Frage von MLSxx, 60

Aus der "verliebtsheitsphase" was bedeutet das für uns?

Zwischen mir und meinem freund läuft seit einiger zeit vieles anders. In den ersten monaten hat er mir immer gesagt wie schön ich bin, wie sehr er mich liebt und hat mir jeden morgen "guten morgen schatz" geschrieben, so, alles schön und gut. Doch ab seit 2 monaten läuft alles anders. Im chat schreiben wir nur noch wie freunde, kein ich liebe dich mehr. In realife ist er auch noch wie damals, aber im chat nichtmehr. Ist das normal? Und wie seit ihr damit umgegangen ? Lg :-)

Antwort
von cookiegirl13, 35

Natürlich, das ist vollkommen normal. Was ihr daraus macht, liegt bei euch. Ich kann dir nur diesen Artikel ans Herz legen, er wird deine Fragen beantworten!
http://www.forschung-und-wissen.de/magazin/mensch-gesellschaft/die-5-phasen-der-...

Antwort
von swobsie, 11

Natürlich ist in der ersten "Verliebtheitsphase" alles rosarot und man will sich am liebsten niemals trennen. 

Der Partner ist fehlerlos, alles ist neu und aufregend und überhaupt möchte man am liebsten Purzelbäume schlagen vor lauter Glücksgefühlen..

.. dann kommt der Alltag und auch dann erst stellt sich raus, ob deine Wahl Bestand oder auch nur eine Chance hat..

War es nur der Kick des verliebt seins oder ist es Liebe ?

Erst im Alltag zeigt sich, ob die Beziehung eine Basis aus Gemeinsamkeiten, Vertrauen und auch ob man den gleichen Weg zusammen gehen will und kann..

Bist du noch immer gern mit ihm zusammen, fehlt er dir wenn er nicht da ist, freust du dich auf ihn und hast noch Schmetterlinge im Bauch weil du weißt das er gleich kommt..?

Manchmal hat es auch Gründe das er sich zurückzieht, die gar nichts mit dir zu tun haben müssen. Vielleicht hat er Probleme ? Reden ist die beste Methode das heraus zu finden ;-)

Verbeiss dich nicht darin um rauszufinden ob ihr zusammen passt aber bleib auch nicht mit ihm zusammen, wenn du dir sicher bist, dass du eben nicht mehr glücklich damit bist, nur weil du einfach einen Freund haben willst. 

Ich kann dir nur raten, rede mit ihm denn nach zwei Monaten sollte sich noch nicht der Alltag eines alten Ehepaars einschleichen (was auch dann nicht empfehlenswert wäre ).

Viel Glück und alles Liebe für dich :-)

Lg Swobsie

Antwort
von Cclass22, 21

Hi,

das ist gerade der Sprung vom "Verliebtsein" zur "Liebe". Viele schaffen den Sprung nicht und dann scheitert die Beziehung. Bei der "Liebe" tritt halt der Alltag ein und dann zeigt es sich, ob sich beide wirklich "lieben" und dann hat das meistens Bestand.

Bei meiner Beziehung ist nach mehr als einem Jahr immer noch alles super - man geht miteinander wie am ersten Tag um und ich würde sogar noch sagen, dass man sich von Tag zu Tag immer mehr "mag/liebt".

lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten