Aus welchen Gründen wird die "Weimarer Republik" eine "Republik ohne Republikaner" genannt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil große Teile der Gesellschaft nicht wirklich hinter einem republikanischen Staatsansatz standen, sondern mehr oder weniger radikale Modelle bevorzugten. Kommunisten wollten eine Räterepublik, Deutsch-Nationale einen Kaiser/König/Monarchen, Nationalsozialisten einen totalitären Führer... hinter einer parlamentarischen Republik stand eine zunehmend kleiner werdende Minderheit der Gesellschaft. Die den radikalen Parteien dann auch wenig politisches Gewicht entgegen setzen konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt so nicht, denn royalistisch gesinnt war nur eine kleine Minderheit. Das bedeutet nun aber nicht, dass die Weimarer Republik von der Mehrheit der Menschen gemocht wurde, im Gegenteil, im Laufe ihrer Existenz wurde sie immer verhaßter, weil deren Regierungen für all die Krisen und Probleme keine befriedigende Lösung anzubieten hatte. Es hätte allerdings auch anders aussehen können, wenn denn Sozialdemokraten und Kommunisten mehr zusammengerückt wären. Allerdings scheint so was eben nicht möglich zu sein.

Sieht man von drlei Kalamitäten weinmal ab, dann muß angemerkt werden, dass die Weimarer Republik von Anbeginn unter einem "düsteren Stern" sich befand. Das Begann bereits nach ihrer Entstehung, nämlich die überzogenen Reparationsforderungen der Siegermächte, setzte sich mit einer fürchterlichen Inflation fort und endete in einer schreckenlichen Massenarbeitslosigkeit. All das zusammen brach dieser jungen Republik das Genick.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht ob das überhaupt stimmt was du sagst... ob sie so genannt wird. Die Weimarer Republik war einfach eine Zwischenlösung. Damals waren die Deutschen noch nicht reif für richtige Demokratie. Das zu lernen brauchte erst einen Zwang und der kam nach dem 2ten WK durch die Besatzung. Jetzt haben die Deutschen es kapiert aber gehen leider dabei ins extreme andere Ende....wie wir jetzt sehen. Zu liberal, naiv, ja geradezu fatalistisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil große Teile der Bevölkerung antidemokratisch eingestellt waren und kaum jemand von der Republik wirklich begeistert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung