Ausbildung abbrechen zu viel Stress und Druck?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du innerhalb der Probezeit die Ausbildung abbrichst, kannst du selbstverständlich in einer anderen Branche eine neue Ausbildung beginnen.

Anspruch auf AlG 1 hast du dann ohnehin noch nicht. Ob ein Anspruch auf AlG 2 besteht, liegt dann daran, ob du "bedürftig" bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir raten, das du bei einer poteziellen stelle erstmal um ein Praktikum bittest und dem Arbeitgeber dadurch zeigst das du dich erst Vergewissern möchtest das dieses Berufsfeld dir auch wirklich liegt. das zeigt das du dir diesmal dann auch wirklich gedanken gemacht hast.Desweiteren schadet da auch ehrlichkeit nicht .Klar ist doof gelaufen aber nach 3 Monaten nochmal eine umkehrung angehen ist besser als nach ein oder zwei Jahren.Die Hauptsache ist, du hast es dir jetzt auch wirklich gut überlegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich würde die Ausbildung nicht abbrechen, aber das muss ja jeder für sich selbst entscheiden. Wenn ich etwas anfange mach ich das auch zu ende, alles anderen ist in meinen augen reine zeitverschwendung. 

Aber gut, jetzt zu deinen anderen Fragen. Ich habe mal ein Betriebspraktikum im Einzelhandel gemacht und weiß, dass man einige Tage in der Berufsschule verbringt und einige praktischer sind als andere. Aber denk nicht dass du da keinen Stress und druck hast, da steckt weitaus mehr dahinter als nur kassieren und ware einräumen. Und gegen Ende macht man meines wissens nach ein "Praktikum" für entweder 4 wochen in einem betrieb oder für je zwei wochen in zwei verschiedenen betrieben. und falls dich mal jemand fragt warum du die ausbildung abgebrochen hast würde ich einfach sagen dass es viele gründe gibt, aber du v.a. herausgefunden hast dass der beruf einfach nicht das richtige für dich ist. 

Daher empfehle ich dir jetzt erstmal ein praktikum im einzelhandel zu machen, bevor du während der ausbildung feststellst dass das doch nichts für dich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Anomano,

um Dich hier (seriös) beraten zu können, müsste man zumindest wissen, was der wahre Grund ist und warum Du ihn nicht nennen willst.

Irgendwelche ausgedachten Gründe - noch dazu von Leuten ausgedacht, die Dich noch nicht mal kennen - bringen Dich nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung