Ausbildung abbrechen, ja oder nein, Alternativen gesucht, evtl. Abitur, doch welche Möglichkeiten gibt es?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey also informiert dich über Abi an der bbs machen im Internet . Aber es gibt auch viele Berufe die du eben mit deinen realschulabschluss machen kannst .mach doch verschiedene Praktikas in Bereichen die dich interessieren um heraus zu finden was dir liegt . Du könntest auch die Ausbildung zum Erzieher wieder auf nehmen und nebenbei ein Job als Verkäufer machen .Viel aus meine soz klasse mach das neben der Ausbildung zum Erzieher . Es gibt auch für auszubildene Bafög und ich glaube bei der Ausbildung muss man nicht mal alles zurück zahlen .

Mehr fällt mir jetzt nicht ein sorry 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daslebenleben
23.10.2016, 18:29

Danke, 

das mit dem Erzieher werden war auch eine Idee nach der Schule. Ohne Abitur jedoch, benötige ich in Berlin eine Ausbildung zum Sozialassistent oder eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung und Erfahrung. Praktikas könnten mir sicher helfen, doch auf ein paar Kröten bin ich angewiesen, da ein paar Rechnungen zu begleichen sind.

0

Der richtige Beruf und der passende Ausbildungsbetrieb sind zwei paar verschiedene Schuhe.Aber bei Dir hat bisher nichts richtig gepasst. Du solltest nochmal für Dich herausfinden, was Du gerne tust oder tun würdest. Für welche Tätigkeit würdest Du morgens gerne aufstehen? Was würdest Du gerne tun, auch wenn Du dafür kein Geld bekommen würdest? Da geht es für Dich lang.Wenn Du dir eher zutraust das Fachabi oder Abi zu machen, dann  mach Dich auf den Weg : es gibt z.B.  Fachoberschulen , Berufsoberschulen.Dort wird man Dir weiterhelfen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daslebenleben
23.10.2016, 18:44

Danke lifefree,

du sprichst mir aus der Seele. Ich habe nur den Mut nicht dazu, meine Eltern zu enttäuschen und wieder ohne Geld dazustehen. Ob mir Praktikas helfen könnten oder doch das Abitur, ist die Frage. Ich erfülle leider einige Voraussetzungen für das Fachabitur auf normalen Wege an einer Fach/Berufsoberschule nicht. Ich habe das 21. Lebensjahr bereits erreicht und meine Abschlussnoten sind mieserabel. Es gibt die Möglichkeit an einer Privaten Schule das Abitur nachzuholen, diese Kostet aber einige Hundert Euro Mtl. die ich mir nicht leisten kann und meinen Eltern auch nicht aufzwingen möchte.

0

Entschuldige, wenn ich das jetzt so sage: In Deinem Alter sollte man sich dahinterklemmen und auch mal was durchziehen.

Du willst schon wieder eine Ausbildung abbrechen. Bist Du sicher, dass Du das Abi dann durchhälst?

Wende Dich ans Arbeitsamt. Vlt. kannst Du ein Bufdi bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daslebenleben
23.10.2016, 18:23

..durchziehen Klingt gut. Auch wenn mich dieser Beruf nicht Interessiert und ich jetzt bereits weiß, dass ich diesen nicht ausüben möchte sobald ich diesen ausgelernt habe?

Ich denke dabei immer an, Wir wurden geboren um das zu tun was wir lieben.

0

Was möchtest Du wissen?