Frage von Ziegel98, 47

Ausbildung abgebochen wegen Mobbing?

Nabend zusammen, ich habe ein folgendes Problem ich habe eine Ausbildung als Dachdecker angefangen es hat mir auch sehr großen Spaß gemacht das Problem war ich hatte nur immer sehr große Probleme in der Berufschule .. :( Ich bin nicht so schnell im Rechnen und muss mir Texte oft 2 mal durchlesen um sie zu verstehen... Ich wurde deshalb von meinen Mitschülern sehr oft gehänselt und ausgelacht. Ich hatte dann immer mehr Angst in die Berufschule zu gehen weil ich mich einfach nicht mehr lächerlich machen wollte. Nachdem ich das meinem chef gesagt habe hat er mir gesagt entweder ich gehe da hin oder ich bin raus. Ich wollte einfach nicht mehr ausgelacht werden und habe dann am ende der Woche dem Chef gesagt das ich das nicht mehr kann und bin dann gegangen.. Es war ein Fehler ich weiß es und meine ganze Famile ist total enttäuscht von mir :( Ich würde gerne den Beruf erlernen weil mein Vater in früher gemacht hat ( Er ist vor ein paar Jahren verstorben ) Und deshalb wollt ich ihn immer gerne machen. Es ist nur so wenn ich jetzt nochmal eine Ausbildung als Dachdecker anfangen würde dann müsste ich auf die selbe Schule gehen in die selbe Klasse und davor habe ich irgndwie totzale Panik vor wieder soetwas erleben zu müssen :( Weiß jemand was ich gegen die Panik tun klnnt das ich die Berufschule durchhalte... Ich bin für jeden Rat offen.. Danke

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von RicVirchow, 17

Ich finde in so einer Situation gibt es zwei Möglichkeiten und keine davon ist wirklich richtig oder falsch, man muss für sich entscheiden und es kommt auf die Person an:

- Entweder man schafft sich ein dickes Fell und versucht da durch zu gehen und sich zu sagen, dass man das nur für sich tut und alte Entscheidungen vergisst und sagt ich war nicht, ich werde nicht sein, sondern ich BIN

- Oder man sucht sich ein Ort, wo es vielleicht besser zu geht , sozial gesehen. Aber wenn du in die selbe Situation kommst, wird es dir genauso schlecht gehen.

Es tut mir sehr Leid wegen deinem Vater. Sowas ist nicht leicht. Ich respektiere und bewundere dich dafür, dass du es so weit geschafft hast im Guten an ihn denkst und dich davon nicht unterbringen lässt. Er ist sehr stolz auf dich. Ich glaube nämlich, dass wir als Person niemals sterben, sondern der Tod nur die biologische Verendung unseres Körpers ist, aber wir weiterleben, nur nicht mehr auf dieser Erde, bzw. so, dass andere materiell lebende einen wahr nehmen können. Ich glaube daran, dass wir ab einen sehr großen Tag alle versammelt werden und die Menschen, die wir lieben, wieder sehen werden, für immer, wenn Gott es will.

Mache das, was dir Spaß macht und  höre auf dein Herz und glaub mir manchmal muss man einfach weghören, was die anderen sagen. Versuch deine alte Entscheidung zu vergessen. Wenn dir der Beruf wirklich Spaß macht und du die Ausbildung machen willst, dann gehe da hin und melde dich wieder an und wenn die dich wieder auslachen, weil du einen Text zu langsam liest, dann sag einfach: "Wenigstens verstehe ich es", "Wenigstens bin ich so erwachsen, dass ich es nicht nötig habe auf andere ohne Grund rumzuhacken" oder "Holt euch eure Aufmerksamkeit wo anders", "Ist nicht meine Schuld, dass euch eure Eltern Zuhause nicht genug Aufmerksamkeit schenken und ihr sie deswegen bei mir sucht" oder du versuchst es einfach zu ignorieren und denk daran. Dein Vater ist immer stolz auf dich, hauptsache du tust, was dir Spaß macht und niemanden ohne Grund schadet.

Viel Glück

Kommentar von Ziegel98 ,

Danke für deine Worte :)

Antwort
von auchmama, 19

Du bist am Ende der Woche erst gegangen?

Du gehst am Montag zu Deinem Chef, nimm Deine Mutter bitte mit und dann sprich noch mal mit ihm, ob er Dir noch eine Chance gibt, bei ihm Deine Ausbildung zu Ende zu bringen! Du kannst ihm auch erklären, warum Du es zu dieser Kurzschlusshandlung kam und Dir de Beruf wirklich am Herzen liegt!

Deine Mitschüler können Dir doch vollkommen egal sein! Die siehst Du vielleicht 1x in der Woche und nach Deiner Ausbildung niemals mehr wieder! Wichtig allein ist Deine Ausbildung und wenn Du Deinen Job gut machst ist doch alles bestens!

Du hast einen Beruf gefunden der Dir Spaß macht und sogar einen Ausbildungsplatz! Wirf das nicht einfach weg, weil Dir ein paar seltsame "Kinder" begegnen! Man braucht sich für nix zu schämen - höchstens Deine Klassenkammeraden für ihre unsoziale Einstellung!

Alles erdenklich Gute wünsche ich Dir und Kopf hoch das Leben liegt vor Dir - mach was draus ;-)

Kommentar von Ziegel98 ,

ja daran habe ich auch schon gedacht nur das wird glaube ich nix der Chef ist so streng ich glaube der würde mich eher hochkant auf dem Büro werfen :(

Kommentar von auchmama ,

Und genau das glaube ich nicht!

Du hast Dir ganz sicher bisher nichts zu schulden kommen lassen und Deine Arbeit gut gemacht, oder?

Chefs haben viel Erfahrung und kennen ihre Mitarbeiter ganz genau! Außerdem steckt in jeder harten Schale auch ein weicher Kern!

Versuche es wenigstens, Du hast doch nichts zu verlieren und kannst nur gewinnen! Lässt Du jetzt zu viel Zeit verstreichen wird es schwieriger bis unmöglich und Du wirst sicher später immer überlegen "was wäre wohl gewesen, wenn ich da doch noch mal hingegangen wäre?"

Los Kopf hoch und hol Dir Deinen Wunschberuf zurück ;-)

Man wächst übrigens an seinen Fehlern und an seinen Aufgaben! Immerhin hast Du ja jetzt schon irgendwie eingesehen, dass Deine spontane Entscheidung nicht so ganz richtig war.......wachse weiter!

Antwort
von JaBu84, 4

Warst Du auch bei Deinem Klassenlehrer und hast mit ihm gesprochen? Die Lehrer sind dazu verpflichtet Mobbing zu unterbinden (sofern es möglich ist).
Also heute noch mal mit Deiner Mutter zum Chef und alles in Ruhe klären und ggf. muss sich der Chef auch mal mit der Schule in Verbindung setzen?
Mobbing ist ein absolutes Unding!!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community