Frage von Ichliebedich180, 39

Ausbildung Praktikum zum kennenlernen?

Hallo, ich habe mal eine frage und zwar habe ich ein Vorstellungsgespräch hinter mir und habe jetzt bei einem 2 probetage zum kennen lernen, und bei einem anderen eine ganze woche.Denkt ihr die Chancen sind gut wo übernommen zu werden? Was muss an an diesen Tagen machen und was muss ich beachten um sie zu überzeugen?

Antwort
von sozialtusi, 22

Da wir Dich und deine Arbeit/dein Auftreten etc nicht kennen, kann hier auch niemand etwas zu Chancen der Übernahme ins Ausbildungsverhältnis sagen. 

Zeig Dich interessiert, stell Fragen, arbeite mit, wo Du es kannst, dann soll das wohl was werden. Welcher Beruf?

Kommentar von Ichliebedich180 ,

Ups Wort vergessen friseur.

Kommentar von sozialtusi ,

Ja, habs gerade in Deiner anderen Frage gelesen - stell doch einfach alle Fragen auf einmal ;)

Stell halt auch mal ne Frage zum Ausbildungsablauf (jetzt nicht unbedingt, ob Du jeden Samstag arbeiten musst...), was so in der Berufsschule gefordert wird, wie man sich weiterbilden kann etc.

Antwort
von grasland1995, 20

Als ich meinen Probearbeitstag hatte waren wir zu viert. Also vier potentielle Bewerber. Wir haben kleine Testaufgaben bekommen die wir lösen mussten, aber das war ganz einfach.

Ob die Chancen gut sind kann man nicht direkt sagen, aber zumindest bist du eine Runde weiter gekommen und das heißt irgendetwas ist für den Arbeitgeber interessant und nun sollst du dein können im Betrieb unter Beweis stellen. 

Als ich die Stelle bekommen habe, habe ich mal nachgefragt wieso ich genommen wurde und die anderen nicht und es hieß meine lockere fröhliche Art hat überzeugt und auch die Probeaufgaben habe ich gut gelöst. Am wichtigsten ist: lass dir nicht alles aus der Nase ziehen. Geh auf die Leute zu und nicke nicht nur den ganzen Tag und schweige vor dich hin. Das kommt nie gut an. Geh gelassen an die Sache ran und dann wird das schon schief gehen ;)

Für welchen Job hast du dich denn beworben?

Kommentar von grasland1995 ,

Ach und hilf wo du kannst. Mach auch Arbeiten um die du nicht bebeten wurdest und sei zuvorkommen.

Antwort
von celaenasardotin, 10

Also ich musste sowas auch machen und teilweise war man in den Ferien eine billige Aushilfe und teilweise bekommst du wirklich Einblicke in die Tätigkeiten.

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 4

Wie explizit Deine Chancen sind, einen Ausbildungsplatz dort zu bekommen, wo Du zwei Tage zur Probe arbeitest, kann hier logischerweise niemand beurteilen.

Wir kennen den Betrieb nicht, wissen nicht wie Du Dich "anstellen" wirst, u.s.w.

Wichtig ist  .... verkrampfe Dich nicht, sei Du selbst und dabei aufmerksam, wenn Dir tewas erklärt wird. Frage bei Arbeiten/Tätigkeiten, bei denen Du Dir nach einer Erklärung nicht sicher bist, lieber noch einmal nach den Details, die Du evtl. nicht 100%ig verstanden hast, als es dann falsch zu machen und evtl. Schaden anzurichten.

Versuche mitzudenken, aber greife dem nicht vor, was Dir fachlich erklärt wird. und je nach Berufszweig/Branche, halte Dich bedeckt mit "Halbwissen" aus dem Internet, etc., sondern hinterfrage lieber irgendwelches vermeintliche Wissen bezüglich dessen, was daran wahr ist.

Fachleute in deren Beruf glänzen gerne mit deren Fachwissen und mesit macht es auch einen guten Eindruckt, wenn man über Fragen signalisiert, dass man sich schon vorab Gedanken gemacht hat, sich informiert hat und dadurch ja definitiv Interesse bekundet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community