Frage von 1995sa, 29

Aus Erkältung eine Lungenentzündung?

Ich bin zurzeit erkältet. Da ich morgen vermutlich aus dem Krankenhaus entlassen werde wollte ich abends auf eine Party gehen mit eis und kalten Getränken. Schnupfen hab ich so gut wie keinen. Nur der husten quält mich ein wenig, bin deswegen auch grad wach. Der ist so brutzelig seit paar Stunden. Werden mir diese kühlen Sachen schaden und meine Erkältung wird womöglich schlimmer und zu einer Lungenentzündung? Weil Erkältungsviren vermehren sich ja bei Kälte. Ich nehme außerdem keine Medikamente gegen die Erkältung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von viktorrietder, 19

Wenn du keine Medikamente nimmst und dich nicht schonst wird es schlimmer. Bei mir war es auch so ich war erkältet dachte mir nix dabei und es wurde zu einer Lungenentzündung ich hab jetzt dadurch eine chronische Lungenentzündung. Pass auf dich auf. Denn Lunge und Herz sind sehr eng verbunden und häufig kann das Herz dann auch Angegriffen werden!!

Antwort
von Orodreth, 24

Erkältungsviren vermehren sich NICHT bei Kälte. Bei Kälte ist lediglich unser Immunsystem angegriffen, was Viren den Eintritt in den Organismus vereinfacht. Deine Erkältung wird durch Eis NICHT zur Lungenentzündung, aber eine Übergangene, Überfeierte Erkältung MANCHMAL zur Herzmuskelentzündung

Kommentar von viktorrietder ,

Lungenentzündung entsteht durch Bakterien und nicht duch Viren. Und Bakterien vermehren sich auch bei kälte

Kommentar von Orodreth ,

Ich habe lediglich seine Worte aufgegriffen. Die Vermehrung von bakterien ist bei Kälte dennoch reduziert, und wenn es der Junge Mann / die Junge Dame schafft Eis in seine/ihre Lungen zu befördern, dann können sich die Bakterien auch vermehren ja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community