Frage von Disconter, 70

Aus welchem Material würdet ihr einen Hundenapf kaufen?

Antwort
von floppy232, 34

Ich nehme nur Plastik für das Wasser, der Futternapf ist aus Edelstahl (ich glaube Karlie), da ich ihn danach schön einfach abspülen kann. 

Zudem ist, meiner Meinung nach, Edelstahl hygiensicher als Plastik, durch Fütterung bei meiner kleinen sind Kerben entstanden, in denen natürlich sich Bakterien festsetzen können, beim Trinken enstehen diese nicht, da sie mit ihrem Maul nicht an den Boden kommt (ist immer ausreichend Wasser drin).

Antwort
von xttenere, 30

Ich hab für meine Hund Futternäpfe aus Melamin. Sie sind Spühlmaschinen-fest und kratzfest.

Wasser haben meine den ganzen Tag zur freien Verfügung aus einem Plastik-Eimer. Da hab ich auch die tägliche Kontrolle über die Menge, welche sie trinken.

Kommentar von brandon ,

Meine Hunde haben ihr Wasser auch am liebsten aus einem Eimer getrunken.

LG

Antwort
von Hamburger02, 31

Bei uns haben sich sowohl Edelstahl als auch Keramik bestens bewährt. Bei Edelstahl sollte es allerdings einen Halter o.ä. geben, damit der Napf nicht ständig wegrutscht.

Antwort
von dogmama, 31

Keramik und Edelstahl! 

Kein Kunststoff/Plastik und auch keine geölten Holzschalen!

Antwort
von brandon, 14

Meine Katzen und Hunde fressen am liebsten aus Keramiknäpfen. Metall mögen sie nicht so sehr und Plastik sieht nach einiger Zeit unschön aus. Glas wäre auch okay aber das zerbricht zu leicht.

 Ich esse meine Cornflakes auch lieber aus einer Porzellanschüssel.

Ich habe alle Näpfe die ich benutze in einem Ein Euro Laden gekauft dort sind sie wesentlich günstiger als im Tierfachgeschäft.

LG

Kommentar von Buddhishi ,

Jepp, Keramik ist m. E. auch das Gesündeste :-) LG

Antwort
von Goodnight, 41

Edelstahl von Hunter unten mit einem Gummiring, dass nichts klappert und rutscht.

Antwort
von HalloRossi, 51

Als Fressnapf nehme ich einen aus Blech. Bei Trinknapf sind meine wählerisch, da habe ich eine Rührschüssel aus Plastik ( das war das einzige was sie akzeptiert hatten). Der Fressnapf lässt sich gut abspülen, außerdem kann der Hund den tragen. Wenn ich zB die Fütterzeit verpasse, dann schnappen sie sich den Napf transportieren ihn zu mir. Das finde ich immer so süüüüüss💕.

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 33

Ich bevorzuge Keramik.

Antwort
von myzyny03, 60

Edelstahl. Unkaputtbar und Spülmaschinenfest.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 41

Keramik

Kommentar von myzyny03 ,

Warum??

Kommentar von friesennarr ,

Geräuschlos, standfest

Antwort
von eggenberg1, 21

ich habe  einen fressnapf   aus  allu   ,der wassernapf ist  eine  große  kuchenrührschüssel  von krupps.

aber  viele hunde mögen keine aluschüsseln  ,daher  kommt auf  jeden fall wieder  palstik in frage oder auch  eine schwere  keramik schüssel , die  steht dann a uch besonders  gut   als  fressnapf .

Antwort
von Limmi1, 22

Also unser Hund hatte bis vor kurzem einen Edelstahl. Aber der wurde schnell unhygienisch, weil sich unter dem Gummiring am Rand ziemlich viel abgesetzt hat. Hat auch etwas gemüffelt. Zum trinken hat er immer einen Edelstahl Napf. Und seit Neustem hat er diesen:

https://www.fressnapf.de/p/karlie-hundenapf-cuisine#300-ml

Karlie cuisine

Finde ich super! Kein langes Putzen mehr. Ist hygienisch und er frisst auch gut. Lg

Antwort
von beglo1705, 18

Edelstahl. Nur leider trinkt unserer viel lieber aus unserem Fischweiher, warum auch immer.

Kommentar von friesennarr ,

Meiner sauft lieber aus der Gieskanne oder dem Eimer der draußen im Regen stand. Regenwasser richt nicht nach Chemie - darum.

Kommentar von beglo1705 ,

Ja und angeblich solls einfach weicher sein, weil weniger Kalk drin ist. 

Kommentar von xttenere ,

nicht nur angeblich. Regenwasser ist kalkfrei, aber wenn man in einem Industriegebiet wohnt, kommt sonst so einiges zusammen durch den Schmutz in der Luft.

Unser ganze Gemeinde hat Quellwasser, welches in die Haushalte gepumpt wird....Riecht auch ganz anders, wie Wasser in einer Stadt

Kommentar von beglo1705 ,

Ja das ist wahr. In unserer ehem. Melkkammer gibt's Wasser aus dem hofeigenen Brunnen 27 m unter der Erde. Im wasserkocher zB muss man nie entkalken wenn man das Wasser von da holt. 

Antwort
von dandy100, 33

Keramik - weil der nämlich fest steht und von einer gierigen Hundenase nicht über den ganze Küchenboden geschoben werden kann....

Antwort
von HundeInNurnberg, 14

Kleiner Hund - 2,8 Kilo - Glas

Antwort
von Besserwisserin3, 49

Keramik was anderes gibt es bei uns nicht 👍

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community