Frage von Aether92, 31

Ausbildung abgebrochen, will mich überhaupt noch jemand?

Hi,

hab ne Ausbildung zum Maler und Lackierer im dritten Jahr aus gesundheitlichen gründen abgebrochen, seit dem bekomm ich nichts mehr auf die Reihe. Ich weiß weder was ich machen will noch wo ich hin will, auch habe ich keine Lust auf irgendwas, da doch sowieso keiner nen "abbrecher" einstellt (kann ich aus eigener Erfahrung sagen, entweder ist plötzlich kein Platz mehr frei oder es kommt gleich gar keine Rückmeldung).

Im prinzip bleibt mir nur noch der zweite Bildungsweg, um z.B. die mittlere Reife (hab schlechten Hauptschulabschluss) nachzuholen und um dann was anständiges zu lernen, bleibt aber trotzdem das Problem das ich was abgebrochen habe, und ich hab keine Lust 2 Jahre die mittlere Reife zu machen wenn jeder nur auf den Lebenslauf guckt.

Hat von euch schonmal jemand ne Ausbildung abgebrochen und trotzdem wieder den Weg ins Leben gefunden? Rat von außenstehenden hilft mir nämlich nicht wirklich weiter.

Antwort
von Hexe121967, 31

naja, wenn du aus gesundheitlichen gründen die ausbildung abgebroachen hast, gehört das auch in deinen lebenslauf mit rein. so sieht jeder potentielle ausbilder das du eben nicht aus faulheit abgebrochen hast.

Antwort
von Kanada11, 28

Das ist die richtige Einstellung mein Sportsfreund, so erreicht man Ziele ;) Hau rein 

Kommentar von Aether92 ,

Danke für diesen überaus hilfreichen Kommentar kamerad, dir auch noch einen schönen tag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community