Frage von betweenthelines, 88

Ausbilder hält sich nicht an Arbeitszeiten?

Hallo,

ich habe folgendes Problem:  ich bin über 18, in Ausbildung, in meinem Arbeitsvertrag stehen 8h am Tag - 40h in der Woche (Arbeitszeit). Ich weiß dass ich als Volljähriger Azubi 48 h die Woche arbeiten darf wenn versichert werden kann dass ich die nächsten 6 Monate meine tägliche/wöchentliche Arbeitszeit nicht überschreite, richtig? (Wenn ich falsch liege, dann klärt mich bitte auf!) Müssen diese 8 stunden dann ausgeglichen werden? Sei es Freizeit o.Ä ? Außerdem ist esso dass ich zwei mal die Woche Berufsschule habe und soweit ich weiß wird der Weg dorthin auch als Arbeitszeit angerechnet (auch hier bitte verbessern falls ich falsch liegen sollte). Ich gehe jedes Mal nach der Berufsschule noch arbeiten, das sieht dann folgendermaßen aus: 07:00-13:30 Schule - 30min Weg zur Arbeit. 14:00-15:00 Pause 15:00-18:00 Uhr arbeiten. Das sind meiner Meinung nach mehr als 8 Stunden. & das zwei mal die Woche! Haben eigentlich die Abmachung Freitags früher gehen zu gehen (wegen der Schule) aber daran wird sich auch nicht gehalten. Man wird einem enormen druck ausgesetzt wenn man sich erdreistest nach 8h Arbeit zu gehen. (Regelrechter psychoterror!) Die Stimmung auf der Arbeit ist mies & wir werden als Ventil für angestauten Ärger benutzt. Überstunden werden weden vergütet noch bekommen wir Freizeitausgleich..
Man kann mit unserer Chefin nichr reden, nach zwei erfolgslosen Gesprächen wissen wir nicht mehr weiter. Bevor wir zur IHK gehn möchten wir genau unsere Rechte kennen & noch einmal versuchen ein Gespräch zu führen. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Wir sind zur Zeit zwei Azubis, die zwei vor uns haben sich auch schon bei der IHK beschwert & es passierte nichts. Wir schreiben uns jedes Mal unsere Stunden auf, vom Betrieb wird nichts erfasst.

Ich würde mich sehr über Tips freuen! Danke schon einmal!

LG

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von ellaluise, 44

Die Fahrtzeit  zur Berufsschule ist keine Arbeitszeit, aber die Fahrtzeit von der Berufsschule zum Betrieb wenn gearbeitet werden muß, ist Arbeitszeit!

Antwort
von MichaelN1987, 50

Das ist in der Ausbildung aber fast nromal.

Kommentar von Howhannes ,

Ja aber die Überstunden werden nicht bezahlt und das geht garnet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community