Ausbildung als Automobilkaufmannu?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Tagesablauf ist in jedem Betrieb anders organisiert. Du durchläufst in den 3 Jahren alle Abteilungen außer Werkstatt. Dafür gibt es einen Ausbildungsplan wie lange du in welcher Abteilung so ungefähr sein sollst. In großen Betrieben wird das auch meist stur eingehalten. Das wäre mir jedoch zu langweilig. Da finde ich eine Ausbildung in einem kleineren Familienbetrieb viel interessanter weil du gleich ins Tagesgeschehen mit integriert bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eichelbubi
04.01.2016, 15:57

Hast du eine Ausbildung als Automobilk. Absolviert ?

0
Kommentar von eichelbubi
04.01.2016, 18:36

War der zufrieden?:)

0
Kommentar von eichelbubi
06.01.2016, 15:23

Danke;)

0

Kommt sicherlich auf das Unternehmen an. Wenn du direkt beim Konzern wie VW, Daimler, Audi o.ä. angestellt bist durchläufst du z.B. die Bereiche Lager, Werkstatt, Serviceannahme, Buchhaltung, Personalwesen, Controlling, Verkäuferbegleitung, Kundenbetreuung, Teileverkauf etc. Du lernst im Prinzip alles mal kennen und bist dort jeweils mehrere Wochen eingesetzt.

Bei kleinen, privaten Autohäusern oder Familienunternehmen wirst du ganz gerne mal ausgenutzt und springst da ein wo Platz ist und machst somit teilweise Aufgaben die nicht "ausbildungsrelevant" sind.

Der Rahmenlehrplan laut IHK ist aber beiden gleich ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eichelbubi
03.01.2016, 19:55

Dann wird meine Ausbildung ja bestimmt lustig werden 🙈

0
Kommentar von kieljo
04.01.2016, 15:49

@Ertzlungerti - Gerade bei kleineren Autohäusern ist die Ausbildung zum Automobilkaufmann viel interessanter. Du bist näher am Kunden und kannst auch flexibler arbeiten. Nicht stur 3 Monate in der Abteilung 4 Monate in der anderen Abteilung usw. Ferner wirst du dort auch mehr ernst genommen als in den großen Betrieben mit vielleicht 10 Azubis.

1

Also wenn ich das so lese... "große betriebe, da wirst du verheizt..." ich selber bin grade im 2. Lj. zur Auk und mein Betrieb beschäftigt 400 Leute in 9 Filialen. Ich bin richtig zufrieden mit meiner Arbeit. :D Und zur Aubildung: Ich bin eigentlich dauerhaft für den Verkauf vorgesehen, trotzdem muss ich in den drei Jahren mal 1 Woche in jeden anderen Bereich (auch in die Werkstatt :D ). Was eigentlich auch immer ganz spannend ist: weißt du schon in welche Berufsschule du kommst? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eichelbubi
06.01.2016, 15:23

Ja komme auf das Berufskolleg in Borken

0

ist dies ein ihk beruf oder ein hwk beruf?

hwk würde ich vorziehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eichelbubi
03.01.2016, 19:47

IHK

1