Frage von JulianeX1, 67

Aus welchem Grund gehen viele immernoch zur teuren Apotheke statt bei einer Versandapotheke zu bestellen?

Bei Rezepten verstehe ich es ja, weil ich nicht auf das Medikament warten will, aber bei typischen Arzneimitteln für die Hausapotheke ist es mir nicht klar.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FeeGoToCof, 65

Ich denke, dass Apothekenbesucher häufig ältere Mitmenschen sind. Viele haben ihre "Stammapotheke" und verbinden dort einen Besuch auch mit Zusatzdiensten, wie z.B. "Blutdruckmessung". Sie können dort kommunizieren, man "kennt sich" und es dient auch dem Aufrechterhalten der Sozialkontakte.

Der "moderne" Mensch nutzt sicherlich die Dienste der online-Apotheken. Aber ausschließlich würde ich die Frage nicht beantworten.

Kommentar von FeeGoToCof ,

Vielen Dank, für den Stern. Ich freue mich ;)...LG, F.

Antwort
von Blindi56, 55

Es gibt so viele Apotheken, dass man immer mal an einer vorbei kommt. Und man wird da ganz gut beraten, wenn man fragt.

Viele, die so selbst behandelte Wehwehchen haben, wollen auch gerne jemandem von ihrem Leiden erzählen....

Übrigens bekommt man in online-Apotheken zwar fast jedes Medikament, aber ohne Rezept meist nur eine weniger wirkame Variante. Und mit Rezept geh ich zumindest gleich zur Apotheke neben dem Arzt....

Kommentar von JulianeX1 ,

"Übrigens bekommt man in online-Apotheken zwar fast jedes Medikament, aber ohne Rezept meist nur eine weniger wirkame Variante."

Alle Apotheken in Deutschland müssen alle gelisteten Medikamente anbieten, egal ob Online oder nicht. Und eine "weniger wirksame Variante" kann man ja höchstens bei rezeptpflichtigen Medikamenten bekommen, die nichtrezeptpflichtigen Medikamente kann man natürlich aussuchen wie man will. Zudem hat das mit der "weniger wirksamen Variante" eher was mit Kassenverträgen zu tun und die gelten auch für Apotheken vor Ort.

Kommentar von Blindi56 ,

Das stimmt nicht, Es sind längst nicht alle Medikamente frei verkäuflich und z. B. Voltaren ist nicht gleich Voltaren (was aber dann so aussieht). Sprich, es gibt rezeptpflichtiges und frei verkäufliches, das so gut wie gar nicht wirkt. So hatte ich das gemeint.

Genau weiß ich das von Frontline gegen Flöhe: Da gibt es eine Variante ("Combo") NUR bei den Tierarzten, ist nicht mal wesentlich teurer, aber mit ganz anderer Wirkung.

Kommentar von Lexa1 ,

Das mit dem " Frontline" kann ich bestätigen. Wie es bei anderen Medikamenten ist, weiß ich leider nicht.

Antwort
von Fairy21, 34

Einige werden eben aus dem Kauderwelsch im Internet nicht wirklich schlau.

Und deshalb bevorzugen sie  lieber die persönliche Beratung und das Aufschreiben mancher Apotheker/innen auf die Verpackung.

Die Apotheker schreiben auf, wie oft man das Medikament am Tag nehmen sollte, direkt auf die Packung, und damit fühlen sich einige Leute nun mal sicherer. Und die Sicherheit  ist einigen nun mal etwas mehr Wert.

Antwort
von Hardware02, 34

Na was für eine Frage. Manchmal (bzw. meistens) kauft man ja ein Medikament, weil man irgendein gesundheitliches Problem hat und möchte nicht erst eine Woche auf seine Schmerztabletten warten.

Außerdem muss man zu Hause sein, wenn das Paket kommt. Viele bestellen generell nicht gern über das Internet. Und umständlich ist es auch. Abgesehen davon zahlt man bei einem geringen Bestellwert Versandkosten.

-> Für eine Schachtel Halstabletten oder was auch immer ist die normale Apotheke auf alle Fälle die besser Wahl. Keine Versandkosten, und die Wartezeit ist nur so lange, bis die Person vor einem in der Schlange es endlich geschafft hat, ihre Medikamente zu kaufen.

Antwort
von HankMoody92, 67

Hm der Mensch ist ein Gewohnheitstier, ich denke mal, dass es daran liegt. Wenn man halt schon immer zur Apotheke gegangen ist, um sich seine Medikamente zu holen, wird man diese Gewohnheit nicht so schnell umstellen ohne einen triftigen Grund / Anlass. (zb das konkrete Ziel, Geld zu sparen oder der Tipp eines Freund oder Bekannten)

Kommentar von JulianeX1 ,

Ging mir früher auch so, aber als ich gemerkt habe, dass ich gerade zur Erkältungszeit immer das gleiche gekauft habe, im Internet aber nur rund die Hälfte bezahle, hat es für mich einfach keinen Sinn mehr gemacht bei einer normalen Apotheke zu kaufen.

Antwort
von Hexe121967, 37

es soll menschen geben, die 1. kein internet haben und 2. den persönlichen kontakt haben möchten.

Antwort
von Privatsache15, 16

Hallo, Es kommt leider sehr oft vor, dass Kunden sich erst in der Apotheke vor Ort beraten lassen und dann günstiger online kaufen! Das muss für das Apothekenpersonal sehr ärgerlich und frustrierend sein. Die Apotheke in meiner Umgebung nimmt daher eine Beratungsgebühr für einem diese Schnäppchenjäger und kann so fast immer die günstigen Preise der Onlineapotheken für rezeptfrei Medis halten.

Ich finde das gut so.

Die Beratung ist eine Dienstleistung, die honoriert werden möchte und muss. So kann man dem Beratungsdiebstahl entgegen wirken.

Antwort
von petrapetra64, 21

Na ja, wenn man was schnell braucht (weil man gerade krank ist) oder wenn man nur wenig braucht(Versandkosten), ist die gute alte Apotheke doch immer noch das beste. Ebenso, wenn man gerne persoenlich beraten werden moechte.

Und nicht jeder ist so fit mit Internet und bestellen, dass die online bestellen koennen und wuerden. Gerade aeltere Menschen brauche ja oefters mal was aus der Apotheke.

Ich selbst bestelle auch fast immer Online auch fuer andere (aeltere Personen) mit, auch die Rezepte schicke ich hin zu Doc Morris, dann zahle ich nur die Haelfte der Zuzahlung, den Rest kriegt man geschenkt.

 

Antwort
von pemali, 57

Weisst du denn wie viele zur apotheke gehen und wie viele online bestellen?

Kommentar von JulianeX1 ,

Natürlich nicht, aber wenn ich bei uns an den Apotheken vorbei gehe, sind die sehr häufig voll mit Leuten.

Kommentar von pemali ,

Das ist doch gut. Weisst du denn wie viele von ihnen mit rezept kaufen? Und hast du auch solch eine hervorragende beratung beim onlinekauf, wenn du dir nicht sicher bist was du kaufen sollst?

Kommentar von JulianeX1 ,

Verstehe nicht ganz, worauf deine Fragen zielen sollen.

Bei Rezepten erhebe ich auch keine Einwände.

Wenn du eine Face-to-Face Beratung brauchst auch nicht, aber letztendlich gucken sowohl die Vor-Ort Apotheken als auch der Service in der Versandapotheken nur in ihr System und sagen dir was da drin steht zu deinem Produkt. Ist ja auch logisch, denn man kann nicht alles zu mehreren zehntausenden Medikamenten wissen. Mir reicht dafür grundsätzlich auch eine Beratung am Telefon.

Es ging aber auch eher um Medikamente die man immer nimmt und in der Hausapotheke hat.

Kommentar von Lexa1 ,

Was sind Medikamente, die man immer in der Hausapotheke hat ? Kopfschmerztabletten, Hustensaft, Nasenspray u.s.w. Die benötigt man doch nicht ständig um die dann online im Netz zu bestellen.

Kommentar von pemali ,

Warum gehst du nicht mal in die Apotheke rein und fragst die leute, weshalb sie da drin sind?

Antwort
von Lexa1, 35

Mir ist persönliche Beratung wichtiger, als wenn ein Postbote vor der Tür steht und mir ein Päckchen mürrisch übergibt, weil er dafür den Berg hoch laufen musste. Und so viel teurer, wenn überhaupt, sind die in der Apotheke auch nicht.

Kommentar von JulianeX1 ,

Kann ich nachvollziehen, aber ich brauche nicht jedes Mal die gleiche Beratung zum gleichen Produkt. Und die Preise sind schon erheblich anders (bei meinen Erkältungsmedikamenten locker 30-50%). Da ist mir die Beratung beim 2. Kauf nicht so wichtig.

Kommentar von Lexa1 ,

Wenn ich mal ein Erkältungsmedikament benötigen sollte ( höchstens einmal im Jahr, wenn überhaupt ) dann zahle ich gern 30% drauf, aber ich habe es sofort wenn die Erkältung da ist und nicht 2 Tage später. Und noch was, wenn ich merke, ich bekomme eine Erkältung dann gibt es genügend Hausmittel dagegen. Mein Kommentar ist aber nicht gegen Dich persönlich gerichtet. Sollte allgemein sein.

Antwort
von Distel35, 51

Da gibt es ein Wort dafür

GEWOHNHEIT

LG Distel

Antwort
von loewenherz2, 32

weil sie nachdenken - im Gegensatz zu anderen

manch einer kauft seine Klamotten eben bei KIK (Indien genäht)

daher billiger

und wundert sich dass er keine Arbeit hat

so ist es auch bei diesen Apotheken ...


im übrigen gehe ich immer zur gleichen Apotheke

der Mensch dort kennt mich und weiß wenn ich andere Medikamente habe, ob man die zusammen nehmen darf oder besser nicht weil Wechselwirkung

weiß dass die Onlineapotheke auch ?

Kommentar von JulianeX1 ,

Ich rede hier nicht über irgendwelche Shops aus dem Ausland. Deutsche Versandapotheken unterliegen den gleichen Richtlinien wie normale Apotheken und haben ganz genau das gleiche Sortiment wie Apotheken vor Ort. Billiger ist es nur, wegen Mengen, Lagerung, weniger Beratungsintensiv, etc.

Zum Nachdenken gehört aber auch seine eigene Meinung zu hinterfragen.

Kommentar von loewenherz2 ,

meine Gründe sind dargelegt

wenn ich und der Rest nicht kommen, ist mein Apotheker arbeitslos ...

dafür zahle ich gern etwas mehr

für den Beratungsservice ohnehin

Kommentar von JulianeX1 ,

;-D Da hast du aber wirklich ein großes Herz.

Kommentar von petrapetra64 ,

das mit den Wechselwirkungen sagt mir die Onlineapotheke auch. Ich bestelle da ja immer und da sind immer Hinweise, was man beachten sollte, wenn man die Medikament nimmt. Im der vor Ort Apotheke ist das selten der Fall, da ich die halt wechsle (je nachdem, wo ich gerade bin und Zeit habe). Leider ist oft was nicht vorraetig und ich muss noch mal hin, so dass ich oft laenger auf was warten muss, weil ich nicht so viel Zeit habe.

Der Postbote hingegen stellt mein Paket spaetestens 2 Tage nach der Bestellung in meine Garage, fuer mich oft der schnellere Weg zu meinen Medikamenten.

Aber es sollte jeder so machen, wie es fuer ihn am Besten und angenehmsten ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community