Frage von mrssalihi, 98

Ausbilding gekündigt keine Ahnung?

Ich habe zum 1.8 eine Ausbildung zur Friseurin angefangen. Jedoch hat sich heraus gestellt dass ich allergische Reaktionen auf Haarfarbe etc habe. Daraufhin habe ich einen Allergietest beim Hautarzt gemacht und dieser ging 3 Tage. Mein Hautarzt hat mir geraten für diese Zeit nicht zur Arbeit zu gehen also wurde ich krank geschrieben. Da ich aber auf Probezeit ware, hatte ich ganz schnell die Kündigung in der Post. Um ehrlich zu sein war ich nicht überrascht oder traurig darüber denn ich habe gemerkt, dass dieser Beruf doch nicht so meins ist .. Nun steh ich jetzt ohne einen Schulplatz und ohne Ausbildung da. Jedoch bin ich noch schulpflichtig. Mit meinem Berufsberater hatte ich auch schon ein Gespräch, dieser riet mir in eine aufnahmklasse zu gehen. Das Problem ist, dass ich dort fachabi machen müsste und das in der Richtung soziales und gesundheit. Das heißt 1 Tag Schule der Rest Praktikum. Das ist aber nicht das was ich möchte ich bin noch nicht ganz schlüssig was ich genau will und ich bin total verzweifelt.. Gibt es vielleicht jemanden der in einer ähnlichen situation war und mir vielleicht einen Rat geben kann?.. Falls das hilft paar Angaben zu meiner Person und zu meinen Noten : ich habe dieses Jahr im Juli mein FOR mit Quali erzielt.. In den Hauptfächern deutsch u. Englisch hatte ich eine 2, in mathe eine 4 ( mathe liegt mir einfach nicht ), und in Sozialwissenschaft eine 3. Ich bin gerne unter Menschen, jedoch arbeite ich auch gerne für mich alleine. Ich mag es Texte zu verfassen, aus großen Texten, kleine infotexte zu schreiben, ich interessiere mich für Allgemeinbildung.. Ich würde gerne eine Ausbildung machen oder fachabi aber finde einfach nicht die richtige Richtung.. Falls jemand da ist der meine Lage nachvollziehen kann und sie ernst nehmen kann.. Bitte helft mir :(.. Danke schonmal..

Antwort
von huldave, 25

Wende dich direkt an die Handwerkskammer und die IHK, die haben einen Überblick der noch freien Lehrstellen.
Vielleicht ist da was dabei für dich
Viel Erfolg

Antwort
von herakles3000, 26

Du hast noch ein 'Paar andere obtionen zb bewerbe dich noch für diese Jahr in einem Anderen Ausbildungsberuf.  Noch ist das möglich.

2.Das Arbeitsamt bietet Arbeitslosen jugendliche auch eine Alternative Form der Ausbildung an  selbst wen du das machst kannst du immer noch in einem anderen betrieb wechseln und diese zeit würde mit angerechnet zu deine -ausbildung bzw  normal fortgesetzt wen es der selbe Beruf ist.

Wen du nicht im Gesundheitswesen oder im sozialen arbeiten willst must du das auch nicht den du entscheidest welchen Beruf du machen willst nicht das Arbeitsamt Dan wen du noch schulpflichtig bist kanst du genauso gut in einem Berufs vorbereiten Unterricht in der berufschule gehen auch wen er meistens sinnlos ist..

Antwort
von Marco350, 3

Wenn du unschlüssig bist hilft dir vielleicht ein Praktikum. .Wenn du gerne schreibst, bewirbt dich bei einer Zeitung. 

Antwort
von NANABUMBUM, 34

Es ist wichtig dass du schnell wieder einen Platz findest diese Aufgang Klassen sind verschwendet Zeit wo die ganzen deppen drin sind die nix peilen,wenn du weiter im Handwerk bleiben willst wäre Vielleicht Bäcker oder Tischler etwas für dich
Ich selbst mache eine Lehre als Bäcker und kann dir sagen dass es ein Beruf mit Perspektive und Zukunft ist. Am besten aber machst du ein Praktikum in einem Beruf der dich interessiert und an dem Spaß hast  

Kommentar von ombie ,

Ein Beruf mit Perspektive und Zukunft? 

Ich habe nichts gegen diesen Beruf. Ich schätze die Leute, die täglich nachts aufstehen, dass wir unser Brot in der früh haben.

Aber erstens ist der Verdienst unter aller Sau, genauso wie ein Friseur. Einfach bodenlos und zweitens bieten immer mehr Discounter die selben Produkte wie Bäckereien an und das zu einem günstigeren Preis..also ob dieser Job zukunftsorientiert ist, würde ich nicht unterschreiben.  

Kommentar von NANABUMBUM ,

Naja wenn man den bitte entschuldige Dreck kaufen will von dem man nicht weiß was drinnen ist bitte, aber ich bin der Meinung dass man für Qualität auch eine etwas höhere Preise annehmen muss, und der Geschmack  ist ein anderer außerdem muss der Mensch essen und mit gutem Brot und Brötchen kann man immer Geld verdienen

Antwort
von herzilein35, 33

Du musst in eone BVJ Klasse

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community