Frage von sweety456,

aus Reha arbeitsunfähig entlassen - Was nun? Evtl. neue Reha?

Hallo,

ich wurde Anfang Januar aus der Reha arbeitsunfähig entlassen. Zur Reha war ich wegen Asthma, Neurodermitis und eigentlich auch wegen der Depression (womit ich auch seit September krankgeschrieben bin).

Der Entlassungsbericht sieht vor das ich ein neurastisch psychologisches gutachten angefertigt werden sollte und das ich weiter arbeitsunfähig bin. Da erst Mitte März die Psychotherapie beginnt weiss ich nicht mehr weiter. Denn die Krankenkasse hat beim letzten Krankenschein schon die Hand gehoben und gemeint: "naja da müssen wir mal sehen ...." Die Sache ist ja die ich hab mir ja die Krankheit nicht ausgesucht und hier geschriehen. Ich will ja auch wieder gesund werden sonst würde ich ja auch mich nicht bemühen dies in Griff zu bekommen.

So nun aber zu den eigentlichen Fragen:

Sollte man evtl. eine weitere reine Psychosomatische Reha beantragen? Oder kann man evtl. EU Rente beantragen oder ähnliches?

Ja das solls erstmal gewesen sein. Vielen Dank für die hoffentlich hilfreichen Antworten.

Antwort von Amoudara,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo zurück,

aus Erfahrung weiss ich, dass die Krankenkasse bis zu 18 Monaten für eine!! Krankheit leisten muss und Du solltest Dich von der "erhobenen Hand" nicht beeinflussen lassen. Bei mir war es so, dass die Krankenkasse wollte, dass ich eine Reha beantrage (nachdem ich ca. 1/2 Jahr psychisch krankgeschrieben war) und das Ganze lief dann von deren Seite als Eilantrag. Wenn die KK das will, wird sie sich schon melden. Du unternimmst ja alles, was erwartet wird = Psychotherapie, also können sie Dir nichts. Was die EU-Rente betrifft, lass Dich bei der RV beraten. Du schreibst leider nicht, wie alt Du bist, aber Du musst für Dich entscheiden, was höher ist, Krankengeld, oder möglicherweise die EU-Rente. Wenn es die Rente sein sollte, wird man Dir bei der RV weiterhelfen und auch bei der Antragserstellung behilflich sein. Ich wünsche Dir gute Besserung und hoffe, ich konnte Dir mit meiner Antwort ein wenig weiterhelfen.

Lieben Gruß

Amou

Antwort von pilot350,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

das heißt nichts anderes als daß das ziel der behebung oder erleichterung deiner beschwerden durch die reha nicht erreicht werden konnte. du bleibst weiterhin arbeitsunfähige krankgeschrieben und erhältst krankengeld. im anschluß an die reha kann dir die krankenkasse nun eine kur gewilligen damit deine arbeitsfähigkeit wieder hergestellt ist. dein hausarzt hat die ergebnisse deiner rehaentlassung vorliegen und sollte nun mit dir beraten wie er die angelegenheit beurteilt. die krankenkasse wird dich jetzt zum medizinischen dienst der krankenkasse schicken. dort wirst du sofort als arbeitsfähig gewertet, denn die kk will ja geld sparen. dagegen richtest du einen widerspruch. du musst erst völlig gesund sein bevor du wieder arbeiten kannst. gerade bei psychischen erkrankungen oder psychosomatischen Beschwerden müssen die ursachen behoben werden.

Antwort von Mamme,

Laß der Sache vorläufig ihren Lauf. Krankengeld ist auf jeden Fall höher als BU-Rente. Wenn die Krankenkasse dich als auf Dauer arbeitsunfähig einschätzt, wird sie von sich aus auf dich zugehen und dich veranlassen, einen Rentenantrag zu stellen. Die zahlen nämlich nicht so gerne das viele Krankengeld auf Dauer von 18 Monaten. Ist bei mir genauso gelaufen. Ich bekam dann EU (Erwerbsunfähigkeitsrente) das könnte auf dich auch zutreffen. An deiner Stelle würde ich vorläufig mal gar nichts unternehmen. Solche Dinge laufen von alleine.

Antwort von silkespeed,

Hallo ,also ich bin auh so aus der REHA entlassen worden, ih würde Dir raten auf jeden Fall ein Antrag auf EUrente zu stellen meine Betreuerin damals sagte zu mir ,das wenn mann aus einer Reha als Krank entlassen wird,ist mann nicht mehr terapierfähig,aucch meine Krankenkasse gab mir damals den rat Rente zu beantragen,sonnst wird mann nicht mehr krankgeshrieben und gilt als arbeitsfähig und ich denke das kannst du bestimmt nicht. PS.ich bekomme seit 9 Jahren die EURente.LG SILKESPEED

Antwort von pilot350,

jetzt beginnt die kk mit vorladungen zum mdk. die werden dich arbeitsfähig erklären. dagegen in widerspruch gehen und das mit deinem arzt absprechen. es folgt die nächste vorladung zum mdk. die aufgabe des mdk ist es die kk aus den leistungen zu halten. die werden dich nochmals arbeitsfähig erklären. und widerum gehtst du in widerspruch bis du entweder weitere reha bekommst oder als berufsunfähig erkrankt erklärt wirst.

Antwort von heureka47,

Aus ganzheitlicher Sicht - also hinausgehend über das vorherrschende wissenschaftlich-medizinische Weltbild - deute ich die meisten gesundheitlichen Störungen - auch psychische (KONKRET AUCH "DEPRESSION") bzw. psychosomatische (NEURODERMITITS, ASTHMA9 - als Mangel an ++universeller Liebe / Lebens-Energie**.

Verursacht ist das allermeist durch "Streß" - auch im weitesten Sinne!

Besonders tückisch: Unbewußter Streß. Der ganz besonders raubt Lebens-Energie und muß erst bewußt gemacht / aufgedeckt werden, damit er unschädlich gemacht werden kann.

.

Solche "Streß"-Faktoren im Unbewußten / Unterbewußtsein können sein: Frühkindliche Traumata, verdrängte Konflikte/Probleme, Gefühle, Bedürfnisse, Gedanken, etc.

.

Einiges kann man selbst für Veränderungen tun - durch Änderung / Wandlung und ganzheitliche Entwicklung des Bewußtseins. Sinnvoll ist die Hilfe einer kompetenten Person, z.B. eines Psychotherapeuten, die "blinde Flecke" bewußt machen kann, die man selbst nicht sieht.

.

Unabhängig von anderen Maßnahmen kann jeder Mensch im Bewußtsein Kontakt aufnehmen zur universellen Energie und dort "auftanken" und sein Potenzial an Lebens-Energie / Liebe vergrößern / stärken. Das wirkt vor allem auch präventiv! .

.

Fasse Mut, Vertrauen und handle aus Liebe zu dir selbst und entscheide dich, die schwebenden Dinge zu klären, zu bereinigen. Dann wird dir wieder universelle Liebe / Lebens-Energie zufließen und es wird dir besser gehen!

.

Zu Details siehe auch meine TIPPS zu "Streß", "Angst / Liebe", "Lebens-Energie", "Glücklichsein" u.a. hier bei GF oder bei gesundheitsfrage.net - zu finden über mein Profil.

Zu weiteren Auskünften gern bereit!

Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community