Frage von Chris27081987, 60

Aus meinem Heizkörper kommen sehr laute Geräusche, vor Allem wenn die Heizung aus ist. Woran kann das liegen?

Seitdem bei uns im Haus im Keller die Heizungsanlage erneuert wurde (neuer Brenner) kommen fast täglich laute, hämmernde und ratternde Geräusche aus nur einem einzigen Heizkörper. Lautstärke und Gerauschart entsprechen etwa einer Schlagbohrmaschine. Dreht man den Thermostat dann auf und wieder zu, ist das Geräusch vorerst verschwunden. Weiß jemand Rat? Der Heizungsmensch der da war, hatte den "wertvollen" Rat für mich, ich solle die Heizung dauerhaft anlassen.

Edit: ja der Heizkörper ist entlüftet

Antwort
von quantthomas, 33

Das Thermostventil könnte im Rüchlauf eingebaut sein. Möglicherweise war vorher ein normales Spindelventil eingebaut, daß dann im Zuge der Sanierung, gegen ein modernes Thermostatventil ausgetauscht wurde.

Die Thermostatventile vertragen nämlich keine verkehrte Flußrichtung.

Kommentar von Chris27081987 ,

Wie finde ich das raus?

Kommentar von derBertel ,

Wenn in deiner Wohnung nichts umgebaut wurde, kannst du das ausschließen. 

Inhaltlich ist das aber dennoch richtig was er schreibt.

Kommentar von quantthomas ,

Heizkörper abdrehen, eine Stunde warten bis der Heizkörper kalt ist und dann wieder Aufdrehen, wobei beide Hände an den Zulauf-Rohren gelegt werden. 

Ein Rohr wird sofort warm und das ist dann definitiv der Vorlauf, wo das Ventil drauf gehört. 

Antwort
von derBertel, 30

Moin.

Auch wenn du schreibst es wäre schon entlüftet, so klingt das dennoch nach Luft im Heizkreislauf.

Handelt es sich bei der Heizungsanlage um deine Eigene mit Zugriff auf Pumpe, Kessel usw.?

Kommentar von Chris27081987 ,

Nein ist eine Zentralheizung im Keller. Gehört dem Vermieter

Kommentar von derBertel ,

Ok. Heißt also du kommst da nicht ran. Gibt es in deiner Wohnung ein Hauptschieber für die Heizung? Ich vermute mal ja.

Wenn dem so ist, dann drehe das Hauptventil zu und alle Thermostate an den Heizkörpern voll auf. Warte nun eine gute halbe Stunde und mache dich erneut ans Entlüften aller Heizkörper. Beginnend mit dem Heizkörper der am Dichtesten am Hauptventil sitzt.

Nach erfolgreicher Entlüftung Hauptventil wieder öffnen und warten was passiert.

Dieser Vorgang kann durchaus noch mehrmals erforderlich sein. Besonders dann, solltest du weiter oben wohnen. 

Antwort
von BactaA, 17

Eventuell ist bei dem Heizkörper vor und Rücklauf vertauscht. Das findet man als Laie nicht raus. Das mit dem Rat die Heizung dauerhaft anlassen ist im ganzen und großen Richtig da man bei Neuen Heizungen nur noch über den Außenfühler oder Raumgerät regelt. Daher ergibt sich die Vorlauf Temperatur! wenn die Anschlüsse vertauscht wurde kann man aber einen Umkehrblock oder Ventil einbauen lassen 

MFG !

Antwort
von anitari, 39

Vermutlich ist Luft im Heizkreislauf. Die muß raus und dann wieder Wasser nachgefüllt werden.

Was war das für eine "Heizungsmensch" der da war?

Kommentar von Chris27081987 ,

Die Heizung ist entlüftet. Ein Sanitär "Fachmann"

Kommentar von anitari ,

Und Wasser wieder dem Heizkreislauf zugeführt?

Kommentar von Chris27081987 ,

Ja auch das

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten