Frage von rolfmartin, 56

Aus welchem Grund hat Clinton die Wahl verloren,obwohl Trump sich aufführte wie ein Elefant im Porzellanladen?

Antwort
von Trogon, 13

Ganz einfach weil er sich wie ein Elefant im Porzellanladen benahm.

Jeden Tag gab es irgendeinen neuen Spruch, Skandal, Beleidigungen etc. etc.

Jeden Tag war die Seite 1 der Print als auch Internet Medien voll mit Trump. Trump hier, Trump da etc.

Kaum den TV eingeschaltet und siehe da, es wurde wieder übelst über Trump gesprochen weil er eigentlich alle und jeden, aus den Randgruppen beleidigte.

 Da nahm er zum Beispiel auch auf das amerikanische islamische Ehepaar, deren Sohn bei der US Army bei Kampfhandlungen ums Leben kam keine Rücksicht. Sie kritisierten ihn und sowas geht gar nicht. 

" haben sie gesehen, nur der Mann, Vater hat gesprochen, die Mutter stand schweigend im Hintergrund"

Was ging da für ein Aufschrei durch das Land, die Eltern eines Soldaten zu beleidigen, der für Amerika starb, das geht normal gar nicht. Viele Republikanische Gouverneure, Senatoren etc. wendeten sich von ihm ab. Die Mediendienste sagten, " das war es, Mr. Trump".

Aber die nächsten Skandale, verbale Ausrutscher, sexsistische Sprüche kamen, die Soldatenaffäre verschwand aus dem Gedächtnis der Amerikaner und auch der Veteranen sehr schnell. Niemand hat so ein großes Gedächtnis.

Machen wir mal einen kurzen Sprung zum Fußball. Der FC Bayern Präsident Neudecker erkannte anfangs der Sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts die Tatsache, dass man mit Fußball Geld verdienen kann, richtig Geld. Er heuerte den ersten bezahlten Manager im dt Fußball an, Herrn Schwan. Er bekam die Aufgabe " wichtig ist, dass wir ( also der FcB) jeden Tag in der Zeitung stehen. Ob die Meldungen positiv oder negativ sind ist nicht so entscheidend, Hauptsache wir schaffen es jeden Tag in die Zeitung....... sie schafften es, der Rest ist bekannt.

Zurück zu Trump, er schaffte es über Monate auf Seite 1, positiv oder negativ ist nicht wichtig. 

Tja, auch hier ging die Rechnung auf. Mit Hillary hatte er aber auch eine sehr politisch vorbelastete Konkurrentin. Trump log erst während des Wahlkampfs , Clinton ging schon mit der Vorbelastung eine notorische Lügnerin zu sein ins Rennen.

Antwort
von kubamax, 23

Weil die Demokraten die falsche Kanditatin gestellt hat. Und weil die amerikanischen Hinterwäldler den markigen Sprüchen eines bekennenden Machos Glauben geschenkt haben. Die Hauptschuld liegt bei der schlechten wirtschaftlichen Lage der kleinen Leute, die sich verraten fühlen. Über die Hälfte der Amerikaner müsste ab 400 Dollar Geldausgabe einen Kredit aufnehmen oder etwas verkaufen. Viele Rentner müssen im Auto leben.

Kommentar von rolfmartin ,

Danke für deine Einlassung. Aber glaubst du, dass sich die "schlech-te Lage unter Trump verbessern wir? Dann lese mal seine Vita und du wirst eines Besseren belehrt.

Kommentar von kubamax ,

Ich weiß nicht, ob die Vita von Trump die Lage verbessern wird.

Kommentar von schelm1 ,

Was hat die Vita mit der künftigen Leistung zu tun?

Mancher Präsident hat da "Leistungen" peinlichster Art während seiner Amtszeit in Anspruch genommen, die seiner Fau offenkundig im Wahlkampf nicht zum Vorteil gereicht haben!?!

Vielleicht verändert ja diesmal das Amt den Präsidenten und nicht umgekehrt!?!

Antwort
von JeIion, 12

Clinton kommt den Amerikanern noch verlogener vor als Trump. Sie steht ausserdem den Lobyisten sehr nahe. Ausserdem gab es acuh viele Ausländerfeindliche die trump gewählt haben.

Achja und es war auch ein bisschen unglücklich, da Clinton mehr Stimmen des Volkes hatte als Trump ...

Kommentar von Forte90 ,

An den "Stimmen" war nichts unglücklich.

Das Wahlsystem in Amerika ist anders als hier in Deutschland, da die Wahlmänner nicht exakt im Verhältnis zur Bevölkerungsdichte stehen. Das System besteht aber schon seit mehreren Jahrzehnten in Amerika und sieht immer so aus.

Nur jetzt wird einen großer Aufstand wegen Trump gemacht, weil es mittlerweile so viele "Special Snowflakes" gibt.

Kommentar von JeIion ,

Ja, auch wenns das aber öfters gibt, ist es trotzdem unglüklich

Antwort
von schelm1, 14

Die Mehrzahl der Wähler konnte sich wohl nicht für Frau Clinton begeistern.

Die Mehrzahl der Amerikaner war das seichte Gehabe der Obama-Regierung, zu der Frau Clinton als Außenminsterin maßgeblich gehörte, scheinbar satt!?!

First Amerika!

Antwort
von pritsche05, 5

Weil die " Schweigende Mehrheit " endlich mal reagiert hat, und das Etablishment abgewählt hat !

Antwort
von minaray1403, 28

Weil Trump über Charakter verfügt. Was wir davon haben.. naja mal sehen.

Kommentar von schelm1 ,

...eher Charisma!  - Charakter hat da sowas verletzliches!?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten