Frage von SmileyGirl685 22.08.2009

aus welchem grund dürfen hunde keine weintrauben fressen?

  • Hilfreichste Antwort von Muschelsuppe 22.08.2009
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Giftstoffe im Haushalt für Hunde

    Die nachfolgende Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

    Es ist unbedingt ratsam, sofort den Tierart aufzusuchen. Denn lieber einmal unnötig, als zu spät.

    Weintrauben und Rosinen

    Schokolade

    Zwiebeln

    Knoblauch

    Avocado

    Kakao

    Nikotin

    Obstkerne

    Rohes Schweinefleisch


    Weintrauben und Rosinen

    Die meisten von uns wissen, dass Weintrauben im "Übermass" (?) zu Vergiftungs-"Erscheinungen" bei Hunden führen können. Doch kaum jemand WEISS!!!!! das die Aufnahme von Weintrauben (gerechnet auf kg/KM) für einen Hund TÖDLICH sein können und zwar sehr KURZFRISTIG. Weintrauben und Rosinen sind giftig für Hunde

    (animal / Marburg, 1.12.04) Unabhängig voneinander warnen jetzt das amerikanische Animal Poisons Control Center (ASPCA) und das britische Institut Veterinary Poisons Information vor Weintrauben. Auffällig oft haben Hunde nach dem Verzehr von Weintrauben schwere Symptome von Vergiftung gezeigt: Magenkrämpfe, Erbrechen und Durchfall. In einigen Fällen trat sogar Nierenversagen auf. Die Tierärzte der Institute vermuten, dass Rosinen sogar noch gefährlicher für Hunde sein können, da sie den giftigen Stoff konzentrierter enthalten.

    Bei der Analyse dieser Daten stießen die Forscher auf merkwürdige Vergiftungen bei 19 Hunden (zehn in den USA und neun in Großbritannien). Alle Hunde hatten unterschiedlich große Mengen an Weintrauben oder Rosinen gefressen - Leckereien, die man eigentlich als harmlos einstufen würde. Die Trauben gehörten unterschiedlichen Sorten an und waren weder mit Spritzmitteln noch anderen chemischen Mitteln oder Schwermetallen übermäßig belastet. Die Symptome der Hunde glichen sich: Einige Stunden nach dem Verzehr der Früchte erbrachen sich die Tiere und wurden appetitlos. Durchfall und Bauchschmerzen stellten sich bei einigen Hunden ein. Nach 24 Stunden zeigten die am schwersten betroffenen Hunde die Symptome eines Nierenversagens. Sie wurden sehr ruhig bis lethargisch und konnten kein oder nur noch wenig Wasser lassen. Bei Blutuntersuchungen stellten die behandelnden Tierärzte neben dramatisch erhöhten Nierenwerten auch eine Hyperkalzämie (zu viel Kalzium im Blut) fest. Von den zehn amerikanischen Hunden überlebten nur fünf Tiere.

    Bei Verdacht auf eine Weintraubenvergiftung sollten Sie mit Ihrem Hund schnellstmöglichst zu einem Tierarzt gehen, um dem Nierenversagen vorzubeugen. Eventuell kann das Gift im Darm mit Aktivkohle gebunden werden. Bei schweren Vergiftungen sollte der Hund vom Tierarzt stationär aufgenommen und mindestens 48 Stunden lang unter Kontrolle der Blutwerte mit Infusionen versorgt werden.

    Auch die Dosis, die den Weintraubengenuss zum Gift für den Hund macht, ist noch nicht bekannt. Die amerikanischen Forscher schätzen, dass umgerechnet 11,6 Gramm (g) Trauben pro Kilogramm (kg) Körpergewicht des Hundes zu Vergiftungserscheinungen führen können (also bei einem 20 kg schweren Hund rund 232 g Trauben). In Großbritannien ermittelten die Wissenschaftler, dass etwa 14 g Rosinen/kg Hund zu einem Todesfall bei einem Labrador Retriever geführt haben.

    Wichtig ist, die Hunde nicht erst auf den Geschmack zu bringen, damit sie sich nicht selbst bedienen.

  • Antwort von rolandratz 22.08.2009
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
  • Antwort von Marah 22.08.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
  • Antwort von egarf 22.08.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    zwar keine hilfreiche antwort, aber schokolade sollen sie wohl auch nicht fressen. was für ein hundeleben. würde mich nicht wundern, wenn sie das rauchen anfangen.

  • Antwort von rabutz1991 22.08.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    sie sind giftig, sie enthalten einen "stoff" der die hunde nicht verarbeiten können! sehr giftig

  • Antwort von treulose 22.08.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Weil es nicht zur Nahrung gehört du isst doch auch kein Rinderpansen

  • Antwort von Miezmaunz 23.08.2009

    Kann nicht sein. Der Hund meiner eltern hat jeden tag unmengen Weintrauben gefuttert. Er wurde 14 jahre alt!! Alles blödsinn mit dem Giftig!

  • Antwort von minkerl58 22.08.2009

    soviel ich weiss vergären die im tierkörper anders und die tiere können in einen rauschähnlichen zustand verfallen mein schwager hat einen hutzlbirnbaum im garten(zur erklärung hängbirnen)frass ein igel solche birnen sie dachten er wäre tot dabei war er nur betrunken vom verzehr der birnen

  • Antwort von pixilein 22.08.2009

    Sie SOLLTEN keine Weintrauben essen, weil sie dir sonst die Bude vollkacken hoch 10!

  • Antwort von PackeselTom 22.08.2009

    also mein hund liebt weintrauben und sie ist noch sehr gesund

  • Antwort von ichredejetzt 22.08.2009

    dürfen die doch

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!