Frage von Freddy11337, 58

Ausbildung - Zeit vertreiben?

Hallo,

ich mache zurzeit eine Ausbildung als Kaufmann, ich bekomme meist morgens ein paar Aufgaben für die ich dann ung. 1-2 Stunden brauch. Anscheind denken meine Mitarbeiter das ich länger dafür brauch aber ich bin halt mit dem PC sehr gut und schaff das dann meist ziemlich fix obwohl sie auch immer sagen, lass dir ruhig Zeit das muss nicht schnell fertig werden. Aber das kann ich iergendwie nicht, also extra langsam arbeiten.

Nun hab ich nichts mehr zu tun ( meistens 2-3Std vor Feierabend ) und frage was ich machen könnte um Zeit zu vertreiben wenn keine Aufgaben mehr für mich da sind. Danke!

Antwort
von DocAusbildung, 16

Toll, dass Du so schnell und engagiert bist. 

Ausbildung kommt von Bildung. 

Meine Idee für Dich: 

Frag nicht nach Aufgaben, sondern nimm Dir Block und Stift und setze Dich freundlich zu Kollegen und auch Führungskräften. Schau Ihnen über die Schulter und notiere Dir Fragen. 

Du kannst danach selbst versuchen, Antworten auf Deine Fragen zu bekommen oder Deinen Ausbilder befragen. 

Als langjährige Unternehmerin wünsche ich mir solche Azubis. 

Viel Erfolg!

Antwort
von Sternenfanger9, 31

Letztendlich liegt es ganz bei dir... Du kannst auch andere Kollegen fragen ob Sie Hilfe benötigen oder du kannst andere fragen ob du Ihnen bei Dingen über dich Schulter schauen kannst um neues zu lernen.

Du kannst auch mit deinem Ausbilder sprechen ob es Möglichkeiten gibt, deinen Aufagebnbereich zu erweitern oder vll. in anderen Fachabteilungen was zu lernen oder sie zu unterstützen.

Kommentar von Freddy11337 ,

Habe ich auch schon versucht, aber Kollegen sagen meistens dann nur "Ne gerade hab ich nichts für dich" und mich blöd daneben stellen und die sozusagen bei ihrer Arbeit stören will ich auch nicht.

Und wenn ich zu meinem Ausbilder gehe, sagt der mir nur, ja frag doch mal bei anderen ob die was haben oderso

Kommentar von Sternenfanger9 ,

Dann rede doch mit deinem Ausbilder über Spezialprojekte, die beispielsweise Abläufe im Tagesgeschäft vereinfachen oder verbessern. Werden Azubis gern für benutzt. Die Kosten nämlich fast nix. ;-)

Antwort
von Matzesmaus, 32

Die Frage solltest du deinem Ausbilder stellen. Und bei der Gelegenheit mit ihm darüber sprechen, dass du dich unterfordert fühlst.

Antwort
von Violetta1, 33

Auf jeden Fall nie nicht auf GF gehen!

*hust hust*

(was meinst Du,w as ich hier grad mache.. aber ich weiss auch,d ass man das eigentlich nicht darf)

Tipptraining, vor-lernen.. Firmeninfo lesen..

Kommentar von Freddy11337 ,

Tipptraining mach ich in der Berufsschule genug, da gibts extra nen Fach für und ich hab die schnellsten Wörter/sek die jemals auf dem Berufskolleg gab ..

Kommentar von Violetta1 ,

Weiss ich, trotzdem kann man auch weiter üben.

Das Doofe ist halt: Mch Deien arbveit perfektenst und trotzdem können sie sagen: warum machst Du jetzt was ganz anderes.

Doof gesagt (um beim Doof zu bleiben): es muss was sein,w as nicht auffällt.

Und bist Du Dir sicher,d ass bei Euch icht gechckt wird, ob Du privat online gehst?

Es sollte als immer möglichst irgendwie berufsbezogen sein. Ideal natürlich,w enn man z.B. zwischendurch eh Presserecherche machen soll.. da kann man sich relativ easy durch alle möglichen Online-Magazine lesen.

Rumexceln,w enn Dir das Spass macht..

ich hab alle möglichen Formilare und Tabellen überarbeitet, wenn cih Zeit hatte.

Antwort
von robi187, 18

dann lasse dir buchhaltungsarbeiten geben? zb abschlussarbeiten?

dann wird dirs nicht langweilig?

Kommentar von Freddy11337 ,

Ich habe bestimmte Aufgaben aus der Buchhaltung wie z.b Rechnungen buchen aber mehr als mir bis jetz beigebracht wurde kann ich auch nicht machen.

Kommentar von robi187 ,

dann lese mal im buch vwl?

wenn kein abi hast kannst als gasthörer neben bei bwl studieren bei:

http://www.fernuni-hagen.de/wirtschaftswissenschaft/studium/studiengaenge/bachel...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community