Frage von SuperAgnes, 42

Aus einem Mietvertrag einfach so raus?

Hallo Leute, mein Mietvertrag geht eig. 2 Jahre lang ich bin jetzt schon seid 5 Monaten fast hier in der Wohnung. Zwar ist sie ganz schön aber die Rechnungen werden zurzeit immer höcher und daher wollen wir lieber etwas günstigeres finden.. Habt ihr eine Idee was man sagen könnte um aus dem Mietvertrag rauszukommen? Da meistens man ja nur aus dem Verhältnis nur rauskann wenn es ein wirklih ernster Grund ist

3 Monate Kündigungsfrist ist aber mit einberechnet.. LG

Antwort
von peterobm, 15

Zwar ist sie ganz schön aber die Rechnungen werden zurzeit immer höcher

du zahlst Miete und die Nebenkosten, da kommt keine außerplanmäßige Rechnung - 

du hast einen Mietvertrag mit einem Kündigungsverzicht auf Zeit - wie du die Miete zusammen bekommst, ist dem Vermieter egal hauptsache pünktlich. Kündigen kannst nicht.

Du kaufst dir Sachen auf Raten, solltst auf niedrige Raten achten. Wenn du dir kein teures Auto leisten kannst, so muss zunächst ne billige Gurke herhalten. 

Kommentar von SuperAgnes ,

ahja okay.. war ja nur eine Frage muss man dann nicht gleich so frech antworten.

Antwort
von bwhoch2, 5

Der Mietvertrag läuft zwei Jahre und die sind wohl einzuhalten. Die zwei Jahre bedeuten Kündigungsverzicht für zwei Jahre? Vermutlich.

Nun hast Du ein Auto und kannst die Wohnung nicht mehr zahlen? Kannst Du wenigstens im Auto schlafen? Wohl nicht.

Aber man sollte eigentlich immer rechnen, bevor man sich bindet. Gilt für Wohnungen genauso, wie für Autos. Beim Auto hat man wenigstens den Vorteil, dass man die variablen Kosten, also vor allem Benzinkosten, ordentlich drücken kann. Zum Beispiel, in dem man auf die Benutzung verzichtet, wann immer es geht.

Wenn Du jetzt überlegst, eine günstigere Wohnung zu suchen, dann kalkuliere noch folgendes mit ein:

1. Abstandszahlung, die der Vermieter fordern wird, wenn ihr früher raus wollt.

2. Umzugskosten: Der Umzug selbst und die Teile, die ihr neu anschaffen müsst, denn irgendwas macht immer Probleme.

3. Kaution berappen, denn die für die jetzige Wohnung bekommt ihr erst mit deutliche Verzögerung wieder zurück. Mindestens 6 Monate darf man dafür rechnen.

Alles zusammen gezählt ergibt dann vermutlich, dass Euch das "Sparen" mehr kostet, als das "Aussitzen". Schaut lieber, wie ihr das Geld für Euren Lebensstandard auf andere Art zusammen kratzen könnt.

Antwort
von anitari, 11

mein Mietvertrag geht eig. 2 Jahre lang

Heißt genau was?

Befristung oder Kündigungsverzicht?

aber die Rechnungen werden zurzeit immer höcher

Welche?

Die die nichts mit dem Mietvertrag zu tun haben sind irrelevant. Sprich persönliches Pech.

Das berechtigt nicht den Mietvertrag vorzeitig zu beenden.

Antwort
von albatros,

Was ist konkret zur Mietdauer vereinbart? Ein Kündigungsverzicht oder eine Befristung? Bitte Wortlaut.

Antwort
von Gerneso, 29

Wenn Du einen Mietvertrag mit gegenseitigem Kündigungsverzicht für 24 Monate unterschrieben hast, dann kannst Du diesen nicht vorzeitig kündigen.

Antwort
von Biberchen, 25

so schnell steigt die Miete aber nicht und auch die Nebenkosten werden aufs Jahr gerechnet!

Kommentar von SuperAgnes ,

Ja aber jetzt hab ich noch ein Auto und das kostet ja auch nochmal was das wollte ich damit sagen :D

Kommentar von Biberchen ,

ach so! bei einer Kündigung mußt du keinen Grund angeben, nur die Frist einhalten.

Kommentar von SuperAgnes ,

Kann man aber nicht vorher raus aus dem Mietvertrag iwie?

Kommentar von Biberchen ,

nur wenn der Vermieter mit einverstanden ist. Sprich doch mal mit ihm, vielleicht zeigt er Verständnis für deine Situation.

Kommentar von SuperAgnes ,

Ich denke icht das ist eine Wohnhaus GmbH die haben doch meistens nie Verständnis habe auch später nur schlechtes über die Vermieter gehört..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten