Frage von Derschnupfen, 190

Aus Introvertierten Menschen extrovertierte Menschen machen?

Da ich eher introvertiert bin, versuchen viele mich zu einem extrovertierten Menschen zu machen (wer nicht weiß was das ist unten eine kleine Grafik). Aber ist sowas überhaupt möglich? Ich z.B fühle mich in großen Menschenmassen eher unwohl und habe Stress und finde Smalltalk grauenvoll. Ich entspanne mich bei Spaziergängen wo ich meine Gedanken kreisen lassen kann, einem guten Buch oder einem guten Film nunmal viel besser als in Gruppen. Was nicht heißt dass ich Gruppen nicht mag aber ich hätte es z.B lieber wenn ein oder 2 Freunde da sind mit dem ich Zeit verbringe als mit mehreren.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Virginia47, 42

Nein, das wird nicht klappen. So einfach kann man nicht über seinen Schatten springen.

Das ist eher Veranlagung, die man schwer ändern kann.

Du könntest allerdings versuchen, ein bisschen offener zu sein.

Ich bin auch introvertiert. Und kann ganz gut damit leben.

Kommentar von Derschnupfen ,

Mein Problem ist da eigentlich nur dass ich bis heute keinen Partner gefunden habe (bin 27) und eher wenige (dafür aber gute) Freunde habe. Deswegen höre und ich immer wieder Dinge wie:

"Diesen introvertierten Kram musst Du Dir dringend abgewöhnen! Komm mehr unter Leute! Das macht Dich nicht nur kommunikativer und sicherer mit neuen Personen, sondern hilft auch Deinem Selbstbewusstsein auf die Sprünge."

Hey, ich bin glücklich damit am Wochenende am See spartieren zu gehen oder einfach mal schön essen zu gehen. Ich will nur dass ich das mit jemanden teilen kann, mehr nicht

Kommentar von Virginia47 ,

Na und? Du bist gerade mal 27 Jahre. Da hast du noch Zeit, den passenden Deckel zu finden.

Mein Schwiegersohn ist auch eher der introvertierte Typ. Auch nicht der Partygänger. Und hatte gerade mal eine Beziehung. Aber als er meine Tochter mit 28 Jahren das erste Mal sah, wusste er, dass sie die Richtige ist. Und nun sind sie schon dreieinhalb Jahre verheiratet, nachdem sie voerher fünf Jahre zusammen waren.

Kommentar von Derschnupfen ,

Na herzlichen Glückwunsch 👏🏻 sowas wünsche ich mir auch 😊. Bisher sind die Damen da halt eher abgeschreckt

Kommentar von Virginia47 ,

Meine Tochter war früher auch eine Wilde. Aber nun weiß sie, was sie an ihrem Mann hat. Diese Entwicklung musste sie durchmachen.

Und ich bin mir sicher, dass auch du noch die Richtige finden wirst.

Antwort
von LionheartSenpai, 24

Also erstensmal ist das garnicht nötig. Nur weil du introvertiert bist heißt das lange nicht das dir soziale Kompetenzen fehlen, du konzentrierst sie nur eher wie du auch beschrieben hast auf wenige Personen. 

Außerdem ist es nicht möglich/gut jemandes Persönlichkeit zu verändern. Dich zu verstellen würde dich auf lange Sicht kaputt machen.

Hab auch eine in der Klasse die immer sagt ich soll fröhlicher werden, irendwie ist es ja ganz süß wenn sich Leute so um einen Sorgen.

Fazit: bleib genau so wie du bist, wer das nicht akzeptiert hat deine Aufmerksamkeit nicht verdient.

Kommentar von Malavatica ,

Ganz meine Meinung. 

Antwort
von Malavatica, 86

Das wird nicht funktionieren oder nur sehr begrenzt. 

Wer dich so nicht akzeptieren kann, mit dem solltest du nicht befreundet sein. Ich kenne das. Gruppen sind einfach anstrengend, man braucht danach Pausen um den Akku wieder aufzuladen. 

Etwas mehr Verständnis von Extrovertierten wäre dringend nötig. 

Kommentar von Derschnupfen ,

Erst mal danke für dein Verständnis! Das erschwert aber auch meine Partnersuche ungemein (siehe meine letzte Frage)

Kommentar von Malavatica ,

Was die Partnerschaft angeht, musst du jemanden finden, der zu dir passt. Jemand extrem Extrovertiertes wäre für dich ungünstig. Du willst dich doch nicht ständig rechtfertigen. Das ist auf Dauer zu Kräfte raubend. Es reicht, wenn man sich in Schule und Beruf etwas anpasst. Für die Freizeit wäre mir das zu anstrengend. 

Kommentar von Derschnupfen ,

Lies dir mal dazu das hier durch:

Diesen introvertierten Kram musst Du Dir dringend abgewöhnen! Komm mehr unter Leute! Das macht Dich nicht nur kommunikativer und sicherer mit neuen Personen, sondern hilft auch Deinem Selbstbewusstsein auf die Sprünge.

Kommentar von Malavatica ,

Ok, wer hat dir das gesagt?  Warum sollst du dich für andere ändern?  Das gehört zu deiner Persönlichkeit. Wer damit nicht leben kann, hat Pech gehabt. Such dir andere Leute, die dich zu schätzen wissen. 

Antwort
von PoisonArrow, 45

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass man einen Menschen in dieser Richtung komplett umkrempeln kann.

Mit einiger Überwindung und etwas Training könntest Du vielleicht länger durchhalten, ohne dass Dir der Draht aus der Mütze fliegt - aber SPASS daran wirst Du wohl nicht finden.

Bin ebenfalls kein Geselligkeits-Freak und kann es "bei bester Gesundheit" tagelang in Ruhe und Abgeschiedenheit aushalten - geht leider beruflich und auch privat nicht.

Sag den Menschen, die versuchen Dich umzustimmen, dass es wohl genauso absurd wäre, wenn DU versuchen würdest SIE von Deiner bevorzugten Lebensweise zu überzeugen! Oder würden sich diese Leute zur Ruhe und Zurückgezogenheit bekehren lassen..?

Grüße, ----->

Kommentar von Derschnupfen ,

Da ich denen ja öfter von meinem Partnerschaftswunsch erzähle, sagen diese mir immer wieder ich solle doch aufhören introvertiert zu sein:

"Diesen introvertierten Kram musst Du Dir dringend abgewöhnen! Komm mehr unter Leute! Das macht Dich nicht nur kommunikativer und sicherer mit neuen Personen, sondern hilft auch Deinem Selbstbewusstsein auf die Sprünge."

Sie verstehen einfach nicht, dass ich einem Partner suche, der all die Dinge die ich alleine mache und toll finde mit der einen Frau teilen möchte mehr nicht!

Kommentar von PoisonArrow ,

Und damit liegst Du genau richtig!

Was willst Du mit einem "Hans Dampf", der Action und Geselligkeit am besten rund um die Uhr genießt, während Du dabei die Augen nach innen drehst und anfängst, Krankheiten vorzutäuschen, um dem Troubel zu entgehen?!

Doppelt schlimm:
Machst Du bei der Partnersuche einen auf Extro, dann wirst Du vermutlich Deinen Traummann nicht kennenlernen, weil dieser sich von Deinen (vorgetäuschten) Eigenschaften nicht angesprochen fühlt!

Also bleib lieber bei Deinem Stil und warte auf den Richtigen.

Klar kann man sich mal ne Runde verstellen, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen und das war´s dann.

Aber bei einer Partnersuche ist es kontraproduktiv, einen solchen Tanz aufzuführen.

Grüße, ----->

Kommentar von Derschnupfen ,

Bin zwar ein Mann aber passt schon 😉👌🏻

Kommentar von PoisonArrow ,

Ok - dann tausch einfach nur die "Geschlechter" in meiner Antwort, weil umpolen wollte ich Dich nicht!^^

Grüße, ----->

Antwort
von loema, 50

Man verändert sich im Laufe des Lebens.
Manche finden irgendwann gefallen daran, extrovertierter zu sein.
Manche wechseln zu Introvertiertheit, weil sie mit der Zeit mit ihrer Energie nicht mehr haushalten müssen.
Aber das sind Entwicklungen derjenigen Person und es ist von außen kaum möglich, die Persönlichen Vorlieben zu verändern.
Sicher ist, dass du mit 40 anders gestrickt sein wirst als jetzt.
Abhängig von dem was du erlebt haben wirst.

Antwort
von xxTOxx, 9

Davon kann ich nur abraten.

Ich bin sehr introvertiert und habe früher immer krampfhaft versucht extrovertiert zu sein. Leider hat das gar nicht gut geklappt, am Ende hatte ich Depressionen und stand mit einem Bein im Grab.

Lg

Antwort
von Paganini, 32

Wenn Du ein introvertierter Mensch bist, dann wirst Du immer introvertiert sein. Das heißt aber nicht, dass das etwas Schlechtes ist.

Wenig oder keine Freunde zu haben ist nicht die Folge Deiner Persönlichkeit, es ist oft ein Mangel an Gelegenheiten. Und verantwortlich dafür bist alleine Du. Du musst Dir Gelegenheiten schaffen, Menschen zu begegnen. Geh in einen Kochkurs, geh in ein Cafe, Spazierengehen an sich ist auch schon mal eine sehr gute Sache.

Ich hätte meine Traumfrau nie kennengelernt, wenn ich nicht einen Hund haben würde, mit dem ich viel Gassi gehe. Im Leben passieren die irrsten Sachen, aber in der Wohnung passiert nix. Wenn vor Dir auf dem Tisch ein Goldbarren liegen würde, und Du wärst zu faul, Deine Hand zu heben, um ihn zu nehmen, dann liegt der da noch in hundert Jahren.

Hab letztens einen Spruch von Marlene Dietrich gelesen: "Viele Menschen haben Angst zu sagen, was sie wollen. Diese Menschen bekommen auch nicht das, was sie wollen."

Kommentar von Derschnupfen ,

Ist ja nicht so dass ich nichts tue. Ich gehe wandern und treffe dabei nur selten Menschen die zu mir passen, daher kommt oft dieser Rat... naja vlt beim nächsten Kneipenbesuch....

Antwort
von claubro, 52

Man kann einen Menschen nicht von grundauf verändern. Ob jemand introvertiert oder extrovertiert ist, ist eine Frage der Persönlichkeit und diese ist nur sehr begrenzt veränderbar.

Noch wichtiger bei der Frage ist jedoch: fühlst du dich wohl, wie alles ist? Wenn ja ist doch alles gut. Niemand sollte sich für jemanden verändern, weil andere des besser fänden.

Etwas anderes wäre es, wenn du sagst, du leidest darunter, dass du nicht gern mit vielen Menschen zusammen bist und würdest gern beim Smalltalk besser ankommen. Dann wäre das aber wohl eher keine Frage von Introvertiertheit, sondern von Angst (Schüchternheit) und das könnte man durchaus bekämpfen.

Kommentar von Derschnupfen ,

Schüchtern bin ich keinesfalls, jedoch mangelt es mir daher auch an Kontakten und vor allem an einer Partnerin bin nämlich 27 und hatte noch nie eine. Viele sagen daher, dass dies von dieser Introvertiertheit käme.

Kommentar von claubro ,

Naja ich kenne auch introvertierte Menschen, die eine Frau gefunden haben. Genauso wie extrovertierte keinen Partner finden....

Eine Voraussetzung ist allerdings schon, dass man mal unter Menschen geht. Irgendwoher muss die Frau ja kommen. Schonmal Onlinedating probiert?

Kommentar von Derschnupfen ,

Klar war 2 Jahre bei Parship hatte aber nur 2 Dates war also eine Zeit und Geld Verschwendung

Kommentar von claubro ,

Und woran lag es deiner Meinung nach? Also wolltest du dich nicht öfter treffen oder lag es an den Frauen?

Kommentar von Derschnupfen ,

Sie hatten danach kein Interesse. Ich habe denen oft geschrieben dass ich das Treffen toll fand und dies einer Wiederholung bedürfe. Aber naja mit dieser Meinung war ich wohl der einzige

Kommentar von claubro ,

Ja ok kommt vor. Aber generell nur mit 2 Frauen treffen in den 2 Jahren ist schon wenig. Das schaffen andere in einer Woche...nicht dass das zu empfehlen wäre...

Aber ich denke, du wirst schon nen Deckel finden. Auf Arbeit oder beim Einkaufen (ich habe mal gehört, sowas passiert tatsächlich)

Antwort
von Dahika, 15

Nein, man kann dich nicht zu einem extravertierten Menschen machen.

Dagegen sollest du dich auch wehren. Du bist, wer du bist und das muss akzeptiert werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community