Frage von Nullsechsneunn, 54

Ausbildung 2017?

Nennt man den Beruf im IT-Hardware Bereich Informatiker? Und was sagt ihr zu einer Ausbildung als Informatiker? Empfehlenswert? Erfahrungen? Nach meiner Ausbildung habe ich noch vor mein (Fach)Abi nachzuholen. Da ich an erster Stelle erstmal Geld verdienen will. Haltet ihr den Plan für sinnvoll? Danke für antworten!

Antwort
von Marbuel, 13

Wie schon gesagt wurde, ist der Informatiker studiert. Im Rahmen einer Ausbildung bist du Fachinformatiker oder ein "Matse" (mathematisch technischer Software-Entwickler). Habe selbst im IT-Bereich gelernt und kann es empfehlen. Falls ein Studium machbar ist, wäre das natürlich vorzuziehen. Ob es nun gleich erfolgt, oder besser nach einer Ausbildung, ist Geschmacksache. Wenn du es schaffst, juckt es nicht, ob du zuvor ne Ausbildung gemacht hast. Wenn du mittendrin abbrichst, auch nicht zwingend, kann aber. Mit nem halben Studium weißt du auch schon mehr, als ein Fachinformatiker. Nur die Praxis fehlt eventuell. Hängt halt vom privaten Engagement ab.

Antwort
von Harald2000, 21

Beim Informatik-Studium ist der Schwerpunkt auf der Softwareentwicklung - heutzutage sehr anspruchsvoll - jedenfalls an Universitäten.

Antwort
von Johannisbeergel, 19

Es gibt Ausbildungen als Fachinformatiker; im Bereich der "Systemintegration" und auch in der "Anwendungsentwicklung". Die Unternehmen wollen da meistens schon mindestens ein Fachabi sehen und niemand bildet gerne aus, wenn er weiß, dass du danach wieder zur Schule willst (also sollte man nicht unbedingt erzählen).

Antwort
von R3lay, 18

Haha kann mich noch an deine letzte Frage mit dem Energy Drink errinern =D

Kommentar von Nullsechsneunn ,

Du bist king:D

Antwort
von greenstar19, 16

Hallo,

den Beruf "Informatiker" muss man Studieren.

Es gibt aber mehrere Berufe im IT-Umfeld die Bereichen aus dem Studium sehr nahe kommen, aber eine Ausbildung mit fast allen Bereichen aus dem Studium gibt es nicht.

Das am nahestehsten wäre der Fachinformatiker für Systemintegration. 

Über weitere Berufe kannst du dich hier ziemlich gut Einlesen: http://openbook.rheinwerk-verlag.de/it_handbuch/01_001.html#dodtp599542e1-8563-4...

Dort gibt es auch eine Tabelle wo man gut sieht welche Berufe was abdecken. Allerdings muss ich dazu sagen das nicht alles so kommen muss wie es dort steht.

Der Inhalt ist sehr Berufsschulabhängig. Ich bin momentan in einer Ausbildung zum FISI (Fachinformatiker für Systemintegaration) und bin momentan im zweiten Lehrjahr. In der Berufsschule bin ich schon seit Anfang mit den Anwendungsentwicklern (FI-Anwendungsentwicklung) sehr viel zusammen. Daher lernt man auch viel Programmieren und vor allem html und css.

---

Für den FISI wird meistens ein Fachabi verlangt, aber einige nehmen einen auch mit einem Realschulabschluss. Ich zum Beispiel bin mit 15 und einem Realschulabschluss rein gekommen. Sogar in einen Betrieb die eigentlich nur Fachabiturenten nehmen wollten. Also wenn du auf der Suche bist, einfach überall hinschicken, egal ob auf ihrer Homepage steht das sie nur Fachabiturenten wollen.

Wenn du Interesse an der IT mit bringst und auch ein bisschen Wissen hast, kannst du es schaffen.

---

Dein Plan finde ich gut, ich weiß nicht wie es bei dir im Bundesland ist, bei mir in Hessen ist es so das man nach der Ausbildung nur noch ein Jahr Schule machen muss um Fachabitur zu machen.

Habe auch von einem Kollegen gehört das dass wohl recht locker sein soll, war wohl nur knapp  ein halbes Jahr. Ich glaube im August fing es an und im März waren schon die Prüfungen. 

---

Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen,

MfG Nico

Antwort
von chris1717, 17

Informatiker=abgeschlossenes Informatikstudium

Fachinformatiker hingegen ist meines Wissens nach eine Ausbildung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community