Aus welchen Ländern sind die meisten LKW?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Bestandszahlen für Deutschland findest Du hier: https://goo.gl/aE1YXh
Aktuell sind es etwa 2,8 Millionen.

Das es in den Niederlanden oder Tschechien mehr LKW gibt als in Deutschland ist sicher nicht richtig.
In NL dürften es etwa 1 Million, in CZ etwa 750Tausend sein - ist auch logisch da diese Länder viel kleiner als Deutschland sind.
Nur Polen dürfte einen etwas größeren Bestand haben.

Zahlen aus dem Jahr 2011 findest Du hier: https://goo.gl/C9JUah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich sind die Deutschen LKWs Verhältnissmäßig auf der Autobahn unterlegen. Fahr mal in der Woche nach 5 auf einen Rasthof Nähe der A2 und schau dir die Kennzeichen an. Polen,Russen,Tschechien,Rumänen...die ganzen Ostblock Staaten ja wenn du Glück hast mal ein paar Holländer Franzosen Griechen  und wenn du richtig viel Glück hast Deutsche..Das verwunderliche ist nur das sich häufig Deutsche Speditionen hinter den Ostblocknummern präsentieren, siehe Werbung auf Aufliegern und Sattelzugmaschinen. Und wenn du jetzt wissen möchtest warum das so ist ?: Weil unser tolles einiges Europa dafür sorgt das die Ostblockkutscher zu Dumpingpreisen die Deutschen Kleinfirmen verdrängen und die Frachtpreise sowie das Image des Fernfahrers ruinieren. Große Firmen profitieren natürlich davon Menschen aus ärmeren Ländern billiger zu beschäftigen als Deutsche und auszubeuten deshalb wird dies ja auch noch gefördert vom Staat mit Fördergeldern von der EU für Firmengründungen im Ausland. Noch fragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Faxer2
30.10.2016, 14:52

Also bei mir in Bayern sind die deutschen LKWs eindeutig die meisten. Circa jeder zweite LKW ist aus dem Ausland. Häufig aus Polen, Tschechien, Österreich oder Ungarn. Aus der Türkei und Rumänien sieht man auch nicht selten LKW. LKW aus Schweden sind gefühlt selten, LKW aus Norwegen häufiger, meistens Kühlauflieget für Fisch. LKW aus Holland mischen auch mit. Frankreich sieht man auch abundzu und auch sehr viel unterwegs sind LKW aus den GUS Staaten. LKW aus Belgien, England, Finnland, Albanien und Montenegro sind selten. (Das heißt nicht, dass sie nicht vorkommen, aber sie sind nicht auffallend oft)

0

Die Niederländer sind DIE Spediteure Europas. So manches "fremde" Kennzeichen täuscht über die "wahren Hintergründe": Ich habe in den vielen Jahren, die ich im Fernverkehr unterwegs war, auch gelegentlich Fahrzeuge eines deutschen Unternehmens mit luxemburgischen Kennzeichen gefahren. Die Steuern dort waren damals günstiger als in D. Wenn ich mir HEUTE die Websites von Firmen, für die ich mal unterwegs war ansehe, staune ich immer wieder darüber, WO die inzwischen Niederlassungen haben: Polen ist dabei ganz vorn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das BAG erstellt immer wieder Statistiken über eingenommene Maut. 

Daraus lassen sich die gefahrenen Km auf mautpflichtigen Strecken lesen.

Z. B. wurden 2015 von deutschen LKW ca. 18 Mrd Km zurückgelegt. Ausländische  LKW legten in diesem Zeitraum ca. 12 Mrd  Km zurück.

Der Anteil ausländischer LKW auf deutschen Autobahnen ist zwar erschreckend hoch und wird immer mehr, jedoch ist der Anteil der von deutschen Fahrzeugen zurückgelegten Mautkilometer noch immer in der Mehrzahl. 

Die korrekte Anzahl der LKW lässt sich daraus nicht lesen, jedoch die gesamten zurückgelegten Km auf mautpflichtigen Strecken.

https://www.bag.bund.de/DE/Navigation/Verkehrsaufgaben/Statistik/Mautstatistik/mautstatistik\_node.html


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eindeutig Niederlande und Polen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung