Ausbildung , Schule oder was anderes brauch euren rat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten


ich habe morgen Montag ein Probetag an einer Schule , dort werde ich eine Schulische Ausbildung und FHR machen , 

Dass finde ich aufjedenfall eine sinnvolle Sache und würde es injedemfall gegenüber einem FSJ o.ä. bevorzugen.

Du hast dannach eine abgeschlossende Berufsausbildung und auch noch ein höherwertigen Schulabschluss mit dem du zumindest an Fachhochschulen studieren kannst.


da ich mir nicht sicher bin ob ich das schaffen werde bin ich sehr aufgeregt... 

Dass man sich fragt ob man es schaft, wenn man etwas neues anfängt ist bei vielen so. Ich habe nachdem Reaschulabschluss auch meine Fachhochschulreife absolviert und mir auch diesbezüglich Sorgen gemacht obwohl ich einen guten Realschulabschluss hatte.


Ich habe übrigens einen FOR mit einem Durchschnitt von 2,8 falls es einen interessiert. 

Bei uns haben auch welche mit mittelmäßigem Realschulabschluss das Fachabitur begonnen und haben es auch bestanden.


Klar steigen die Anforderungen und du wirst mehr tun müssen. Dies ist für viele eine Umstellung. Bei uns haben zu Beginn auch einige abgebrochen. Aber letztendlich wird man von den Lehrern meist gut darauf eingestellt. Ich denke du kannst es schaffen wenn du an dich glaubst und etwas dafür tust.

Wenn du wirklich mit Fächern Schwierigkeiten hast, kann es helfen sich mit Mitschülern auszutauschen die gut in den Fächern sind. Auch sind die Lehrer i.d.R. bereit den Stoff nochmal zu erklären.

Desweiteren basiert der Stoff (selbst in den Hauptfächern) i.d.R. auf dem Bereich in dem du deine FHR machst. Sollte dieser Bereich also genau dein Ding sein, kann es dir unter umständen sogar leichter fallen als die Aufgaben beim Realschulabschluss.

Einige bei uns haben sich im Vergleich zum Realschulabschluss auch verbessert, was aber natürlich auch nicht die Regel ist.





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe junge Suchende,ich kann mich gut in Deine Ungewißheit hineindenken,bin schon etwas "älter";-) Oma ;-) ich glaube Du bist weiblich und ich weiß s,.zt.von meinen beiden Töchtern ähnliches zu berichten! Laß Dich nicht "kirre" machen, ein geflügeltes Wort heute, wenn Du Lust hast ...noch die Schulbank zu drücken, mach die Schule,denn heutzutage gibts ja tausend Möglichkeiten seinen Weg zu gestalten! Wenn nicht., vielleicht gehst DU dann ins Ausland(evtl. deutschsprachig wenns mit der Sprache nicht so klappt) für ein Jahr als aupair! Das ist spannend und fast immer ein Gewinn in jeder Hinsicht;-) Du bist noch sooo jung und es stehen DIr noch alle Türen offen und ich bin mir sicher....auch DU wirst Deinen Weg gehen! ....denn sonst hättest DU auch nicht hier Deine Frage gestellt!voila' Viel Glück und immer gute Entscheidungen!;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausbildung und Fachhochschulreife hört sich doch gut an =) Wenn du viel lernst wird das schon denke ich. Es ist ja auch keine Schande einen etwas schlechteren Abschluss zu haben, hauptsache du hast was in der Tasche. Und es ist doch super praktisch beides auf einmal zu haben. Und wenn du nichts anderes hast, ist es auch nicht optimal nichts zu machen. Ich würde an deiner Stelle den Probetag abwarten und dann weiterschauen, falls es dir wirklich überhaupt nicht gefällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Deiner Stelle würde ich es erstmal ausprobieren.  Es wirrd nicht so heiß gegessen wie es gekVielleicht hat der Direx nur auf den Putz gehauen. Lass es auf Dich zukommen.

Übrigens denke ich nicht, dass alle FSJ-Plätze belegt sind.  Falls Du eines machen willst,frag mal bei typischen Trägern wie dem IJGD nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?