ausbildung abbrechen und dann was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Arbeitsleben ist kein Zuckerschlecken. 
Von nichts kommt nichts. 

Es gibt auch Ausbildungen die im Frühjahr starten, halte doch da mal nach Ausschau. 

Ansonsten ist es eine Ausbildung zu haben, das wichtigste überhaupt meiner Meinung nach. Was du danach machen möchtest, kann man immer noch ändern durch Fortbildungen, Kurse, Abendschule etc. 

Aber Freizeit hört nach der Schule natürlich erstmal auf bzw wird auf ein Minimum reduziert, alles völlig normal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welcher Beruf ist es denn im Moment ? Du musst dir im klaren sein das eine Ausbildung kein Zuckerschlecken ist und man die 3 Jahre leider kaum Freizeit hat. Das restliche halbe Jahr kannst du einen Aushilfsjob machen, aber bitte schau das du etwas hast denn ein leeres halbes Jahr sieht doof im Lebenslauf aus. Außerdem überlege dir gute Gründe wenn du kündigst in den neuen Bewerbungsgesprächen werden sie 100% danach fragen und wollen qualifizierte Antworten hören. Viel Glück. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nobodycaares
25.08.2016, 08:52

es ist augenoptikerin und danke sehr :) 

in dem halben jahr helfen vielleicht ja praktika in dem berufsfeld was ich gerne machen möchte 

0

Hey nobodycaares :D

Ich hatte auch das gleiche Problem, hab einen Ausbildung als Augenoptikerin angefangen und in der Probezeit nach 3 Monaten hab ich gemerkt, dass das nicht das ist was ich möchte und es mir nicht gefallen hatte,

Ich war mit dem Chef sowieso zusammengesessen wegen der Besprechung für die Probezeit, wie ich so war und so weiter..

Da hab ich ihm gesagt das ich aufhören möchte aus diesen und jenen Gründen und dann hat er so einen Vertrag geschrieben ihn mir gesendet und ich habe ihn dort steht drauf wie lange du bei dieser Arbeitsstelle tätig warst und aus welchen Gründen du abgebrochen hast.

Du wirst dann von der Schule abgemeldet und musst einfach alles abgeben wie Firmen-Schlüssel und co.

Du hast ab sofort dann dort frei, Ich habe dann nichts gemacht war Zuhause und habe viel Zeit mit Gott verbracht und meiner Mutter, habe viele neue Bewerbungen geschrieben und war an Vorstellungsgesprächen und an Schnuppertagen.

4 Monate später habe ich meinen Bürojob bzw. Ausbildung gekriegt und habe dan Ferienjobs gemacht oder sonstiges bis ich die neue Arbeit starten konnte, du kannst dich auch bei Schulen anmelden dass du den Stoff nicht verpasst, und das du Unterstützung bekommst (Bei uns nennt man das, dass 10.Schuljahr für die die eben abbrechen oder nach der Sekundarstufe keine Ausbildung finden)

Ich wünsche dir ganz viel Glück & Toi toi toi !!

Du packst das :D

Gottessegen & liebe Grüsse :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nobodycaares
25.08.2016, 08:50

dankesehr😊

ja bei mir ist es auch augenoptikerin aber ich glaube nicht dass ich mich hier dann noch auf einer schule anmelden kann.. die werden mich denke mal alle nicht aufnehmen nach einem halben jahr 😕

0

während der probezeit kannst du immer ohne gründe  wieder gehen. Während der weiteren Ausbildung kannst du auch abbrechen  wann du möchtest, vorraussetzung ist aber eine andere bereits abgeklärte Ausbildung  zu starten oder eben wieder in die Schule zu gehen. Arbeite doch bis  2017, geld ist nicht übel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nobodycaares
25.08.2016, 08:44

ich habe aber mit meinen eltern ausgemacht dass ich ein halbes jahr mache und würde nach dem halben jahr dann auch schon gerne aufhören..🙈

0

Ich würde ein ganzes Jahr da bleiben. Dann bekommst du auch noch ein bisschen Geld. Ein Jahr geht auch immer schnell rum finde ich.

Vllt hast du ja Glück und das wird wie ein Jahr Praktikum angesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nobodycaares
25.08.2016, 08:46

ich würde schon echt gerne aufhören da mir das alles zu viel ist und ich kaum zeit für meine freunde etc  habe 

0