Frage von lg2101, 71

Ausbildung Abbruch wegen Distanz?

Hallo liebe Community,

Folgendes Problem beschäftigt mich im Moment.

Meine Freundin (17) und ich(18) sind nun seit 8 Monaten ein Paar und wirklich so glücklich wie noch nie. Wir sind vollkommen vernarrt ineinander und können ohne den anderen kaum.

Sie hat vor 2 Monaten mit der Ausbildung angefangen, ich vor einem.

Nun ist das Problem, dass ihre Berufschule ca. 500km entfernt ist und sie nun Blockunterricht hat. Sie muss in den 3 Jahren 8 mal dorthin für 4-6 Wochen jeweils.

Besuchen kann ich sie kaum / selten weil die Anreise mit hohne Kosten verbunden ist und ich im Schichtdienst arbeite.

Uns beiden fällt es sehr schwer eine so lange Zeit (ich weiß es gibt eigentlich schlimmeres) voneinander getrennt zu sein ohne den anderen.

Nun will sie die Ausbildung abbrechen, da sie wie sie sagt nicht jedes mal so leiden will wie sie es grade tut.

Einerseits verstehe ich sie natürlich, andererseits weiß ich nicht was ich tuen soll weil es meiner Meinung nach die falsche Entscheidung wäre.

Was soll ich tuen?

Mit hilfesuchenden Grüßen

lg2101

Antwort
von Maennersindso, 71

Ihr müsst eure Ausbildung durchziehen. Bin selbst Abteilungsleiter! Sowas wird euch immer im Lebenslauf verfolgen. Wenn die Beziehung ewig hält, ist das nur ein kleiner Preis für diese große Liebe. Wird es schon nach Monaten aus sein mit der Liebe, war es das erst recht nicht wert, die Ausbildung abzubrechen und dadurch seinen Lebenslauf zu vermiesen. Ich habe täglich zig Bewerbungen auf dem Tisch und jeder Bewerber muss bei mir sofort zu so einem Abbruch Stellung nehmen. Das verefolgt euch bei jeder Job-Suche. Seid stark und haltet die Distanz aus!

Kommentar von lg2101 ,

Danke erstmal für die Antwort und die begründetete Sichtweise eines "Arbeitgebers". Aus dieser Sichtweise habe ich das noch nicht betrachtet. Danke dafür!

Antwort
von TrudiMeier, 29

Es ist die falsche Entscheidung. Was will sie tun, wenn es mit euch irgendwann doch nicht mehr so funktioniert, wie jetzt. Ich weiß, das willst du/ihr nicht hören. Trotzdem, irgendwann kommt der Alltag und es ist nicht mehr alles Friede, Freude, Eierkuchen. Dann steht sie da und sagt: "Hätte ich doch damals nicht....." Ausbildung ist wichtig und sollte immer an erster Stelle stehen. Und - es geht vorbei. Sie sollte in eine andere Richtung denken: "Ich mache meine Ausbildung fertig - dann suche ich mir eine Stelle - und dann könnten wir zusammenziehen!" Immer schön positiv denken.

Und wenn sie die 6 Wochen zum Blockunterricht fährt - gibt ihr etwas von dir mit, z. B. ein T-shirt, das nach dir riecht.


Kommentar von lg2101 ,

Danke erstmal für die Antwort. Und diese "Risiken" sind mir durchaus bekannt, deshalb halte ich es auch für nicht gut die Ausbildung abzubrechen, so schwer es auch sein mag. 
Und danke für den Tipp, allerdings ist das schon längst passiert. Eine Jacke von mir, ein Herzkissen mit Fotodruck und Kette mit Initialen sind mit bei ihr. 
Wir werden jetzt den ersten Block abwarten und schauen wie es dann aussieht.

Kommentar von TrudiMeier ,

Ihr werdet euch daran gewöhnen. Und sie soll dran denken, wie toll es wird, wenn sie nach den 6 Wochen wieder zurück ist.... ;-)

Du natürlich auch :-)

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community