Frage von AskHuman12, 96

Aus der Fahrschule geworfen?

Hallo, Ich habe heute echt eine unschöne Sache erleben müssen. Ich bin seit vorletzten Sommer bei dieser Fahrschule angemeldet um meinen Führerschein zu machen. Niemand hat mir da schon irgendwie gesagt, wie ich mich für Theorie anmelden soll und sonstiges das heißt nach langem habe ich endlich für die Prüfung angemeldet und für Fahrstunden. Ich bin weggezogen wegen Studium dieses Jahr im April und habe dem mehrere Monate vorher Bescheid gesagt das ich meinen Führerschein beenden möchte. Habe leider in Theorie nicht bestanden und es war keine Zeit mehr, dann haben wir abgesprochen in den Semesterferien weiter zu machen und dort wo ich wohne wäre es unsinnig die Fahrschule zu wechseln. Ich bin seit drei Monaten da habe wöchentlich wenn es hochkommt eine Fahrstunde gemacht Wiederholung, das heißt ich lerne nichts bei ihm und bezahle weiter Geld für garnichts. Heute bekomme ich gesagt das er weder Lust noch Zeit hat mit mir weiter zu machen, weil mir das Autofahren nicht liegt. Und Theorie hätte mich angeblich auch nicht interessiert weil ich 4 mal durchgefallen bin. Ich solle doch lieber die Fahrschule wechseln und er schickt mir mein restliches Geld und meine Papiere.

Ich bin einfach nur sauer da ich das ganze Geld schon lange bezahlt habe und das ist wohl klar wenn wir wöchentlich eine Fahrstunde machen. Ich bin Fahranfänger und es ist seine Aufgabe mir für mein Geld eine Leistung zu erbringen!

Ich fühle mich so verarscht und hintergangen. Ich habr eine andere Fahrschule angerufen aber es geht mir ums Prinzip. Denn ich kann nicht Autofahren, so dämlich es auch klingt!

Antwort
von NeoExacun, 38

Es ist sein gutes Recht, dich als Fahrschüler abzulehnen, wenn er keinen Fortschritt sieht. Außerdem bekommst du ja dein Geld für die nicht getätigten Fahrstunden zurück.

Und wenn du schon 4 mal durch die Prüfung gerasselt bist, solltest du dir wirklich Gedanken machen, was nicht stimmt. Im echten Straßenverkehr später kannst du es dir nicht leisten, hier und da ein paar Fehler zu machen. Das heißt, wenn du unseren Straßenverkehr nicht verstehst, solltest du vllt lieber Abstand davon halten.

Antwort
von waveboardexpert, 44

Klar muss er dir zeigen, wie man Auto fährt, aber wenn du es dann immer wieder selber nicht hinkriegst, dann kann er da wenig für. Ich hatte damals auch nur eine Fahrstunde pro Woche, manchmal alle 2 Wochen. Damit muss man klarkommen. Ich habe mir zusätzlich einen PKW-Übungsplatz ausgesucht und bin dort mit meinem Vater oft gefahren und wir haben alles geübt.

In der Theorie bin ich 3 mal durchgefallen, obwohl ich jede Frage zu Hause locker beantworten konnte. Bin durchgefallen, weil ich eine starke Prüfungsangst habe und dann nichts mehr auf die Reihe bekomme.

Wieso bist du denn so oft durchgefallen? 

Vielleicht hat er Recht und dir würde ein Wechsel zu einer anderen Fahrschule gut tun.

Kommentar von AskHuman12 ,

Ich bin so oft durchgefallen, weil ich dasselbe Problem habe wie du. Bekomme dann einfach einen Blackout 

Kommentar von waveboardexpert ,

Das macht einen total fertig. 

Mein bester Freund hat das auch, er hat 3 mal die Praktische verhauen...das war teuer und hat ihn auch extrem fertig gemacht.

Antwort
von Havenari, 9

Du solltest froh sein, dass deine Fahrschule das Trauerspiel beendet, anstatt die Kuh einfach weiter zu melken.

Antwort
von Jack98765, 19

Ich würde mal sagen du suchst die Fehler bei dir und nicht bei den anderen. Das wäre schonmal der erste Schritt in die richtige Richtung und vielleicht klappt es dann auch mit dem FS.

Antwort
von wollyuno, 11

wer 4x durchrauscht ist endweder zu dumm oder hat kein interesse.auf jeden fall nicht normal und geb dem fahrlehrer recht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten