Frage von Skretchy93, 93

Ausbilder angelogen wegen AU?

Hallo alle miteinander,

habe das Problem, dass ich eine Ausbildung gestartet habe und ich war traurigerweise direkt Krank. Ich hatte zu niedrigen Blutdruck und habe deshalb Kreislaufprobleme gehabt.

Ich habe mich an einem Morgen bei meinem Ausbilder krank gemeldet und habe Ihm geschrieben, dass ich zum Arzt gehe. Am ersten Arbeitstag hieß es, dass man sofort für den ersten Tag, den man krank ist eine AU brauch.

Auf jeden Fall habe ich es dadurch, dass es mir garnicht gut ging, an dem Morgen auch nicht geschafft zum Arzt zu gehen, da mir echt schwarz vor Augen wurde und habe mich dann entschlossen, dass ich Mittags / Nachmittags gehe. Ich bin neu in der Stadt und war auch noch nie beim Arzt, habe mir dann einen Doc rausgesucht über Google und die Öffnungszeiten dort gingen halt bis 17 uhr. Ich habe dort angerufen und auf einmal sagte mir ein Anrufbeantworter, dass die zu ganz anderen Zeiten geöffnet haben.

Auf jedne Fall bin ich dann am nächsten Tag zum Arzt gegangen, habe ihm die Situation geschildert und er sagte, dass dies kein Problem sei und er mich einen Tag rückwirkend krank schreiben kann.

Mein Ausbilder denkt jetzt aber, dass ich an dem Tag davor auch schon beim Doc war und hat mir gesagt, dass die AU nicht gültig sei, zmd. nicht für das Personalbüro, sprich weil das rückwirkend ist und dass ich die AU von dem Tag davor mitbringen soll.

Ich hab jetzt n bissl Muffe, weil ich dachte, dass das alles kein Problem wird und jetzt will er ne AU von mir, die ich nicht habe und habe n bisschen Schiss mich damit jetzt nur in noch mehr Lügen zu verzweigen und vorallem bin ja noch in der Probezeit...

Irgendwer schonmal Erfahrungen damit gemacht, bzw. ne Ahnung was ich am besten mache kann?

Antwort
von SchmuckmausShop, 30

Die Rückdatierung der AU ist dem Arzt in Ausnahmefällen nach genauer Prüfung möglich - wirkt aber natürlich immer etwas zweifelhaft. Wurde sie vom Arzt nicht längert als zwei Tage rückdatiert, wird der Arbeitgeber jedoch Schwierigkeiten haben, die Gültigkeit rechtmäßig anzuzweifeln. Im Klartext: Er wird die Krankmeldung akzeptieren müssen. Tatsächlich kann der Arbeitgeber nicht verlangen, dass Du Dich am ersten Tag zum Arzt begibst, sondern nur, dass Du ab dem ersten Tag eine Bescheinigung vorlegst - das hast Du getan (auch wenn man dafür gewöhnlich am ersten Tag zum Arzt gehen muss).

Das schwerwiegendere Problem ist die Lüge. Denn der Ausbildungsbetrieb kann Dir in der Probezeit ohne große Schwierigkeiten kündigen. In vielen Betrieben reicht es dafür schon aus, sich während dieses Zeitraums überhaupt krankschreiben zu lassen. Nun kommt in Deinem Falle auch noch die zweifelhafte AU und die Lüge hinzu.

Dennoch würde ich die Wahrheit sagen. Denn alles andere ist eh durchschaubar und wirkt sich dann noch zusätzlich negativ aus. Ich denke, hier hast Du nur durch die Flucht nach vorn noch eine Chance (wenn überhaupt). Im Berufsleben gelten andere (strengere) Vorstellungen von Erkrankungen als während der Schulzeit. Denn Fehltage kosten den Arbeitgeber Geld. Weitere ungeschriebene Gesetze betreffen auch Krankschreibungen an Montagen und Freitagen - die werden auch gerne mal angezweifelt.  Und auch die Art der Erkrankung (die dem Arbeitgeber natürlich nicht mitgeteilt werden muss) kann dazu führen, dass der Arbeitgeber den Arbeitswillen anzweifelt - Kreislaufprobleme wegen zu niedrigen Blutdrucks gehören definitiv dazu, da sie für gewöhnlich leicht zu beheben sind und von Arbeitgeberseite nicht als Grund für einen kompletten Ausfall-Tag herhalten können.

Verstehe meinen Post nicht falsch, ich versuche nur Dir die andere Seite des ganzen aus meiner 20jährigen Berufserfahrung (übrigens auch mit Ausbildererfahrung) zu erklären, in der Hoffnung, dass Du heile und gefestigt durch Deine Lehrjahre kommst.

Kommentar von Skretchy93 ,

An dem Tag, habe ich meinem Ausbilder auch geschrieben, dass ich zum Arzt gehe und dann entscheiden würde, ob ich vielleicht noch zur Arbeit komme an dem Tag, wozu er zu mir meinte "So zur Arbeit kommen ist nicht gerade gut" und ja ich weiß nicht, ist im öffentlichen Dienst, hier sind die Menschen generell ziemlich locker drauf. Aber ich habe eine wenig Angst, wegen der Lüge...

Kommentar von SchmuckmausShop ,

Ach so - öffentlicher Dienst, na dann ;-) - ne Scherz beiseite...

Schon mal gut, dass es öD ist, die sehen da immerhin auch noch die Ausbilderfunktion (also den pädagogischen Teil des ganzen mit einem gewissen "Welpenschutz"). Ansonsten nimm die halbe Notlüge von oben, dass Du vor verschlossener Tür gestanden hättest und gelobe Besserung beim nächsten Mal. Das wird dann vermutlich funktionieren.

Kommentar von Skretchy93 ,

Habe es ihm jetzt gesagt, er meinte, wenn ich mist baue, soll ich es direkt sagen. Er ist jetzt Heim gefahren und hat gesagt "ich muss erstmal in mich kehren" ... -.-"

Kommentar von SchmuckmausShop ,

Na guck, da war meine Einschätzung gar nicht ganz so verquer.

Aber Kopf hoch, wenn er Dich feuern wollte, hätte er es vermutlich direkt getan. Ich gehe davon aus, dass er Dich morgen noch einmal ermahnt, schlimmstenfalls abmahnt, Du aber bleiben kannst - und hoffe mal ganze feste, dass ich da richtig liege. Alle Daumen sind gedrückt.

Immerhin ist auch das korrekte Verhalten im Job Teil des Lehr- und Lernprozesses und deshalb würde ich mich aus pädagogischen Gründen ähnlich verhalten, damit Du daraus lernst und ich sicher sein kann, dass Du den Ernst der Lage erkennst.

Antwort
von Videoseven, 38

Damit alles nicht so blöd rüberkommt würde ich an deiner Stelle sagen dass du zum Arzt gegangen bist aber du vor geschlossener Tür standest und du deshalb erst am nächsten Tag zum Arzt gegangen bist. Die AU ist gültig und das muss er akzeptieren. 

Antwort
von Tigerin75, 50

Natürlich ist die gültig. Da steht du warst von/bis krank geschrieben, dass ist doch egal ob du am nächsten Tag erst dort warst. Oder steht da nur der Tag an dem du warst? dann musst du nochmal hin und dir ne neue holen.

Kommentar von Skretchy93 ,

Ne auf der AU steht, dass ich am 24. da war und dass ich vom 23-24 krankgeschrieben bin, aber er möchte die AU von 23. haben, die am 23. auch geschrieben wurde, die aber garnicht existiert

Kommentar von Mirtaslil ,

er kann das nicht verlangen deine Au ist so gültig

Antwort
von Mirtaslil, 38

Die Au ist gültig aber du solltest etwas verantwortungsbewusster werden in einer Ausbildung und gegen niedrigen Blutdruck hilft bewegung da wärs besser du wärst arbeiten gegangen!

Kommentar von Tigerin75 ,

Wenn sie nicht mal zum Arzt kann, weil ihr schwarz vor Augen wird, soll sie zum Arbeiten gehen? Da ist nicht verantwortungsloses dran.

Antwort
von Lumpazi77, 21

Erzähle die Wahrheit und gut iss.

Antwort
von HelpfulMasked, 42

Das sollte auch kein Problem sein.. Die AU ist gültig.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von Skretchy93 ,

Er hat mich ja drauf angesprochen und meinte, dass er die AU für den Tag davor haben will und die habe ich ja nicht. Aber er denkt, dass ich diese habe... Kein plan wie er drauf reagiert, wenn ich Ihm sagen würde, dass ich da garnicht beim Doc war.

Kommentar von HelpfulMasked ,

Du sagst ihm eben das du am nächsten Tag warst. Steht doch so auch auf der AU unter "festgestellt am..."

Kommentar von Skretchy93 ,

ja das ist das, wovor ich n bissl muffe habe, weil ich ihn ja quasi angelogen habe...

Kommentar von HelpfulMasked ,

Ihr beide seid diesbezügl. entweder nicht die hellsten oder du willst uns auf den Arm nehmen..

Kommentar von Skretchy93 ,

Es geht mir ja nicht darum, ob die AU gültig ist oder nicht, sondern eher, dass er denkt, dass ich einen tag vorher schon beim doc war, was ich gesagt, habe, weil ich dachte, dass es der fall sein wird, aber dann nicht funktioniert hat und ich n bisschen Muffe davor hatte, wie er darauf reagieren könnte... Verstehst du mein Problem gerade nicht? :D ich habe meinen Ausbilder angelogen, mich damit in noch mehr Lügen verzwickt und bin in der Probezeit, ne gültige AU habe ich, das ist richtig, aber nicht so wie er denkt, ich müsste Ihm halt gestehen, dass ich den Tag vorher doch nicht beim Doc war und das ich das nur vorgespielt habe, weil ich nicht weiß, wie damit umgegangen wird in der Probezeit...

Kommentar von HelpfulMasked ,

Doch verstehe ich. Du raffst aber wohl nicht das dein Drama total übertrieben und völlig unnötig ist.

Antwort
von kugel, 16

Das Attest ist gültig. Egal was Dein Ausbilder sagt.

Geh einfach nochmal hin und erklär ihm, wie die Situation war und warum Du erst am nächsten Tag zum Doktor konntest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community