Frage von lolking13, 58

Ausbildung in Informatik mit Realschulabschluss - welche Möglichkeiten gibt es?

Welche möglichkeiten gibt es mit Realschulabschluss in richtung Informatik. Kann man irgendwo eine Ausbildung machen und wenn ja wo ?

Antwort
von Denno2015, 58

Ein guter Realschulabschluss reicht aus. Du kannst dann eine Ausbildung als Informatiker Fachrichtung Systemintegration oder Anwendungsentwicklung machen.

Du brauchst für diesen Beruf allerdings ein gutes Logikverstehen. Ein Spaziergang ist dieser Beruf beim besten Willen nicht.

Antwort
von Burgkunstadter, 46

Also es kommt drauf an wo du wohnst, manche Betriebe verlangen für eine Fachinformatiker Ausbildung, dass du studiert hast. (warum weiß ich nicht).

Ich habe eine Ausbildung zum "Staatlich geprüften Technischen Assistenten für Informatik" gemacht, was im Grunde einer Ausbildung sowohl zum FI-Anwendungsentwicklung und gleichzeitig auch zum FI-Systemintegration entspricht und zusätzlich noch im Elektrotechnik- und Mikrocomputerbereich unterwegs ist. Die Ausbildung dauert 2 Jahre, das Problem ist jedoch, dass du nach Abschluss keine Stelle hast und während der Ausbildung auch nur ein Bafög beziehst. Ist eine rein Schulische Ausbildung. Ich habe diesen Weg gewählt, da ich ein extrem fauler Mensch bin und nur in den Bereichen gut bin, die mir Spaß machen. Dementsprechend sah auch mein Realschulzeugnis aus und eine Direktanstellung war so gut wie unmöglich. Nach der Ausbildung habe ich mich dann für die Anwendungsentwicklung entschieden und mit meinem recht guten Abschluss als "TAI" war es ein leichtes einen passenden Betrieb zu finden. Dieser hat mir dann genehmigt die Ausbildung auf 2 Jahre zu verkürzen und die Berufsschule habe ich auch nicht besucht. Im Prinzip habe ich 2 Jahre Schule und 2 Jahre Praxis gehabt und dadurch auch ein viel breiter gefächertes Wissen aufgebaut als ein "normaler" Fachinformatiker. 

Die IT ist ein Bereich, bei dem man sich wirklich gut überlegen sollte ob es was für einen ist. Mit auswendig lernen kommst du da nicht weit und du lernst nie aus, da sich diese einfach extrem schnell weiterentwickelt. Du muss sowohl im Team als auch Selbständig Aufgaben lösen können. Es muss dir Spaß machen dich Stundenlang durch Code durchzukämpfen um nach irgendwelchen Logikfehlern zu suchen. Refaktorisierungen gehören zum Alltag eines Informatikers und müssen gemacht werden, auch wenn sie *** sind. (Ist jetzt alles auf den Anwendungsentwickler bezogen) 

Antwort
von inixverstehe, 47

Mit einem Realschulabschluss kannst du eine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration oder Anwendungsentwicklung machen.

Antwort
von nintendoluk, 39

Ich hab nach meinem Realschulabschluss eine Ausbildung zum Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung gemacht.

Der Beruf wird eig. an jeder Ecke ausgebildet, such einfach mal beim Arbeitsamt oder im Internet nach Ausbildungsbetrieben.

Antwort
von Preslav12345, 46

Du könntest eine Informatiker Ausbildung machen. Man verdient gut. Und es ist sicherlich kein schlechter beruf

Antwort
von HerrAppleNr1, 43

Für die meisten Informatik Beruf benötigt man einen Mittlerer Mittelschulabschluss oder einen Quali. Es kommt halt drauf an wo du wohnst und wie die Betriebe drauf sind. Aber mit deinen Abschluss könntest du leicht Anwendungsentwicklung oder Systemintegration lernen.

Kommentar von Denno2015 ,

Also "leicht" lernen ist bei Informatik ganz sicher nicht..

Kommentar von HerrAppleNr1 ,

Du verstehst es wahrscheinlich nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community