abgeschlossen hast und dich bei der DB bewirbst. Du wirst zuerst einen Online-Test durchlaufen, der dir die Möglichkeit geben soll, unabhängig von den Schulnoten zu zeigen, was wirklich in dir steckt. Er dauert etwa 90-120 Minuten (je nachdem, wie schnell du arbeitest). Du kannst den Test beliebig oft unterbrechen, aber nicht wieder von vorne anfangen. Nehmen wir mal an, dass du den Online-Test bestanden hast. Du wirst zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Solltest du auch dies bestehen, wirst du zum Eignungstest (absolut nicht zu unterstützen!) und zum Bahnarzt geschickt. Solltest du das auch alles bestehen, kann die Ausbildung beginnen! Dann wirst du in dem Geschäftsbereich ausgebildet, in dem du dich beworben hast (DB Regio, DB Fernverkehr oder DB Schenker). Du wirst während der Ausbildung sehr viel lernen müssen, denn der Bahnbetrieb ist komplizierter als man denkt. Nimm das nicht auf die leichte Schulter!

Wenn du die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hast, werden dir Stellen angeboten, unabhängig davon, in welchem Geschäftsbereich du deine Ausbildung gemacht hast. Eventuell musst du dann deinen Wohnsitz verlegen. So sieht dein Start ins Berufsleben aus, wenn du eine der Stellen annimmst:

- Wenn du eine Stelle bei DB Regio annimmst, wirst du direkt auf der Strecke eingesetzt, jedoch erstmal auf kleineren Triebwagen.

- Wenn du bei DB Fernverkehr eine Stelle annimmst, wirst du in der Regel die ersten Jahre als Bereitstellungslokführer eingesetzt, sprich du rüstest Züge auf und ab (Züge für den Einsatz vorbereiten bzw. "schlafen legen", durch die Waschanlage fahren, vom Werk zum Startbahnhof,...). Nach ein paar Jahren kannst du als Streckenlokführer anfangen und mit 300 Sachen durch die Landschaft flitzen.

- Wenn du eine Stelle bei DB Schenker annimmst, wirst du in der Regel die ersten Monate im Rangierdienst eingesetzt, danach auch Streckendienst.

Ich hoffe, dass ich dir hiermit etwas helfen konnte. :)

Viele Grüße,
DBLokfuehrer (Lokführer bei DB Fernverkehr)

Kommentar von DBLokfuehrer ,

Vielen Dank für den Stern. :)

Antwort
von Klife1, 33

Also sobald du deine Ausbildung abgeschlossen hast (egal ob z.B. bei DB Schenker im Güterverkehr oder bei DB Regio im Personenverkehr) darfst du in sämtlichen Bereichen fahren. 

Man kann natürlich nach der Ausbildung den Wunsch äußern wo man hin möchte. Sofern eine passende Stelle frei ist, wird man dich dann dort auch einsetzen. Es kann aber auch sein, dass du erstmal warten musst und in der Zwischenzeit in anderen Bereichen eingesetzt wirst.

Antwort
von mymartin90, 23

Hallo,

zuerst mal heißt es "Lokführer" und nicht "Lockführer". Den Fehler solltest du bei deiner Bewerbung nicht machen ;)

Gerne beantworte ich Dir deine Fragen. Ich bin selbst im ersten Jahr Eisenbahner im Betriebsdienst und kenne mich mittlerweile mit einigen Abläufen gut aus.

Du hast von Anfang an die Wahl in den Güterverkehr oder in den Personenverkehr zu gehen. Sprich, deine Bewerbung geht gezielt an DB Schenker (ab 01.04. heißt Schenker wieder DB Cargo) oder an DB Regio. Es kann sein das bei der Online-Bewerbung es dort keine Auswahlmöglichkeit gibt. Dann solltest du das in deinen Bewerbungstext deutlich machen wo du hin möchtest. Nach der Ausbildung kannst du aber auch versuchen zu wechseln. Ob das aber direkt funktioniert, ist eine andere Frage!

Kommentar von DBLokfuehrer ,

Hallo! Man kann sich auch bei DB Fernverkehr bewerben, so dass man ICEs fahren kann. Dort erfolgt nach der Ausbildung allerdings erstmal der Einsatz als Zugbereitsteller der Fernverkehrszüge. Viele Grüße!

Antwort
von sahov, 30

Wenn mich nicht alles täuscht musst du nach der erfolgreichen Ausbildung erstmals im Verschub arbeiten. Danach erst kommst du in den Personenverkehr.

Kommentar von DBLokfuehrer ,

Nein, das ist nicht richtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten