Frage von Sofie0118, 53

aus welchen teilchen besteht eisensulfid (FeS1)?

Antwort
von PWolff, 21

Eisensulfid ist ein Salz.

Es besteht aus Eisenionen Fe²⁺ und Schwefelionen S²⁻.

Die Ionen von Salzen werden durch elektrostatische Kräfte zusammengehalten. (Die gleichen Kräfte, die auch deine Haare zu Berge stehen lassen, wenn du einen Kunstfaserpullover über den Kopf ziehst.)

Da diese Kräfte in alle Richtungen gleich wirken, ordnen sich die Ionen so dicht aneinander an wie möglich, wobei sich natürlich positive und negative Ionen abwechseln.

Mitten im Salz kann man nicht sagen, welches Ion nun zu welchem anderen gehört, jedes Ion "gehört" seinen Nachbarn zu gleichen Teilen.

Deshalb kann man bei Salzen nicht mehr von Molekülen sprechen.

Bei Salzen gibt man als "Formeleinheit" die kleinstmögliche Verhältnisformel an.

Da in FeS Eisen und Schwefel in gleichen Stoffmengen (Atomanzahlen) vorkommen, ist das Verhältnis 1:1. (Natürlich auch 2:2, 3:3 usw., aber das kann man ja alles zu 1:1 kürzen.) Deshalb ist die Verhältnisformel Fe₁S₁, aber die ₁ lässt man weg (das spart Schreibarbeit). Also schreibt man FeS.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten