Frage von Taebi, 60

Aus Hungerstoffwechsel (fast) ohne Zunahme?

Hallo zusammen

Ich bin neu hier und möchte gerne wissen, ob mir jemand helfen kann. Wie komme ich aus diesem Hungerstoffwechsel heraus? Als ich 14 war fing ich an Mahlzeiten auszulassen weil ich mich schon als Kind dick gefühlt habe. Damals war ich 165 und 60/61kg schwer. Ich nahm auch schnell ab und war glücklich über meinen Erfolg, doch mit der Zeit vermisste ich die leckeren Mahlzeiten und habe mir überlegt wieder normal zu essen. Natürlich habe ich mich sehr gut informiert .(über alles eigendlich was mit diesem Thema zu tun hat) Jetzt ist aber folgende Situation: Ja ich habe bemerkt dass das nicht richtig war und deshalb bitte auch keine Rechtweisungen. Und ich bin bereits in einem Fitness Center angemeldet und mache auch Kraftsport (um Muskeln aufzubauen) Wie soll ich da meine Ernährung am besten anpassen und wie oft sollte ich trainieren gehen?

Ich bin 16 166cm gross, Tiefstgewicht war 50kg und jetzt ca. 53kg Kcal am Tag -> 300/400 (Hauptsächlich Eiweiss)

Antwort
von ponyfliege, 43

puh...

ich würde das als massive essstörung ansehen. du bist in den 2 jahren nur 1cm gewachsen. da liegt nahe, dass das an der mangelernährung liegt.

du brauchst zum einen unterstützung durch einen psychologen und zum andern eine medizinische ernährungsberatung vor ort. sprich bitte das thema bei deiner krankenkasse an. ausserdem solltest du dich untersuchen lassen, ob du knochenbildungsdefizite und/oder organschäden durch dein essverhalten hast.

mit 300-400 kalorien kannst du dich nicht gesund ernähren. und auch keine muskeln aufbauen.

diese form von "ernährung" führt auf die dauer auch zu problemen mit dem hirnstoffwechsel.

alles gute.

Kommentar von Taebi ,

Hmm.. naja ich bin schon im psychologischer und ärztlicher Behandlung (Wiegen all 3 Wochen)

Ich denke nicht, dass ich irgendwelche schwerwiegenden Folgen davon getragen habe.

Periode hatte ich immer und Haarausfall hatte ich auch nie.

Natürlich waren es nicht immer strikt 400kcal. Das ist nur eim Durchschnittswert! Einmal hatte ich auch 200kcal und dann durch wöchentliche Steigerung um 100kcal auch wieder 900kcal

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten