Frage von Jea25, 37

Ausbildung abgebrochen, was in Bewerbung schreiben?

Hallo. Ich habe vor kurzem meine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement abgebrochen, weil die da echt nicht gut mit den Azubis und den Angestellten umgegangen sind. Seitdem ich meine Ausbildung angefangen habe, saß ich komplett alleine in einem Büro und war ohne richtige Einarbeitung Ansprechpartnerin und Verantwortliche für den Bereich Warenwirtschaft/Reklamationen usw. Bin aber erst ins 2. Lehrjahr gekommen. Ich habe meine Sache ganz gut gemacht, im Endeffekt wurde das aber alles zu viel. Ob Azubi oder nicht, da nahmen die keine Rücksicht und was anderes haben ich so wirklich auch nicht gelernt. Die eigentliche Artbeitskraft ist nämlich in Mutterschutz gegangen und weil ich vorher 1 Monat ein Praktikum bei ihr gemacht habe, haben die das wohl als Chance angesehen. Meine Frage ist jetzt, wie ich das in der Bewrbung formulieren soll. Ich möchte die Ausbildung gerne weiter machen. LG und lieben Dank

Antwort
von Apfel2016, 8

Ich würde die genauen Gründe nicht reinschreiben, dass sieht immer so aus als wenn man sich beschweren möchte. Schreib lieber so etwas wie: Leider ist es in meinem jetzigem (ehemaligem) Betrieb nicht möglich die Ausbildung fortzusetzen. In Ihrem Betrieb sehe ich aufgrund xy gute Chancen für meine Zukunft und würde die Ausbildung als xy gern bei Ihnen beenden.

Was genau nicht geklappt hat können sie ja dann beim Bewerbungsgespräch fragen, falls das Interesse besteht.

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung & Bewerbung, 2

Hallo Jea25,

eine Bewerbung ist nicht dafür da, sich zu erklären oder gar zu rechtfertigen. Eine Bewerbung ist dafür da, Werbung für sich zu machen.

Ansonsten: der gleiche Rat wie immer in solchen Fällen: schreib einen
Entwurf und stell ihn hier zwecks Verbesserungsvorschlägen ein (bitte
vollständig und anonymisiert)!

Anregungen findest Du in der einschlägigen Ratgeberliteratur
oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Frag mal bei der IHK an, ob sie Dir einen anderen Ausbildungsplatz vermitteln können.

Antwort
von Asturias, 4

Wende Dich an die zuständige IHK, die helfen Dir auch bei der Suche nach einem Anschlussausbildungsplatz

Antwort
von laurinchen58, 17

eigentlich hätte dein chef dir ein neuen ausbildungsplatz zur verfügung stellen müssen.

dein chef ist dazu verpflichtet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten