Frage von Silla8871, 38

Aus Liebe alles ertragen?

Mein Partner ist seit fast 3 Jahren krank geschrieben. Mom hab ich das Gefühl er versinkt immer mehr in seinen Überlegungen was er als nächstes behandeln lassen könnte. Er sitzt den ganzen Tag zuhause auf dem Balkon, raucht 60 Zigaretten und schaut fern. Geht mal einkaufen, kocht hin und wieder. Arbeiten im Haushalt macht er gar keine mehr. Arbeitsangebote für leichte Tätigkeiten lehnt er unter Hinweis wie schlecht es ihm geht ab.Gemeinsame Unternehmungen finden nicht statt. Meist bin ich dann allein unterwegs oder bleibe zuhause, damit er nicht beleidigt ist. Wenn ich unterwegs bin muss ich mich ständig melden und sagen wann ich zurückkomme.Er hatte 3 Schulter-Op. Physiotherapie hat er jedesmal abgebrochen. Ärztewechsel folgten. Jetzt wird er auf Bandscheibe behandelt.  Wir ( 47 & 44)sind 2 Jahre zusammen. Ich gehe Schichten arbeiten und bezahle Miete usw. Anfangs hat er mir noch Arbeiten im Haushalt abgenommen. Jetzt macht er gar nichts mehr. Er kann und soll sich bewegen laut dem Orthopäden. Manchmal kommt es mir vor als ob er nicht an seine Erkrankung denkt und wenn er merkt er wird beobachtet fängt er an zu stöhnen oder zu hinken. Tagtäglich kommt irgendeine neue Sache hinzu.

Ich hab mich verschuldet weil ich Geldforderungen, die ihn betrafen, bezahlt habe. Ständig bekommt er Schreiben vom Gerichtsvollzieher...zum Glück ist es meine Wohnung mit allem was darin steht. Sonst würden wir bald auf der Strasse sitzen. Ich habe eine Tochter die mit im Haushalt lebt.Er hat zu seiner Familie keinen Kontakt. Seine Tochter meldet sich nur wenn sie Geld braucht, die andere hat den Kontakt komplett abgebrochen. Wenn ich die Beziehung jetzt beende sitzt er auf der Strasse....ich weiss nicht was ich tun soll.

 

 

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Ostsee1982, 6

zum Glück ist es meine Wohnung mit allem was darin steht. 

Fraglich wie lange es deine Wohnung bleibt wenn du dich weiter für ihn verschuldest. Wie kommt man denn nach 2 Jahren Beziehung auf die Idee die Schulden vom Partner zu übernehmen? Willst du einen Mann an deiner Seite oder einen Pflegefall bzw. einen früher oder später Sozialfall der alles daran setzt nicht mehr auf die Beine zu kommen? Du bist nicht seine Mutti! Dieser Mann ist 47 Jahre alt und muss selbst zusehen wie er im Leben mit dem Ars*h an die Wand kommt. Wenn du dich trennen möchtest dann tu das! Dann soll er zum Sozialamt gehen, einen Antrag stellen und sich eine Wohnung suchen. Du bist nicht für ihn verantwortlich sondern er für sich selbst so wie jeder andere Mensch auch.

Antwort
von Duke1967, 15

Geht nicht... Egal wie lange man es versucht, unterm Strich geht man dabei vor die Hunde... Liebe ist Miteinander... Natürlich ist Liebe auch immer ein Stück weit Kompromiss, aber auch das Miteinander. Wer immer nur gibt, verzeiht und nicht viel zurückbekommt oder noch schlimmer etwas "ertragen" muss, sollte einen Schlussstrich ziehen und die Beziehung beenden. "In guten wie in schlechten Zeiten" heißt nicht sich schlecht behandeln lassen zu müssen, sondern Schwierigkeiten die das Leben einem bereithalten, GEMEINSAM zu meistern. Es wird einen Partner geben, der besser passt. Ganz bestimmt! Alles Gute. LG

Antwort
von Nele2o17, 30

Nein.

In dem Songtext von Nena sehr gut beschrieben:

Liebe will nicht
Liebe kämpft nicht
Liebe wird nicht
Liebe ist

Antwort
von Silla8871, 13

Sorry, ich habe meine Frage noch ausformuliert, damit deutlich wird worum es geht. War vorhin etwas zu vorschnell 😉

Kommentar von Nele2o17 ,

Hast du ihm schon mal eine klare Ansage gemacht? wenn ja, was sagt er dazu? Alles hängt an dir, das ist Wahnsinn. 

Antwort
von Appelmus, 24

Nein, warum auch? Je nachdem, was es zu ertragen gilt, kann von Liebe des Partners keine Rede sein.

Antwort
von Sally2000, 19

Manche ja manche nein, schwierige Frage 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten