Frage von cleclecle, 95

Aus was bestehen Poké-Bonbons?

Wenn man ein Pokémon zum Professor schickt, wird man daraufhin gewiesen, dass man das Pokémon unter keinen Umständen zurück erhalten kann. Nach dem Versand erhält man ein Bonbon, das den Namen des Pokémon vorangestellt hat, z. B. 1 Taubsi-Bonbon. Rinderhack besteht aus Rind, aber Babyöl ja zum Glück nicht aus Babys. Deshalb muss der Professor die Pokémon ja nicht unbedingt verwurstet haben, aber ist es nicht irgendwie mysteriös was dort bei ihm passiert?

Antwort
von PokeMONGO1234, 66

Warscheinlich aus den gleichen Bestandteilen wie bei echten Bonbons. Aber da es keine pokebonbons in echt gibt bestehen sie eig aus nix außer aus Pixeln 

Antwort
von AliceLee, 39

Tja vielleicht ist der Professor ja in Wirklichkeit nur ein Typ der Trainer auf Reisen schickt um diese Pokemon fangen zu lassen und hofft das sie das ein oder andere Pokemon zu ihm schicken. Dann packt er die verschickten Pokemon in die Pokemonbonbonmaschine und zerhackt sie. Als dank schickt er dem Trainer ein Bonbon davon und den Rest vertickt er auf dem Pokemonschwarzmark 😈
Ein Fall für Galileo Mystery!

Antwort
von darkman55, 40

Der dreht die Taubsis durch n Fleischwolf...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten