Frage von melos66gs, 86

aus meiner familie ist einer verstorben und ich kann nicht zur arbeit was soll ich tuen?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 22

Sonderurlaub beim Tod von Familienangehörigen ist im Arbeitsvertrag, anwendbaren Tarifvertrag oder einer Betriebsvereinbarung geregelt.

fliege morgen nach frankreich wegen der beerdigung und wollte wissen ob ich meinen chef anrufen soll oder ein arbeitsunfähigkeitsbescheinung holen soll 

Rede mit Deinem AG. Steht Dir Sonderurlaub zu, wird er Dir diesen geben. Bekommst Du keinen Sonderurlaub nimm regulär Urlaub oder Freizeitausgleich aus Überstunden (falls vorhanden).

Gibt es keine Regelung zum Sonderurlaub gilt der § 616 BGB. Je nach Verwandtschaftsgrad gibt Dir das Gesetz das Recht auf Sonderurlaub. Ob dieser dann bezahlt wird, hängt davon ab ob der § 616 BGB durch den § 619 BGB abgedungen ist. Gibt es diese Regelung, bekommst Du zwar frei aber der AG muss das nicht bezahlen.

"Gelben Schein" holen obwohl man nicht arbeitsunfähig ist und dann nach Frankreich fliegen, ist das Dümmste was Du machen kannst.

Im Übrigen halte ich Aufforderungen/Ratschläge wie man die Allgemeinheit betrügt für nicht angebracht. Es zeigt aber dass das Sozialsystem leider immer wieder missbraucht und ausgenutzt wird. Die Rechnung zahlen dann alle ehrlichen Menschen mit und wenn es wieder Erhöhungen der Beiträge gibt, ist das Geschrei groß (das mal nur am Rande).

Antwort
von Charlybrown2802, 40

kommt drauf an wer es aus deiner Familie ist, stehen dir sogar freie tage zu, oder du lässt dich von deinem Arzt krankschreiben

Kommentar von melos66gs ,

danke dir

Antwort
von TimmyEF, 45

Wenn es ein Verwandter gerader Linie war bekommst Du frei. Wenn nicht den "gelben Urlaubsschein" bzw. Urlaub beantragen

Antwort
von Kamihe, 37

Normalerweise gibt es, wenn ein Familienmitglied  verstorben ist, 1 oder 2 Tage Sonderurlaub vom Arbeitgeber, aber eben erst wenn man es ihm nachweist. Ruf deinen Arbeitgeber an und frag nach ob du die Sterbeurkunde nachreichen kannst.

Antwort
von user023948, 2

Zuhause hocken bringt nix! Dadurch wird es schlimmer (ich spreche aus Erfahrung!) Geh raus und unternimm was! Die ersten wochen kannst du trauern aber danach: Hallo Welt, mir geht es gut!

Antwort
von Vyled, 31

Warum kannst du deshalb nicht arbeiten?

Ansonsten zum Arzt, Gelbenschein geben lassen. Wenn es jemand 1. Grades ist aus der Familie, dann bekommst du auch so frei

Antwort
von TheLegendary, 41

Naja da du nicht zur Arbeit gehen kannst scheinst du ja der Verstorbene zu sein, viel machen kannst du da wohl nicht.

Antwort
von DodgeRT, 50

is jetzt es problem dass du nicht zur arbeit kannst aber gerne gehen würdest, oder dass jmd gestorben is und du nicht weist wie du damit umgehen sollst? deine frage is bissl blöd gestellt...

Kommentar von melos66gs ,

fliege morgen nach frankreich wegen der beerdigung und wollte wissen ob ich meinen chef anrufen soll oder ein arbeitsunfähigkeitsbescheinung holen soll 

Kommentar von gadus ,

Sage deinem Chef die Wahrheit und nimm dir Urlaub.Wenn du mit einem "Gelben Zettel" frei machst und auffliegst,hast du Probleme.   LG  gadus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten